Forum2Null

Einfach. Plaudern. Neu.

Cindyrella

Mitglied [715]

Hochsensibilität

Ist jemand von euch auch hochsensibel? Ich leide eher darunter... Zum Beispiel fühle ich mich in Menschenmengen extrem unwohl und kann flackerndes Licht sowie sehr laute Musik nicht haben. Deshalb gehe ich auch nicht auf Partys. Ich spüre sofort, wenn schlechte Stimmung im Raum herrscht und fühle mich dann unwohl. Wenn ich gestresst bin, bekomme ich sofort Bauchschmerzen und mir wird übel.
Zudem kann ich nicht zwei Dinge gleichzeitig machen und versinke in Gedanken. Wenn ich mich in kalten Räumen befinde, fühle ich mich ebenfalls sehr unwohl. Grelles Licht verursacht bei mir Kopfschmerzen. Darüber hinaus habe ich ständig Ängste und kann es nicht aushalten, unter Druck zu stehen. Meistens bin ich extrem unsicher. Nachdem ich lange unter Menschen war, fühle ich mich komplett ausgelaugt. Mir sind das zu viele Eindrücke, mir wird einfach alles zu viel.

0

👍

 

👎

0
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (14)

frei erfunden
★★★★

Mitglied [617]

Mich nerven die Leute im allgemein.Viele stehen im Weg, scheiss Stadt alles eng und jeder nervt.
0

👍

 

👎

0

Antworten

kenn ich auch

Ich habe mich mal intensiv in das Thema eingelesen und fürchte leider, dass ich wohl auch hochsensibel bin. Was mir als Mann mehr als peinlich ist. Aber einfluss darauf nehmen, kann ich nicht.
Ich lasse mich auch extrem durch laute Musik oder allgemein nervige Geräusche oder ein unangenehmes Umfeld/ Unordnung um mich herum aus der Ruhe bringen. Oder wenn irgendwas nicht nach den Regeln läuft. Kann damit in Situationen, in denen ich mich konzentrieren muss, überhaupt nicht umgehen. Gerade wenn es konzentrieren auf etwas Schweres/ Unangenehmes ist.
Ehrlich gesagt bin ich immer gestresst. Den Zustand der völligen Entspannung gibt es bei mir garnicht.
Mache mir durchgehend über alles Sorgen. Und nehme mir auch immer alles sehr zu Herzen. Ich kann zum Beispiel Menschen nichts verzeihen. Wenn jemand ertsmal bei mir verschissen hat, dann ist meine Achtung vor ihm für immer im Keller. Sie kann sich ggf. wieder steigern, aber sie bleibt auf jeden fall weiter unten als vorher. Ich vergesse eigentlich nie irgendeine ungerechtigkeit und werte Menschen daran.
Gleichzeitig habe ich aber auch immer ein schlechtes Gewissen, wenn es jemandem schlechter geht als mir. Oder es ist allgein scheiße, wenn es irgendwem schlecht geht, selbst wenn ich die Person nichtmal kenne und oft kann ich nicht aufhören daran zu denken, selbst Monate später. Einmal musste ich im Krankenhaus weinen, als ein gelämter alter Mann, der vielleicht nichtmehr lange lebt, alleine in sein Zimmer geschoben wurde und Tür zu.
Und ich nehme immer alles sehr persönlich. Da muss jemand nur einmal unfreundlich zu mir sein und ich denke gleich, er hasst mich. Ich denke aber auch, dass meine Vorahnungen nicht immer an den Haaren herbei gezogen sind. Eigentlich hat sich mein Verdacht, dass jemand falsch und hinterhältig ist, im Nachhinein immer bestätigt. Selbst wenn die Person am Anfang immer einen auf nett gemacht hat.

Es ist scheiße. Oft wünsche ich mir, diese ganzen Gedanken und der Stress würden mich einfach mal in Ruhe lassen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

frei erfunden
★★★★

Mitglied [617]

Hätte ich nie gedacht, es gibt noch andere wie mich. Du könntest ich sein.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Cindyrella

Mitglied [715]

Ja, kenne ich alles
0

👍

 

👎

0

Antworten

NightmareCat
★★★★

Mitglied [797]

Ich bin sehr sensibel, ich weiß nicht, ob ich schon hochsensibel bin, aber es nervt, so empfindlich zu sein. Sobald ich mit negativen Dingen konfrontiert werde, weine ich Zuhause stundenlang und kann mich nicht davon ablenken. Ich werfe mir jeden Fehler, den ich mache, monatelang vor und wenn ich mit jemandem ein Gespräch führe, analysiere ich alles im Nachhinein und interpretiere zu viel hinein und denke, ich hätte die Person irgendwie beleidigt, obwohl es nie so ist. Als Mac Miller gestorben ist, war und bin ich total traurig, wenn ich an ihn denke, Bilder sehe, etc., obwohl ich ihn nicht kannte und immer, wenn ich jetzt seine Songs höre, steigen Tränen in meine Augen.
Und nachtragend bin ich auch, wenn mich jemand schlecht behandelt hat, vergesse und verzeihe ich es nie.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Слава Росси́я
★★★★★

Moderator [3236]

@frei+erfunden: Das geht mir auch immer so dermassen auf die Nerven. Da kommt man wirklich vor lauter Wut auf die derbsten Gedanken.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Gegenlärm

@kenn ich auch
Du hast damit perfekt meinen Alltag beschrieben.
Und wenn mir jemand blöd kommt, überlege ich schon gleich, wie ich mich revanchieren kann, oder wie ich mich vor seinem nächsten "Angriff" schütze.
Lärm und Menschenmassen stressen mich zudem ungeheuer. Am Liebsten würde ich in einem Bunker leben.
Und Mitleid habe ich auch dauernd mit Leuten, meistens mit einsamen, armen und / oder gebrechlichen Rentnern. Wahrscheinlich aus Angst, irgendwann so wie sie leben zu müssen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Rapante
★★★

Mitglied [264]

Ich merke es immer sofort wenn es jemand nicht gut geht. Ein Beispiel , meine Mutter schreibt mir eine SMS dass sich keiner um sie kümmert. Ich bin sofort alarmiert, lasse meine Sachen stehen und liegen und ruf sie an. Schlage ihr vor dass wir uns auf einen Kaffee treffen undzwar in der Stadt, damit sie aus der Bude kommt.

Dann sitzen wir zusammen und ich schlage ihr vor dass sie mal in einen Sportkurs hinein schnuppert. Ihre Antwort ist: Nee da sind komische Leute....und außerdem hätte sie ja jeden Tag einen Termin (!).

Okay, ich bin wieder reingefallen. Zwei Tage später erkundige ich mich nach ihrem Befinden. Dann ist es ihr zuviel dass ich nachfrage. Okay also lass ich sie 2 Wochen in Ruhe......dann kommt eine SMS , dass keiner sich kümmert.

Sie hält mich innerlich auf Trab obwohl ich das ändern will. Aber dann hab ich sofort ein schlechtes Gewissen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

DeletedUser
★★★★★

Mitglied [2081]

Ich kenne mich inzwischen zwar etwas besser, aber ganz besonders auch im realen Leben passiert es mir weiterhin, dass mich etwas "triggert", ich nicht besonders besonnen reagiere, mich immernoch ein wenig lächerlich damit mache und einzelne Dinge nicht mal so eben abhaken kann. Vieles lähmt mich und raubt mir die Energie. Ich suche meistens das Stärkende und Kraftspendende im Alleinsein, aber fühle auch die unangenehme Einsamkeit und Entwurzelung. Ich denke viel nach und stelle mir oft die Frage nach dem Sinn, aber weiß noch immer nicht wirklich, wer ich wirklich bin. Ich habe Namen, Aussehen, Bildungsabschlüsse etc., aber das ist immer nur die Hülle.
Ich kann auch schlecht vertrauen oder mich auf Menschen näher und verbindlicher einlassen. Ich zweifle oft und sehe immer die negativen Aspekte und Risiken als erstes und bewerte sie höher.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Слава Росси́я
★★★★★

Moderator [3236]

@kittian: "Ich denke viel nach und stelle mir oft die Frage nach dem Sinn, aber weiß noch immer nicht wirklich, wer ich wirklich bin."

"Ich zweifle oft und sehe immer die negativen Aspekte und Risiken als erstes und bewerte sie höher."

Da geht es mir ganz genauso wie dir. Du hast zwar andere Erfahrungen gemacht und einen anderen Stand im leben dennoch entdecke ich immer öfter gewisse Parallelen bei mir in dem was du schreibst. Das zeigt das trotz unterschiedlicher Umstände, unterschiedliche Lebensverläufe Dinge doch ähneln können, wo man auf dem ersten Blick denken würde wie kann das sein, schliesslich steht der einte zumindest vermeintlich doch näher an der Möglichkeit ein erfühltes Leben zu führen als der andere.
0

👍

 

👎

0

Antworten

DeletedUser
★★★★★

Mitglied [2081]

@Слава+Росси́я:

"...schliesslich steht der einte zumindest vermeintlich doch näher an der Möglichkeit ein erfühltes Leben zu führen als der andere."

Man muss es eben auch SEHEN können, so wie seine eigene Bestimmung.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Слава Росси́я
★★★★★

Moderator [3236]

@kittian: Stimmt. Ich bin mir sicher das die meisten noch nicht einmal an dem Punkt der Erkenntnis gekommen sind. Von daher sind wir denen schon voraus.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von EssigimAuge am 24.10.2018, 15:55 Uhr.

-.-

WOW!!! Nicht alleine! Habe mir oft gedanken darüber gemacht ob es noch andere gibt die so anders sind!

Kenn ich auch und Cynderella , das könnten meine Worte sein!
0

👍

 

👎

0

Antworten

Die Diskussion zu diesem Thema wurde geschlossen

Klicke hier, um ein neues Thema zu starten!

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben