Forum2Null

Einfach. Plaudern. Neu.

Lisa
★★★★★

Mitglied [1349]

Jetzt einmal eine Philosophische Frage an euch liebe Community!

Servus und Haudihoo liebe Community.

Die jetzige Frage an euch ist 100 %ig Philosophisch! Denn habt ihr euch jemals in eurem Leben bisher mit diesem Gedanken beschäftigt?
"Warum sind wir Menschen die einzigen die ohne Kapitalismus nicht existieren können?", und da bitte ich euch, seid Ehrlich! Habt ihr euch darüber schon einmal ehrlich Gedanken dazu gemacht?

Ich schon sehr oft, trotz meiner bald 17 Jahre! Für mich ist es einfach eine Tatsache, dass wie mir scheint nur der Mensch die einzige Lebensform im uns bekannten Universum ist, die ohne Kapitalismus, etwas was er selbst erschaffen hat, nicht Leben kann!

Und ich will mit dieser Philosophie jetzt sicher niemanden dazu bringen Streit anzufangen! Sondern einfach eine Sachliche Diskussion dazu beginnen! Nicht mehr und nicht weniger!

Ich weiß ganz genau, das Universum an sich ist kein Lebewesen im klassischen Sinn wie der Mensch, der Tiger, der Adler oder meinetwegen der Krake. Aber es ist einfach eine Tatsache, dass beim Menschen erst dann etwas geht, wenn er das Geld ins Spiel gebracht hat!
Denn das unendliche Universum hat es nicht nötig erst einmal Arbeit zu suchen, Geld zu verdienen, es auf einer Bank zwischen zu lagern und womöglich zu Sparen und gegebenenfalls einen Kredit bei einer Bank zu beantragen.
Das Universum, der Schöpfer allen Diesseits schreitet einfach zur Tat und erschafft Atome, Gaswolken, Gestein, Sonnen, Planeten und vielleicht auch noch mehr oder weniger Intelligentes Leben.
Was ich sagen will: Ich frage mich immer wieder warum sich der Mensch als einzige Spezies alles so kompliziert macht und sich selbst in seinem Streben durch seine eigene Erfindung einschränkt?

So, ich denke ich hab´ meine Philosophie auf den Punkt gebracht.

Liebe Grüße,
Lisa

Ps: Des Spaßes halber hab´ ich dieselbe Frage auch bei GuteFrage gestellt! Und JA ihr ahnt es bereits: Die Frage wurde nach 30 Sekunden vom Support wegen: "Unwichtigkeit" gelöscht! Aber das war ja zu erwarten, wenn in diesem Irrenhaus einer Logik beweist! LOL

0

👍

 

👎

0
[Melden]
Anzeigen

Kurzweilige Fünf Freunde Fan-Fiction: https://www.bookrix.de/_ebook-fan-fiction-fuenf-freunde/

Kommentare (37)

Bernard
★★★★★

Mitglied [1753]

Ich kann den Support verstehen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lisa
★★★★★

Mitglied [1349]

@Bernard: Entschuldige, dass ich das jetzt sage: Wenn du das Ernst meinst, dann drängt sich mir der Verdacht auf, dass du diese Philosophische Frage einfach nicht anerkennen willst und die Augen vor der Wahrheit verschließt!
0

👍

 

👎

0

Antworten

Kurzweilige Fünf Freunde Fan-Fiction: https://www.bookrix.de/_ebook-fan-fiction-fuenf-freunde/

Bernard
★★★★★

Mitglied [1753]

@Lisa: Warum entschuldigst du dich immer für etwas, um es dann im Anschluss doch zu tun? ''Entschuldigung, aber ich spucke dich jetzt an!''
Warum ist es die Wahrheit? Weil du es so sagst? Wer legt die Wahrheit fest? Herrje, dann lebe doch im Wald, ohne Geld und Nahrung. Wie funktioniert denn deine Internetverbindung ohne Geld? Per Gedankenübertragung? So viele Fragen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lisa
★★★★★

Mitglied [1349]

@Bernard: #Wie funktioniert denn deine Internetverbindung ohne Geld?
Das Beste ist ich beende hiermit die Diskussion mit dir! Denn es ist leider eine Wahrheit die unumstößlich ist: Der Mensch; zumindest der heutige funktioniert offenbar wirklich nur dann wenn diese Hirnrissige Erfindung ins Spiel kommt!
0

👍

 

👎

0

Antworten

Kurzweilige Fünf Freunde Fan-Fiction: https://www.bookrix.de/_ebook-fan-fiction-fuenf-freunde/

Bernard
★★★★★

Mitglied [1753]

@Lisa: Gut, dann habe ich die Diskussion gewonnen, denn hiermit hast du deutlich bewiesen, keine Argumente zu haben. ''Wasser predigen, Wein trinken.'', ich sage es immer wieder.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lisa
★★★★★

Mitglied [1349]

@Bernard: Verzeih mir, aber auf solche Äußerungen kann ich einfach nur Lachen (LOL)

Aber eine Tatsache bleibt es trotzdem: Der Mensch ist leider wegen seinem Egoismus noch nicht bereit anstatt nur zu nehmen, auch gleichviel zu geben! Ich denke du weißt was ich meine.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Kurzweilige Fünf Freunde Fan-Fiction: https://www.bookrix.de/_ebook-fan-fiction-fuenf-freunde/

Bernard
★★★★★

Mitglied [1753]

@Lisa: Dann lach mal schön weiter, aber deine philosophischen Fragen kannst du dir sparen, denn du nutzt das Geld doch selber.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lisa
★★★★★

Mitglied [1349]

@Bernard: #Du nutzt das Geld doch selber.

Wenn du Logisch denken würdest, würdest du wissen warum!
Die Antwort: Weil einem die Gesellschaft dazu zwingt! Aus keinem anderen Grund nutze ich das Geld!
Wenn die Gesellschaft eine Alternative bieten würde, würde ich mich für diese Entscheiden! Aber das ist doch das perfide an der Gesellschaft! Sie bietet einem doch gar keine Alternativen!
0

👍

 

👎

0

Antworten

Kurzweilige Fünf Freunde Fan-Fiction: https://www.bookrix.de/_ebook-fan-fiction-fuenf-freunde/

Bernard
★★★★★

Mitglied [1753]

@Lisa: Du musst doch nicht in ein Geschäft gehen. Stell dir alles selber her, baue alles selber an. Schöne Ausreden hast du da. Du wirst gezwungen, natürlich.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lisa
★★★★★

Mitglied [1349]

@Bernard: Weißt du was? Es erheitert mich mit dir diese Diskussion zu führen! Will sagen, mir ist Langweilig und du bringst mich mit deinen Argumenten zum Lachen (grins)
0

👍

 

👎

0

Antworten

Kurzweilige Fünf Freunde Fan-Fiction: https://www.bookrix.de/_ebook-fan-fiction-fuenf-freunde/

Bernard
★★★★★

Mitglied [1753]

@Lisa: Oh, das interessiert mich tatsächlich kein bisschen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lisa
★★★★★

Mitglied [1349]

@Bernard: Dann wird meiner Vermutung nach diese Diskussion im Endeffekt über kurz oder Lang; wahrscheinlich kurz in ein ad absurdum geführt ...
0

👍

 

👎

0

Antworten

Kurzweilige Fünf Freunde Fan-Fiction: https://www.bookrix.de/_ebook-fan-fiction-fuenf-freunde/

Bernard
★★★★★

Mitglied [1753]

@Lisa: Aber die Diskussion ist doch so lustig. Ha. Ha. Ha.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lisa
★★★★★

Mitglied [1349]

@Bernard: Ja, da muss ich dir Recht geben. Hahaha

Und wenn ein anderes Mitglied hier vorbeikommt und unsere Diskussion liest, wird er/sie sich wahrscheinlich denken: "Wtf? Was ist denn das für eine schräge Diskussion? LOL"
0

👍

 

👎

0

Antworten

Kurzweilige Fünf Freunde Fan-Fiction: https://www.bookrix.de/_ebook-fan-fiction-fuenf-freunde/

Bernard
★★★★★

Mitglied [1753]

@Lisa: Ach, ich hatte schon schlimmere Diskussionen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lisa
★★★★★

Mitglied [1349]

@Bernard: Oh, hätte ich nicht Gedacht.

Worum gings da zum Beispiel?
0

👍

 

👎

0

Antworten

Kurzweilige Fünf Freunde Fan-Fiction: https://www.bookrix.de/_ebook-fan-fiction-fuenf-freunde/

Bernard
★★★★★

Mitglied [1753]

@Lisa: Weiß ich nicht. Meistens diskutiere ich mit lukas, weil wir uns beide doof finden.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lisa
★★★★★

Mitglied [1349]

@Bernard: Oh ja, da kann ich mir dann schon vorstellen wie schlimm das wurde (lacht).

Ich kenne Lukas zwar nicht so lange wie du, aber soweit ich ihn kenne, genügt mir.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Kurzweilige Fünf Freunde Fan-Fiction: https://www.bookrix.de/_ebook-fan-fiction-fuenf-freunde/

Bernard
★★★★★

Mitglied [1753]

@Lisa: In den letzten Tagen war er ja nicht sehr aktiv. Fand ich gut.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lisa
★★★★★

Mitglied [1349]

@Bernard: So gesehen muss ich dir Recht geben. Und ich hoffe, dass er es nicht in den Falschen Hals bekommt, wenn er diesen Kommentar liest.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Kurzweilige Fünf Freunde Fan-Fiction: https://www.bookrix.de/_ebook-fan-fiction-fuenf-freunde/

Bernard
★★★★★

Mitglied [1753]

@Lisa: Ach, das kann er ruhig, ist mir total egal, was er in den Hals bekommt.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lisa
★★★★★

Mitglied [1349]

@Bernard: Ja, das glaub´ ich dir auf´s Wort.

Und ich für meinen Teil bin wohl noch immer zu GuteFrage geschädigt! Denn wie du wahrscheinlich wissen wirst genügt dort der kleinste Fehltritt und man ist gesperrt.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Kurzweilige Fünf Freunde Fan-Fiction: https://www.bookrix.de/_ebook-fan-fiction-fuenf-freunde/

Bernard
★★★★★

Mitglied [1753]

@Lisa: Mittlerweile mache ich mir gar nicht mehr die Mühe und besuche gutefrage.net nicht mehr. Es bringt ja nichts und manchmal reichen auch nur ein paar Namen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lisa
★★★★★

Mitglied [1349]

@Bernard: Kann ich gut verstehen.

Aber mitunter findet man dort echt Kuriose Fragen wo man sich unweigerlich fragen muss: "Wie Dumm kann man eigentlich sein?"

So auch vor kurzem! Da hat einer gefragt: "Hab´ vor kurzem 1 Kg Kokain auf der Bahnhofstoilette gefunden! Denkt ihr, darf ich es behalten und selbst Konsumieren? Ist das Strafbar oder muss ich es bei der Polizei abgeben?"

Diese Frage wurde kurz darauf als Trollbeitrag gelöscht, aber ich hab´ mich da gefragt: "Wie bescheuert kann man sein?"
0

👍

 

👎

0

Antworten

Kurzweilige Fünf Freunde Fan-Fiction: https://www.bookrix.de/_ebook-fan-fiction-fuenf-freunde/

Homer Sapiens

@Lisa:

So Philosophisch finde ich deine Frage gar nicht. Eher eine ganz normale, angebrachte Frage.

Der Mensch ist ja in seiner heutigen Form gar nicht überlebensfähig. Er ist nicht der Stärkste, nicht der Schnellste, nicht der körperlich am besten Angepasste. Der einzige Grund, warum er es so weit in der Evolution gebracht ist, weil er in einer Gemeinschaft lebt. Und in dieser Gemeinschaft untereinander voneinander profitiert wird. Und von Wissen und Erfahrungen, die über Generationen weitergegeben werden. Man denke mal drüber nach: Wie viel von dem, was wir wissen, haben wir SELBST in Erfahrung gebracht und nicht von Anderen erfahren? Nicht sehr viel. Zum Beispiel hätten wir keinen Computer, keine Elektrizität usw. wenn wir dieses Wissen nicht von unseren Vorfahren hätten. Und die haben dieses Wissen auch nur herausgefunden, da sie fundamentales Wissen von ihren Vorfahren hatten, auf dem sie aufbauen konnten.

Und das funktioniert alles so, weil wir in einer Gesellschaft zusammen leben und nicht jeder alles können muss. Somit kann sich jeder auf ein Fachgebiet spezialisieren und dieses nahezu perfektionieren. Ich muss nicht Gemüse anbauen, Jagen und Fischen gehen, Kleidung nähen und ein Haus bauen. Einer spezialisiert sich darauf Gemüse anzupflanzen, ein anderer darauf Häuser zu bauen und tut nur das. Weil er sich darauf spezialisiert hat, kann er sich voll und ganz darauf konzentrieren und es besser und besser machen. Sein wissen gibt er an die Nächsten weiter und die machen es wieder besser und besser. So wurden aus Holz und Lehmhütten Massive Häuser und architektonische Meisterwerke. Oder aus Drehscheibentelefonen unsere heutigen Smartphone. Und auch die Drehscheibentelefone sind nur mit dem vorherigen Wissen entstanden. Niemand hat alles herausgefunden sondern auf anderem Wissen aufgebaut.
Man kann also sagen: Die Gesellschaft steht auf vielen Pfählern. Jeder dieser Phäler ist wichtig aber könnte ohne die Anderen nicht existieren. Der Bauer könnte nicht existieren, wenn ihm niemand ein Haus baut. Der Baumeister nicht, wenn ihm niemand sein Essen anbaut. Es ist also ein Geben und Nehmen. Jeder gibt etwas, was er hat. Und bekommt dafür von einem Anderen, was er braucht.

Genau wie man Können und Wissen austauscht, tauscht man auch die daraus resultierenden Konsumgüter untereinander aus. Es ist also quasi ein Tauschhandel. So hat es lange Zeit existiert. Und als es so nicht mehr funktioniert hat, ist das Geld als Bindeglied dazwischen getreten und aus dem direkten Tauschhandel wurde ein indirekter Tauschhandel, um die Sache zu vereinfachen. Man musste nicht jetzt seine frische Milch gegen frische Eier tauschen, sondern kann die Milch verkaufen und sich dann Eier kaufen, wenn man sie denn braucht. Oder man verkauft über viele Jahre sehr viel Milch und kann sich davon dann ein Haus kaufen. (theoretisches Beispiel)

Das alles unterscheidet den Menschen vom Tier. Ein Mensch alleine kann unabhängig nicht Leben. Ohne all das was ihm andere geben oder was die Menschheit über Jahrtausende an Wissen entwickelt und herausgefunden hat. Die meisten Tiere könnten das schon, geleitet von instinkten. Tiere sind auch gleichzeitig an ihre umgebung angepasst und kommen nur da vor, wo sie auch Überlebensfähig sind. Ihr Wissen müssen sie oft nicht an die nächste Generation weitergeben sondern wissen durch Instinkte, was sie tun müssen, um zu überleben, um zu fliegen, um zu Jagen. So wie auch jeder Erwachsene automatisch weiss, wie man sich fortpflanzt. Dazu kommt, dass der Mensch sich Wohnraum angeeignet hat, andem der Mensch ohne seine modernen Erfindungen überhaupt nicht Überlebensfähig wäre. Man baut sich Häuser die (besstenfalls) Wind und Wetter trotzden, heitzt und bekommt fließend Wasser aus der Leitung, selbst wenn man nicht annähernd in der Nähe eines Flusses wohnt. Und die Lebenserwartung ist stetig gestiegen.

Dennoch bleibt der Mensch in seinen Urinstinkten ein Tier. Und dennoch denken unsere Urinstinkte immernoch, dass man sich jederzeit sein Überleben sichern muss. Deshalb isst man zuviel. Deshalb verlangt man nach zu viel Salz. Deshalb will der Körper immer das, von dem er denkt, dass er es schwer bekommt und braucht. Deshalb prokrastiniert man. Weil der Instinkt uns sagt, es ist erstmal wichtig sich im hier und jetzt wohnzufühlen, als jetzt zu arbeiten um später glücklich zu sein, denn wer weiß, ob du später noch lebst. Und deswegen neigt man dazu, immer alles ansammeln zu wollen, immer mehr und mehr. Um sich gleichzeitig einen höheren Rang im Rudel zu gewinnen. Egal ob es der Löwe ist, der den anderen Löwen von seiner Beute wegbeisst, um sie selbst zu fressen. Oder ob es um Geld geht, was der Mensch als Mittel zum Zweg braucht, um seine Beute zu kaufen und diese zu fressen. Und genauso liegt es in uns, faul zu sein. Immer das möglichst wenigste zu tun und das möglichst meiste daraus zu erreichen. Deshalb kann Korruption, Habgier und ein großer Teil der Kriminalität überhaupt erst entstehen. So funktionieren wir, wir als Primaten. Wir als Tiere. Wir als triebgesteuerte, rasierte Affen, in Anzügen und einer Welt, in die wir garnicht so schnell hineinwachsen können, wie wir sie erzeugen, durch das kollektive Wissen, was schon längst viel Mächtiger ist, als wir selbst, und die wir zu einem Ort machen, der uns selbst eigentlich gar nicht mehr gerecht wird.

Ich hoffe, du bist mit meiner Antwort zufrieden und dass ich nicht zu viel am Thema vorbei geschweift bin....
0

👍

 

👎

0

Antworten

Слава Росси́я
★★★★★

Moderator [3253]

Wie kommt man überhaupt darauf das man gezwungen wird etwas zu kaufen? Ich kenne keinen einzigen Laden, der dich zwingt bei ihm einzukaufen. Das ist einer der wenigen freien Entscheidungen, die man noch hat. Dort pfuscht dir keiner drein. Wieso das alles dann schlecht reden?
0

👍

 

👎

0

Antworten

20. 2. 2020: 210. День смерти Тирольский мученицы Андреас Гофер

Lisa
★★★★★

Mitglied [1349]

@Homer+Sapiens: Jedenfalls bedanke ich mich bei dir, für deine reichhaltige Antwort.

Ich will mich über unser erlangtes Leben das ich und meine Eltern genießen dürfen bei Leibe nicht aufregen! Wie gesagt, ich weiß noch gut, was es heißt in einem Sozialen Brennpunkt zu Leben!
Aber die Frage hab´ ich deswegen gestellt, weil ich schon lange darüber Nachdenke und Philosophiere!
0

👍

 

👎

0

Antworten

Kurzweilige Fünf Freunde Fan-Fiction: https://www.bookrix.de/_ebook-fan-fiction-fuenf-freunde/

FuchsDuhastdi...

Das Einzige was uns von allen anderen Lebewesen unterscheidet, ist das äusser und zu Teilen auch das innere Erscheinungsbild und der abstraktionsfähige Intellekt, der sich unserem Körper gemäss zu entfalten versucht. Er bildetet vermutlich die bekannten "Hand- und Hirnwerke" - (lesen, rechnen (programmieren), tauchen, usw. die verschiedenen Künste gehören dazu ...) aus, weil er es konnte.

Andere Tiere (Säugetiere und ab da an sind ausschliesslich Schmerzempfi. und Bewusstsein abnehmend) haben ebenfalls abstarkten Intellekt und sie verfügen über Schmerzempfinden und Bewusstsein. Bei ihnen wirkt sich jetzt der Intellekt nur anders aus - er führt sie zu anderen Handlungen (Hand- und Hirnwerken).

Ich habe das hier schon einmal erwähnt aber: Hört auf in der Erde (verhüllt nennt man sie Natur/Evolution) eine Motivation und ein Ziel zu sehen.
DIE ERDE IST NICHT VERGLEICHBAR MIT EINEM MENSCHLICH ERSCHAFFENEN ÜBERWESEN.

Sie kennt keine Wertung, bestraft nicht und lobt nicht. Sie ist blind und lässt willkürlich leben. Vor ihr sind alle Lebewesen nichts. Sie kann aber sehende Wesen erschaffen, die ein "Gattungsinteresse" verfolgen, das sich zusammensetzt aus dem gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Interessen, der Einzel-lebewesen. Diese Wesen wollen - begründet und gezielt - erhaltend und nachhaltig wirken und können das offensichtlich bislang am besten, durch den Kapitalismus. Denn der heutige Kapitalismus liegt ganz im Gattungsinteresse (nicht im Interesse der Individuuen!). Er fördert stetig gesunde und schöne Nachkommen, aber auch behinderte und hässliche, die alle den Ressourcenverbrauch und die Umweltschäden steigern und damit die Leiden. Letztere sind ein besonders gewaltiger Gewinn für die Wirtschaft, die durch sie mehr Reichtümer schafft und "Gattungsinteressenten" (=skeptische Menschen, die sich damit leichter dem Gattungsinteresse witmen und sich fortpflanzen z. B) anlockt.
Der Ressourcenverbrauch und die ansteigenden Umweltschäden werden zu mehr Oppositionen führen und letztendlich zu noch mehr Vielfalt (=Zwiespalt/Bewegung/Überlebenskrieg), was wiederum die schwächeren Lebewesen herausselektiert und damit gesunde und schöne (robuste) Nachkommen auch für die Zukunft gewährleistet.

Das sich alles aufwiegt, gegen und füreinander, ist also ganz im Sinne der Gattung, aber kann nicht sehend von der Erde angestrebt sein, weil wir es, wenn wir von der Erde reden, mit keiner Person zu tun haben, die Beweggründe und Absichten hat.

Zum Beispiel ist der Sinn der Frauen aus solcher Sicht deswegen eben gerade NICHT, wie allgemein angenommen (1Erklärung) sich fortzupflanzen. Und Geschlechtsverkehr hat aus gleicher Sicht, nicht die sehende Absicht Nachwuchs zu schaffen, (Wie religiös angenommen!) NUR WEIL ES PASSIEREN KANN!

Begreift endlich, dass nur weil etwas ist (eine bestimmte Wirkung wird erzielt) und sich "bewährt" hat, man nicht davon ausgehen kann, das es von Seiten der Erde angestrebt wird und so und nicht anders sein muss. Erde ist schliesslich nicht Gott und auch kein Lebewesen.

Das Einzige was wirklich sehend agiert sind nur die Lebewesen, die sich eingehüllt im Gattungsinteresse wiederfinden - also mit all ihren kleinen Handlungen am Tag, bei Nacht und dazwischen, ein grosses Interesse verfolgen. Das der Gattung. (1) Das Gattungsinteresse lässt seine "Agenten" der Erde Motive unterschieben, um sein Interesse (Erhalten und Nachhaltikgeit der Gattung) zu erfüllen. Frauen werden deshalb angehalten nur einen Sinn in ihrem Leben zu sehen, den sie dann aufgrund ihrer blödsinnigen Biologie auch versuchen anzustreben. Aber man kann ohne falsch zu liegen auch sagen, dass jedes einzelne Lebewesen verarscht wird, um die Gattung zu erhalten, und das geht mit gesunden (fortpflanzungsfähigen und - willigen), intelligenten und schönen Lebwesen am Besten. Behinderte, hässliche, leistungsschwache oder irgendwie sensible Lebewesen, werden darum von 99% der Weltbevölkerung bekämpft und ausgenommen, sobald sie Form fassen. Das sieht man bei uns durch das Mobbing, das ja auch nur eine Art der natürlichen Auslese darstellt.

Es sei noch angemerkt, dass man unter dieser "natürlichen Auslese" auf keinen Fall eine absolute Ausrottung der Behinderten, Hässlichen, Dummen oder irgendwie Sensiblen verstehen darf. Auch nicht eine absolute Vernichtung eines Einzel-lebewesens. Diese Auslese bewirkt nur, dass ein bestimmtes Einzel-lebewesen, das zu gattungsschädlich wäre, zu teilen stirbt, um es gattungsförderlich zu recyclen. Einmal des Lebens hinzugefügt, hat es nämlich schon Spuren, welcher Art auch immer, hinterlassen, die für die Hinterbliebenen "gattungsinteressiert"(ugs.= optimistisch/lebenszugewandt usw) aufgearbeitet werden müssen. Vergesst einfach nicht, dass wirtschaftliche Interessen, grosse Teile des Gattungsinteresses bilden, dann versteht ihr....
0

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von DeletedUser am 20.09.2018, 04:51 Uhr.

Lisa
★★★★★

Mitglied [1349]

@hc130: Servus hc130

Danke für deinen Beitrag. Und du hast recht, es ist einfach erschreckend, dass wir Menschen unser eigener größter Feind sind!

Und das ist auch der Grund warum ich es wirklich nicht schade finde wenn wir plötzlich untergehen sollten!

Jedenfalls Danke für deinen Beitrag.
:-)))
0

👍

 

👎

0

Antworten

Kurzweilige Fünf Freunde Fan-Fiction: https://www.bookrix.de/_ebook-fan-fiction-fuenf-freunde/

Слава Росси́я
★★★★★

Moderator [3253]

@Lisa: "Und das ist auch der Grund warum ich es wirklich nicht schade finde wenn wir plötzlich untergehen sollten!"

Für mich ist deine Aussage ein Widerspruch an sich.
0

👍

 

👎

0

Antworten

20. 2. 2020: 210. День смерти Тирольский мученицы Андреас Гофер

Lisa
★★★★★

Mitglied [1349]

@Слава+Росси́я: Darf ich erfahren, warum das für dich ein Widerspruch an sich ist?

Ich vertrete darum diese Meinung, da der Mensch ja sein größter Feind selbst ist und die Erde uns Menschen beileibe nicht braucht! Daher finde ich es wirklich nicht schade, wenn wir untergehen!
Und es ist ja eine Tatsache, dass die Erde schon so manche Katastrophe eingesteckt hat und, dass wieder neues Leben nach dem vorangegangenen gekommen ist!
Und ich finde: wenn wir, die Menschen in naher Zukunft untergehen sollten, werden meiner Meinung nach in 10 oder 100tausend Jahren wieder irgendwelche Lebensformen nachkommen, die womöglich Intelligenter als wir, der Homo Sapiens sind!

Das wollte ich damit aussagen: nicht mehr und nicht weniger!

Jedenfalls euch allen noch ein schönes geruhsames Wochenende.

:-) :-) :-)

Ps: Ich verzieh mich jetzt ins Haus, da ich von den Gelsen aufgefressen werde (lacht)
0

👍

 

👎

0

Antworten

Kurzweilige Fünf Freunde Fan-Fiction: https://www.bookrix.de/_ebook-fan-fiction-fuenf-freunde/

Слава Росси́я
★★★★★

Moderator [3253]

@Lisa: Es klingt einfach ein wenig seltsam, wenn du zuerst feststellst das der Mensch ja sein größter Feind selbst ist, aber gleichzeitig es wirklich nicht schade findest, wenn er untergehen würde, weil du mit deiner zweiten Aussage die erste Aussage das der Mensch ja sein größter Feind selbst ist haargenau bestätigst.
0

👍

 

👎

0

Antworten

20. 2. 2020: 210. День смерти Тирольский мученицы Андреас Гофер

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von DeletedUser am 22.09.2018, 04:53 Uhr.
Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von DeletedUser am 22.09.2018, 05:10 Uhr.

Слава Росси́я
★★★★★

Moderator [3253]

@hc130: Ich verstehe. Klang hat ein wenig seltsam. Zumindest fand ich dass, als ich darüber so nachdachte.
0

👍

 

👎

0

Antworten

20. 2. 2020: 210. День смерти Тирольский мученицы Андреас Гофер

Lisa
★★★★★

Mitglied [1349]

@hc130: Servus hc130

Du hast es richtig erfasst: Meiner Meinung nach hat der Mensch keine Existenzberechtigung, wenn er seiner eigenen Spezies gegenüber so Feindselig ist und gleichzeitig die Macht hat, sich selbst auszurotten!
0

👍

 

👎

0

Antworten

Kurzweilige Fünf Freunde Fan-Fiction: https://www.bookrix.de/_ebook-fan-fiction-fuenf-freunde/

Die Diskussion zu diesem Thema wurde geschlossen

Klicke hier, um ein neues Thema zu starten!

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben