Forum2Null

Einfach. Plaudern. Neu.

Sina_188

Eltern zu Golden Retriever Kauf überzeugen!

Hallo erstmal. Schön das du diese „Frage“ angeklickt hast. Erstmal zu mir, ich bin 12 Jahre jung, und lebe mit meinen Eltern (fast) in einer Großstadt. Um genau zu sein: in einem kleinen Teil dieser Stadt. In unserer Nähe sind viele Felder, große Wälder, ein See und ja, alles was man so braucht ne :). Wir leben in einem großen Haus, mit Garten und haben eigentlich sogar recht viel Geld. Wir haben außerdem einen kleinen Kater😍. Also. Ich wünsche mir einen Hund. Es sollte ein mittel bis großer Hund werden. Wir hatten früher mal einen Hund (er wurde jedoch eingeschläfert, da er krank war und die Ärzte nicht wussten was er hatte?). Ich habe mehr als genug Zeit, eigentlich sogar den ganzen Tag, da ich in keine Sport- etc. Vereine gehe. Wie gesagt, wir hätten genug Geld, Platz und Zeit. (Und das sage ich nicht einfach so, sondern weil es halt stimmt :)). Mein Vater kommt nachmittags zurück, meine Mutter ist den ganzen Tag zu Hause und ich komme mittags um kurz nach 13 Uhr nach Hause. Dann könnte ich mich viel und gerne um den Hund kümmern. Ich spare auch schon Geld und lerne viel. Ich gehe auch gerne (und oft!) mit meinem Nachbarshund (einem kleinen Havaneser) Gassi. Vor einem Jahr habe ich mal meinen Vater gefragt, „Papa? Wenn wir einen Hund hätten, welchen fändest du gut?“ „ja mit Golden Retriever liegst du schon richtig...“ und generell ist er nicht gegen, aber auch nicht richtig für einen Hund. Meine Mutter ist jedoch strickt dagegen. Ich kann sie auch verstehen. Sie möchte nicht das die ganze Arbeit an ihr hängen bleibt und es geht ihr auch viel ums Geld. Ich habe mich auch schon bei einer Freundin, und im Internet erkundigt, wie viel ein Golden Retriever kostet. Es ist schon viel Geld und er beansprucht auch wirklich viel Aufmerksamkeit/Auslauf/Zeit und Training, aber ich und meine Familie könnten uns perfekt um einen Hund kümmern! Wir sind erfahren, haben genug Geld, Platz und so. Früher wollte meine Mutter auch keinen Kater. Dann haben mein Vater und meine Vermieterin aber mit ihr gesprochen und wir sind ins Tierheim gefahren.
Im großen und ganzen also:
Wie kann ich meiner Mutter zeigen, dass nicht alles an ihr hängen würde, und das ich mich auch wirklich um einen kümmern könnte?
Danke, dass ihr jetzt diesen langen Text gelesen habt, nur um mir helfen zu können.
Ich wünsche euch noch einen schöne/-n Tag/Nacht.
Mit freundlichen Grüßen
~S

1

👍

 

👎

-1
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (7)

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Lili am 21.03.2020, 13:02 Uhr.

Hundefreund

Du könntest ja schonmal anfangen, jeden Tag drei mal draußen spazieren oder Joggen zu gehen. So dass deine Eltern sich denken, du müsstest ja bloss noch einen Hund mitnehmen. Zeig dich an sonsten auch sehr verantwortungsvoll und selbstständig.

Dann tu so, als würdest du unbedingt ein Pferd haben wollen. Ja richtig gelesen, ein Pferd. Als wäre das dein größter Wunsch auf der Welt, schwärme von nichts anderem mehr und geh deinen Eltern so richtig auf die Nerven. Am Besten ein paar Monate jeden Tag. Und wenn sie nein sagen, tu so, als wärst du am Boden zerstört. Wenn du das dann ca ein halbes Jahr gemacht hast, versuch sie zu überzeugen, dass du dann wenigstens einen Bernhardiner oder eine Deutsche Dogge haben darfst, wenn schon kein Pferd. Am Besten rechnest du denen noch vor, wie viel die an Futter etc. kosten, immernoch immens, aber weniger als ein Pferd.
Und wenn du sie damit auch lange genug genervt hast, tu sehr enttäuscht und traurig. Und frage sie ganz bescheiden, ob du dann "wenigstens" einen Golden Retriever haben darfst, die kosten ja auch lange nicht so viel, wie ein Bernhardiner oder eine Deutsche Dogge und sind auch nicht so riesig. Deine Eltern werden sich schonmal ein bißchen schlecht fühlen, dass sie dir dauernd deine grossen Wünsche abgeschlagen haben (wenn sie es dir abgekauft haben) und die Wahrscheinlichkeit, dass sie jetzt zu deinem verhältnismäßig bescheidenen Wunsch ja sagen, ist deutlich höher.
0

👍

 

👎

-2

Antworten

EssigimAuge

Katzen besser.
Oder hast du jemals Hunde Schnurren Gehört?

0

👍

 

👎

-2

Antworten

sanny
★★★★★

Mitglied [4334]

Schön für dich wenn ihr Platz happt, Garten
,Wald zum Gassi gehen.
Habe ich auch,ich habe 2 Hunde .
Die Kosten ausser Zeit auch Geld.
Und bedenke ein Hund kann bis zu 16 Jahre
alt werden.
Die Großen jetzt eher bis 12-13 j.
Ist aber auch ,eine lange Zeit.
Du bist 12 J. und wenn du dann mit der Schule
vertig bist ,Arbeiten Freund, versch. Interessen. Da denke ich ,,deshalb wollen es deine Eltern, deine Mutter nicht.
Deine Mutter ist zwar den ganzen Tag Zuhause
sagst du.
Aber wie gesagt ,eine lange Zeit ,ist so vieles!!
Wenn ihr zbs.in Urlaub fahrt ?.
Wenn er krank wird ..
Das Problem ist gerade durch Corona ,meinen
leider viele aus Langeweile ,es muss ein Tier
zur Beschäftigung her.
Und gerade Hunde ,Die Hundemafia momentan ganz schlimm.
Und nach Corona fliegen die Hunde ins
Tierheim.
Ist leider fast jeden Tag etwas in Google
News zu lesen darüber.
Also wie gesagt muss gut Überlegt sein
Meine Hunde sind mittlerweile 14 J und 14.5 J
alt.
Ein Hund ist kein Spielzeug .
0

👍

 

👎

-1

Antworten

Ich zitiere ... Ich schreibe mit Schreibfehler und mache keine Comma . Würde ich alle Briefe selbst beantworten bräuchte ich ein eigenen Comptoir. Wolfgang von Goethe. Währe Goethe so Arm wie Schiller gewesen hätte er alles selbst schreiben müssen.

sanny
★★★★★

Mitglied [4334]

Ach habe gerade gesehen das Thema ist ja schon ein Jahr alt .
von 2000 J.Wird sie wohl nicht mehr lesen ist
1 Jahr her.
0

👍

 

👎

-1

Antworten

Ich zitiere ... Ich schreibe mit Schreibfehler und mache keine Comma . Würde ich alle Briefe selbst beantworten bräuchte ich ein eigenen Comptoir. Wolfgang von Goethe. Währe Goethe so Arm wie Schiller gewesen hätte er alles selbst schreiben müssen.

EssigimAuge

@TE Wenn du denn Hund für die Jagd brauchst musste eh noch warten bis du 16j bist da Golden Retriever sich gut für die jagd eignen.
Zusätzlich müsstest du einen GR von einem Züchter nehmen bei denen Katzen leben damit die erste Begegnung mit der Katze gut Verläuft.
https://tatzen-und-pfoten.de/verstehen-sich-golden-retriever-mit-katzen/
0

👍

 

👎

0

Antworten

Goldie

@EssigimAuge:

Man kann Golden Retriever auch gut als Familienhund halten und den Jagdtrieb in der Hundeschule auf ein Minimum runter trainieren. Und manche dann sogar ohne Leine führen. Die sind nicht wie Beagle die du nie wieder siehst, sobald die eine Fährte aufgenommen haben. Den Goldie unserer Nachbarn haben die wie eine Katze in der Nachbarschaft rumstreunern lassen und er ist immer in der Nähe geblieben und unversehrt zurück gekommen. (würde ich aber ehrlich gesagt nicht mit meinem Hund ausprobieren! Der Nachbarshund war schon Einzigartig und mit allen Anwohnern "befreundet".)
0

👍

 

👎

0

Antworten

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben