Forum2Null

Einfach. Plaudern. Neu.

Chemiker

#Meetoo und die Folgen

Hallo liebe Leute,

ich habe mir mal Gedanken darüber gemacht, was diese ganze #metoo-Debatte bewirkt hat.

In erster Linie hat sie die Rechte der Frauen gestärkt. Das finde ich auch als Mann gut. Manches Verhalten von Männern gegenüber Frauen ist nämlich unterste Schublade.

Es hat aber auch dazu geführt, dass ich für Frauen kaum noch Nettigkeiten übrig habe. Ein lockerer Spruch gegenüber guten Kolleginnen oder Umarmungen zur Begrüßung oder Verabschiedung sind heute nicht mehr drin.

Genauso läuft's bei Gesprächen mit Mädels in Clubs oder Bars. Alles nur noch ganz oberflächlicher Smalltalk.

In den letzten Tagen wurde Keanu Reeves dafür gefeiert, dass er keine Frau ungefragt angefasst hat. Ich persönlich konnte den Hype gar nicht verstehen. Das hatte weniger mit Respekt zu tun, sondern mehr mit reinem Selbstschutz.
Man hat den Frauen mit den neuen Gesetzen und mit der neu verstandenen "Privatsphäre" eine mächtige Waffe überreicht.

Frauen können Männern heutzutage nach Lust und Laune den Ruf und das Leben Zerstören. Super! Ein Hoch auf unsere schöne neue Welt😅

Aber was soll's.... mir ist das wumpe!

0

👍

 

👎

0
[Melden]

Kommentare (12)

ja.klar!

"Frauen können Männern heutzutage nach Lust und Laune den Ruf und das Leben Zerstören. Super! Ein Hoch auf unsere schöne neue Welt😅"

Gleichberechtigung, wie sie im Buche steht!

Macht der Mann nämlich seit Jahr.......
Besonders schlimm, wenn er seine schwangere Partnerin sitzen lässt oder gelassen hat. Dann hat nicht nur sie gelitten, sondern auch der "Bastard"! Der Ruf der Frau war ruiniert. Der Mann hat sich weiter durchgebumst.
Und so gibt es viele Geschehnisse, die nur dazu berechtigten, dass Frau endlich so anerkannt wird, wie es richtig ist. Gleiches Recht für beide. Privat und beruflich.

Und jetzt trete ich dir in den Arsch! 😤
0

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Gay am 23.06.2019, 13:34 Uhr.

tja

Tja, wenn sich Männer unter Kontrolle hätten, wäre es gar nicht erst so weit gekommen, aber hier sind wir nun.

“Frauen können Männern heutzutage nach Lust und Laune den Ruf und das Leben Zerstören. “

Wie es @ja.klar!: schon gesagt hat: das machen Männer schon seit Jahren. Männer, die Frauen sexuell belästigen, schlagen, missbrauchen und vergewaltigen, können das Leben der Frau und ihre Psyche auch zerstören, also heul hier mal nicht herum, weil du keinen “lockeren Spruch“ mehr zu deinen Kolleginnen sagen kannst. Frauen ertragen diese Dinge schon viel zu lange und jetzt ist es endlich an der Zeit, dass sie sich dagegen wehren. Wenn dir das nicht passt, hast du Pech gehabt. Der Großteil der Männer schaltet das Hirn ab, sobald sie mal ein bisschen Haut sehen. Besonders eklig, wenn sie Jugendliche anstarren oder sogar anmachen, weil sie im Sommer kurze Hosen, Röcke oder ein enges Top anziehen, ihr wisst gar nicht, wie das ist, plötzlich Angst haben zu müssen, allein unterwegs zu sein. Dann bezeichnen sie Frauen, die sich freizügig anziehen, als Schlampen und denken, sie hätten somit das Recht, sie anzufassen oder zu belästigen. Falsch. Ich wundere mich sowieso, warum dich diese Situation so nervös macht? Du hast wohl selber was zu verbergen. Jemand, der nichts falsches macht, hat auch keinen Grund, sich aufzuregen oder sich Sorgen zu machen. Wenn es im Einkaufszentrum mehr Überwachungskameras und Sicherheitskräfte gibt, weil es mehrfach zu Diebstählen gekommen ist, wer wird wohl Angst um seinen Ruf haben und sich aufregen? Die Kunden, die die Waren sachgemäß bezahlen? Nein. Es sind die Ladendiebe, die sich tatsächlich falsch verhalten haben. Ich hoffe, dass du anhand dieses Beispiels verstanden hast, worauf ich hinaus wollte.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Chemiker

Auch wenn eure Ergüsse unterstes Niveau sind, will ich mich mal ein Stück weit dazu äußern:

@ja.klar!
1.) Gehören zu einer schwangeren Frau immer Zwei! Wenn der Typ eine Schwangere einfach so sitzenlässt, dann war es wohl der falsche Kerl oder die gute Frau hat genug Anlässe dazu gegeben.

Es gibt auch genügend Frauen, die sich "verpissen" und den Mann mit den Kindern alleine lassen, um sich in den Betten rumzudrücken. Suhl dich also mal nicht in der Opferrolle.

2.) Finde ich es schon krank, hier irgendwelche Alleinerziehenden als minderwertig und deren Kinder als Bastarde zu bezeichnen. Ein äußerst menschenfeindliches Wort. Reiß dich mal zusammen! Wir leben hier nicht mehr im Mittelalter!
Die auch von dir propagierte Gleichberechtigung ist doch schon nicht mal in deinem eigenen Kopf angekommen, also Ruhe!

@tja:

Auf dich will ich eigentlich gar nicht weiter eingehen. Du bist mir einfach zu aggressiv und niveaulos.
Aber nun gut, einiges will ich auch nicht so stehen lassen:

1.) Die Frauen "ertragen" es schon viel zu lange, einen lockeren Spruch auszuhalten? Ich kenne dutzende Weiber, die exakt dasselbe tun und den Männern irgendwelche Sprüche reindrücken mit dem Wissen, dass der Mann in der heutigen Welt ganz schnell in Schwierigkeiten geraten kann, wenn er darauf eingeht. So viel zur Gleichberechtigung.

2.) Geh mal durch die Innenstädte und lass da mal einen gutgebauten Kerl langlaufen. Dann siehst du, wie die Frauen sich danach umdrehen. Ich glaube nicht, dass die an seinem Klamottenstil oder seinen Schuhen interessiert sind. Schaut ein Mann aber einer Frau hinterher, dann ist das schlimm? Aha! So viel zur Gleichberechtigung.

3.) Wenn du mich schon persönlich angreifst, dann hab aber bitte auch den Mumm, mir so ne Scheiße ins Gesicht zu sagen. Dann musst du aber leider auch die Konsequenzen tragen.

4.) Rege ich mich nicht auf. Würde ich mich aufregen, würde das anders aussehen. Ich habe gesagt, dass mir das wumpe ist, dass diese lockere Zeit zwischen Mann und Frau vorbei ist.

Ich finde das sogar gut. Ich möchte dann aber bitte weder von Frauen angefasst, noch irgendwie anders behelligt werden. Ich fasse meinerseits auch keine Frauen an und halte Abstand. Das hat, wie bereits erwähnt, nichts mit Respekt zu tun. Das ist purer Selbstschutz. Das ist kein Grund so ein Verhalten zu "hypen" oder sonst was. Es dient einfach dazu, Frauen den Wind aus den Segeln zu nehmen.

Und jetzt leb damit oder lass es sein! Ich habe nämlich in diesem wunderbaren Land ein Recht auf freie Meinungsäußerung und die lasse ich mir nicht nehmen. Ein Hoch auf die Gleichberechtigung!
0

👍

 

👎

0

Antworten

ja.klar!

@Chemiker:
Bis in die 80er hinein wurden alleinerziehende Mütter schief abgeschaut und ja, das Wort "Bastard" gabs noch in Schulen. "Halt die Schnauze, du Basti!".
Also bitte, ja!
Fair nachdenken oder gar nicht!

Es geht hier nicht um mich!

Die Frau war schon immer das Lustobjekt der Begierde, sie stand immer einen Rang unter dem Mann, war für minderwertigere Arbeiten aber stets gut genug.
Du brauchst ja nur hier lesen, wie abfällig immer noch eine Frau beschimpft wird - das F-Wort z.B.
Ihr kriegt es einfach nicht gebacken, anständig mit einer und über eine Frau zu reden.
Selbstverständlich gibt es auch alleinerziehende Mütter, davon rede ich aber gar nicht, es geht um den Fakt, dass Männer einfach viel schneller das Weite suchten, wenn sie hörten, das was im Anmarsch war.

Es wird höchste Zeit, dass eine Frau sich ihrer Position in der männlichen Gesellschaft bewusst wird und behauptet, nicht mehr und nicht weniger. Sie ist nichts Besseres, aber auch nichts Schlechteres und schon gar kein Dummchen.

Was soll ich sagen? Dein Satz sagt doch eindeutig dein Position zur Frauenwelt aus, wie war er noch?

"Frauen können Männern heutzutage nach Lust und Laune den Ruf und das Leben Zerstören. Super! Ein Hoch auf unsere schöne neue Welt😅"

Was gibt es da zu Lachen?
Es wird höchste Zeit, Männern wie dir zu zeigen, dass euch das Lachen noch mal vergeht! Und glaube mir - "Wir schaffen das!"
0

👍

 

👎

0

Antworten

Chemiker

@ja.klar!

So lange ihr es euch mit den Kerlen verscherzt, die euch wohlgesonnen sind und eine emanzipierte Frau akzeptieren, werdet ihr absolut nichts erreichen. Mit Drohungen schon mal gar nicht.

Die meisten von euch, die die großen Forderungen stellen, sind doch dermaßen unreflektiert, dass sie gar nicht sehen, dass sie ihrem Erfolg und ihrer Anerkennung selbst im Wege stehen.

Welche "Position" hat denn eine Frau in der männlichen Welt? Klär mich mal bitte auf!
Sorry, aber sowas bringt mich einfach zum Lachen. 😂

Ich weiss auch ehrlich gesagt nicht, ob es in eurem Sinne ist, gegen die Männer in den Krieg zu ziehen. Das könnte ganz schnell nach hinten losgehen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

ja.klar!

Drohung
Forderung
Krieg

Das ist es! Ihr hört was, lest was und habt Kopfkino und stempelt alle Frauen gleichermaßen ab. Die Worte hast du den Frauen im Übrigen an die Stirn geklatscht.

Von wem sind denn die Kriege immer ausgegangen? Glaubst du von Frauen? Macht, von Frauen? (Ausgenommen die geschichtlich bekannten aus GB und R und R)

Anderes Bsp.: In der Filmszene ist es bekannt, dass Frauen ab einem bestimmten Alter nur noch sehr schwer oder jüngere erst durch Liaisons mit Regisseuren eine tragende Rolle erhalten haben. Klar scheiterte es bei denen am nötigen Selbstbewusstsein, aber warum musste das erst geschehen, warum hat der Regisseur nicht gleich die Rolle mit dieser Person besetzt?

Position? Ganz einfach! Chefsessel erklimmen, sagen, wo es langgeht. Und als Berater keinen Mann, sondern Frauen. Auszuführende gerne Männer - Fingernägel müssen ja chic bleiben.
Wieso müssen erst Jahrzehnte vergehen, dass Männer Frauen als Berater einsetzen?

Also ganz ehrlich? Ich bin die Letzte, die sich das Mäulchen über MeToo zerreißt. Es sind Männer wie du, die davor Angst haben und deswegen einen Thread eröffnen müssen. Das ist ein ganz großer Schwachpunkt.
Besser man redet gar nicht darüber, sondern man lässt es geschehen, dass Frauen euer Treppchen erklimmen. Dann kommen auch gute Gespräche auf gleicher Ebene von ganz alleine zustande. Es bedarf dann nicht einmal der Emanzipation, dieses Wort finde ich selber blöd.

Selbstbewusste, couragierte Männer mit Weitblick, einem Tick Distanziertheit, großem Herzen und sehr viel Einfühlungsvermögen, die nichts an einer Frau hinterfragen, gibt es doch gar nicht ...
Aber ich hinterfrage ja nichts.
0

👍

 

👎

0

Antworten

tja

@Chemiker: Lol, du denkst wirklich, dass Männer unterdrückt werden. Übrigens hast du meinen Kommentar total falsch verstanden, es geht nicht ums Hinterherschauen, sondern ums Belästigen. Hinterherschauen tut keinem weh, wenn der 40 Jährige Mann dann aber das 14 Jährige Mädchen anmacht und verfolgt, ist das etwas anderes. Aber das hast du nicht kapiert, weil du zu beschäftigt warst, wütend zu sein. Aww :(

“Die Frauen "ertragen" es schon viel zu lange, einen lockeren Spruch auszuhalten?“
Nein, wenn du richtig lesen könntest, hättest du verstanden, dass ich damit sexuelle Belästigung, Missbrauch, Vergewaltigung und Gewalt meinte, die Frauen von Männern ertragen.

“Wenn du mich schon persönlich angreifst, dann hab aber bitte auch den Mumm, mir so ne Scheiße ins Gesicht zu sagen. Dann musst du aber leider auch die Konsequenzen tragen.“

Tja, wenn du dich von meinem Kommentar “persönlich angegriffen“ fühlst, habe ich einen Nerv getroffen. Warum sollte ich es dir ins Gesicht sagen? Falls du es noch nicht mitbekommt hast, das hier ist ein Forum. Im Internet. Die Tatsache, dass du mir mit “Konsequenzen“ drohst, zeigt doch, wie gewaltbereit und aggressiv Männer sind, wenn man ihnen die Meinung sagt.

“Ich weiss auch ehrlich gesagt nicht, ob es in eurem Sinne ist, gegen die Männer in den Krieg zu ziehen. Das könnte ganz schnell nach hinten losgehen.“

Und hier haben wir wieder eine Drohung gegen Frauen. Sei doch ehrlich, dir passt die MeToo Bewegung nicht, weil du unterbewusst schon immer jemand warst, dem es nicht gefällt, wenn Frauen Männer kritisieren. Was du dabei nicht kapierst, du hast keinen Grund beleidigt zu sein, wenn das kritisierte Verhalten nicht auf dich zutrifft. Aber hier bist du nun, du drohst uns hier und bist aggressiv. Das sagt eigentlich schon alles.

“So lange ihr es euch mit den Kerlen verscherzt, die euch wohlgesonnen sind und eine emanzipierte Frau akzeptieren, werdet ihr absolut nichts erreichen. Mit Drohungen schon mal gar nicht. “

Du bist doch derjenige, der hier mit Konsequenzen und Krieg droht, weil dir unsere Meinung nicht passt. Dein Mangel an Selbstreflexion ist erstaunlich. Und du gehörst ganz sicher nicht zu den Männern, die wohlgesonnenen auf emanzipierte Frauen reagieren und diese akzeptieren. Du kotzt dich hier in einer Tour darüber aus, dass wir dir unsere Meinung zu deinem Thread gesagt haben und bist aggressiv, drohst uns, weil dein männliches Ego angegriffen wurde. Dein Verhalten hat mir bestätigt, was ich von Anfang an über dich gedacht habe, traurig. Da hattest du die Chance zu beweisen, dass du ein selbstbewusster, gebildeter Mann bist, der sachlich über die Probleme zwischen Männern und Frauen reden kann. Und du hast dich dafür entschieden, uns unsachlich zu drohen, hier herumzuheulen, unsere Kommentare absichtlich misszuverstehen und die Opfer von sexueller Belästigung mit einem “gut gebauten Mann, der in der Innenstadt von Frauen angeschaut wird“ auf eine Stufe zu stellen. Das zeigt, dass Männer wie du überhaupt keine Ahnung von den Problemen und Ängsten von Frauen haben. Aber das war ja zu erwarten.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Schni Schna S... am 27.06.2019, 20:07 Uhr.

Chemiker

@tja: Ich kapiere weitaus mehr, als du dir vorstellen kannst. Vermutlich hast du noch nie eine Hochschule oder Uni von Innen gesehen, aber spuckst hier große Worte.

Ich habe aber weder die Zeit, noch die Lust, mich permanent mit irgendwelchen pseudointellektuellen Frauenrechtlerinnen zu "unterhalten", die völlig unbewaffnet daher kommen.

Wie ich schon erwähnte: Es ist mir völlig wumpe! Habt meinetwegen weiter Angst, malt weiterhin das Bild des bösen Mannes oder führt euern Kleinkrieg. Das geht mir persönlich völlig am Anus vorbei 😅

Vor mir braucht ihr auch keine Angst zu haben. Ihr seid mir sowas von egal, ich würde sogar über euch drübersteigen, wenn ihr am Boden liegen würdet.

Gründet meinetwegen euern eigenen Frauenstaat. Mit lauter Frauen in den Chefetagen. Viel Erfolg dabei! Mich stört es überhaupt nicht!

Mir ist es auch wumpe, was ihr von mir denkt🤣

Ihr kapiert schon nicht mal das, was man euch auf einfachste Weise zu vermitteln versucht. Und jetzt trollt mal den nächten Thread! Ich bin raus!
0

👍

 

👎

0

Antworten

tja

@Chemiker: “Vermutlich hast du noch nie eine Hochschule oder Uni von Innen gesehen, aber spuckst hier große Worte. “ Sagt der Kerl, der hier mit kindischen Smileys diskutiert und mit aggressiven Drohungen auf einfache Meinungsäußerungen reagiert. Ungebildete Menschen drohen ja immer mit Gewalt, sobald sie nicht mehr weiter wissen. Wie auch immer, du hast offensichtlich keine Argumente mehr und bist nicht in der Lage, auf sachlicher Ebene zu diskutieren. Schön zu sehen, dass du aufgegeben hast.
0

👍

 

👎

0

Antworten

ja.klar!

Ich bin gar keine Frauenrechtlerin, ich bin nicht einmal eine Emanze.
Ich bin doch nur eine Frau, weiter nichts.
Und du bist nur ein Mann, weiter nichts.

@TE: Es ist schade, dass du dich so angegriffen "fühlst". Auf Gegenreaktion folgt immer eine Reaktion und umgekehrt, das weißt du doch.

Und so "wumpe" kann dir das Thema gar nicht sein, sonst hättest du diesen Thread ja nicht eröffnet.
Sei doch wenigstens Mann genug, das zuzugeben.

Man merkt aber schon anhand deiner Formulierungen, dass dir noch eine gewisse Reife fehlt. Aber ich bin zuversichtlich.
Mach aber nicht den Fehler und betreibe "Auslese" bei den Frauen. Selbst die hochgebildetste Frau ist "nur" eine Frau!

Sorry, das muss noch ... Tschö mit ö
0

👍

 

👎

0

Antworten

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben