Forum2Null

Einfach. Plaudern. Neu.

November

Nachtblindheit - wird das als Behinderung anerkannt?

Also, ich hätte da mal eine Frage. Vielleicht hat irgendjemand damit Erfahrung und kann mir weiter helfen.
Eine Verwandte hat eine angeborene Nachtblindheit, das ist eine Augenerkrankung, bei der die Betroffenen tatsächlich im Dunkeln absolut nichts sehen können.
Autofahren im Dunkeln ist tabu, was besondern jetzt wieder schwierig ist, da es ab 16 Uhr dunkel ist. Dazu wohnt sie auf dem Land komplett abgeschieden, kein Bus, Bahn erst recht nicht....bisher ist sie immer mit einer Art Fahrgemeinschaft täglich zur Arbeit gefahren (in den dunklen Monaten!) . Ab März bis ca. September fuhr/fährt sie selber (natürlich auch nicht nachts).

Diese Fahrgemeinschaft fällt nun weg wegen Umzug. So, das erstmal zur Erklärung. Was mich nun interessiert: hat jemand von euch einen Schwerbehindertenausweis wegen dieser Nachtblindheit oder kennt ihr jemand , der erfolgreich so einen Ausweis beantragt hat UND / ODER zahlt die Krankenkasse in so einem Fall vielleicht einen Teil der Taxifahrten??? Also zum Arbeitsplatz und zurück zumindest?

Wenn jemand was weiß, ich würde mich freuen!!! Kann ja durchaus sein...danke für's Lesen. [Melden]

Anzeigen

Kommentare (5)

-Penner-
★★★★★

Mitglied [1039]

@TE "Nachtblindheit - wird das als Behinderung anerkannt?"

Nein,wird es nicht.

Antworten

Penner schreibt nur eingeloggt! Der Orden des Penners sucht neue Mitglieder! Wie wird man Mitglied beim Orden des Penners?Sag 2-mal Orden des Penners und schon bist du ein offizielles Mitglied! Unsere Ehrenmitglieder:Bernard,Herbertinski,Donald Trump,Golum,der Arsch mit den Ohren,der Fisch mit der Sense,Doktor Jes&No,Darth Wilma Ficken,Imperator Dai Muddah,Mr.Furz,der Hausmeister mit dem Cordhut,Gibffx,Behindi,der blöde Bogenschütze,Dr.Dämlich und Kapitän Weichei! Nachtrag:Der Orden des Penners hat schon mehr als 1,5 Millionen Mitglieder! Bald werden wir die ganze Welt erobern👏!

November

@-Penner-: ..uns woher weißt du das? Ein, zwei erklärende Sätze wären schon hilfreich. :) Weißt du das von dir selber oder kennst du jemand....? Und was genau, wurde als Begründung angegeben???

Antworten

Bernard
★★★★★

Mitglied [1220]

@November: Ich denke nicht, dass Nachtblindheit als Behinderung angesehen wird, aber wenn deine Verwandte davon betroffen ist, sollte sie sich auf jeden Fall darüber informieren, so etwas ist wichtig.

Antworten

Wer sich mit Elzappo anlegt, hat schon verloren. Smile.

Mulli

Was spricht gegen Bus und Bahn, was sonst auch jeder nutzt?
Ich weiss garnicht was Nachtblindheit ist. Ist das nicht normal, dass man im Dunkeln nichts sieht? Oder ist das bei ihr schon im leicht -dunklen so?
Also was ich jedenfalls weiss ist, dass eine Sehschwäche, auch ohne blindsein, ab einer gewisssen Dioptrinzahl als Behinderung anerkannt wird. Ab wie viel weiss ich nicht. Ich weiss nur, dass eine Freundin von mit 12 Dioptrin hatte und da irgendwie noch ganz kanpp drann vorbei war glaube ich.

Antworten

Слава Росси́я
★★★★★

Mitglied [1531]

Ob diese Erkrankung als Behinderung angesehen wird weiss ich nicht. Was ich aber weiss ist das sie definitiv einschränkt also behindert. Ich würde sie deshalb als solche anerkennen.

Antworten

Величайшие наро́д всех времен. Самая большая империя и самый выгода большой для всего мира. Это Всеросси́йская Импе́рия. Мир будет благодарен, что они когда-либо видели таких славных наро́д, как Ру́сские.

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben