Forum2Null

Einfach. Plaudern. Neu.

Dummbatz

Auch junge Leute werden mal alt sein.

Niemand hat gleich Alzheimer, Parkinson u.s.w., weil er vergeßlich ist. Im Alter differenziert das Gehirn oft mehr, was wichtig ist und was nicht. Wer vergeßlich ist muß sich keine Sorgen machen, denn sein Gehirn bildet neue Nervenbahnen, beide Gehirnhälften werden mehr miteinander verknüpft, dabei erhöht sich nicht nur die Fähigkeit zur Fantasie und Kreativität. Alte Leute sind meist langsam, weil ihr Gehirn viel mehr Informationen, Erfahrungswerte verarbeiten muß. Die Äußerlichkeiten verändern sich im Alter. Größere Ohren, schrumpelige Haut, die Körpergröße nimmt ab, eine Glatze ist möglich. Entweder ist man furchtbar dünn oder eher mollig. Das Äußere ist aber für ältere Menschen nicht mehr so wichtig. Für Oberflächlichkeiten hat er so gar nichts mehr übrig.

Oft kommen mit dem Alter die Zipperlein dazu. Steife, schmerzende Gelenke und eine gewisse Form der Empfindlichkeit. Man kann mit sportlich gezielten Aktivitäten sie jedoch fast oder sogar ganz weg bekommen, erhöht damit seine Gesundheit und Lebenserwartung. Spezielles Muskeltraining ergänzt das Ganze. Man stellt seine Ernährung um, was viel zum Wohlbefinden beiträgt. Ganz wichtig man ist nur so alt wie man sich fühlt. Ein auf diese Weise "trainierter alter Mensch" hat mit 90 Jahren, durchaus den Körper eines 60 Jährigen. Bei Jugendlichen ist es heute oft umgekehrt, man ist 30 Jahre alt und hat einen 60 Jahre alten Körper.

Es ist auch so das man als alter Mensch nicht viel auf das Gewülze von Jugendlichen gibt, die haben keine Lebenserfahrung und von nichts eine Ahnung und nerven nur dumm rum. Trotzdem und gerade deshalb sollten Jung und Alt zusammen arbeiten. Früher hatten die Alten eine Beraterfunktion, heute gibt es Internetseiten, wo die Jüngeren, Rat, Hilfe sogar Trost bei den Gruftis suchen und dankbar dafür sind. Diese Dankbarkeit findet sich auf beiden Seiten wieder.

Den Alten haben sie heute nicht nur ihre tollen Spielzeuge zu verdanken. Was aber schaffen sie einmal ihren Kindern und jenen der nächsten Generation? Toll ist es schon jetzt nicht, da haben die Gruftis und Nervensägen weit aus mehr geleistet, nur die lieben Jugendlichen haben nichts besseres zu tun als es versauen. Zeigt mal mehr Respekt gegenüber alten Menschen, denn ihr habt ihnen vieles zu verdanken. Ihr seid es die dumm, unfähig und zu nichts nutze sind. Bloß Mist bauen, beleidigend seid und selbst immer noch nichts Gescheites geleistet zu haben ist nicht gerade toll. Macht mal die Augen auf, seht euch doch nur mal um, nicht mal die Umwelt könnt ihr in Ordnung halten. Auf Grund von was soll eine bessere (eure) Zukunft überhaupt entstehen?

Alzheimer, Parkinson (selten steckt wirklich eine Krankheit oder durch Vererbung dahinter) gibt es durch irgendwelchen Müll, den sich meist faule Jugendliche hirnlos reinschaufeln, die für Sport zu bequem, beim Komasaufen die Größten sind und nur mal einen Joint & Co, sowie miese Drogen ausprobieren. Übrigens die neue Generation von Gruftis wird sehr gut ohne Jugendliche zurecht kommen, umgekehrt wage ich das doch sehr zu bezweifeln.

Die Alten müssen jedoch mit einem Wermutstropfen leben, denn sie müssen akzeptieren, das ihr Lebenspartner vor ihnen stirbt. Man verliert seine besten Freunde und man bleibt allein zurück. Es ist nicht einfach der Letzte zu sein, umringt von selbstgefälligen Jugendlichen, die bloß ein Vakuum im Schädel haben, dumm und respektlos sind, aber auch sie werden mal alt. Wie werden sich dann die Jugendlichen ihnen gegenüber wohl verhalten, wenn sie solche Vorbilder "Idole" hatten. Jedoch im Großen und Ganzen ist alt werden und alt sein eine wertvolle Bereicherung, vielleicht sogar in dem Wissen, viel Zeit bleibt einen ja nicht mehr. Was kann noch so wichtig sein? [Melden]


Kommentare (14)

Bernard
★★★★★

Mitglied [1610]

''Auch junge Leute werden mal alt sein.'' Nein, sag bloß.

Antworten

frei erfunden
★★★

Mitglied [392]

Es wird nicht jeder alt.Die meisten sterben an Krebs. Bzw. Verrecken an der Chemo.

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von DeletedUser am 26.08.2018, 13:14 Uhr.
Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von DeletedUser am 26.08.2018, 13:44 Uhr.

Na

,,Zeigt mal mehr Respekt gegenüber alten Menschen, denn ihr habt ihnen vieles zu verdanken.''

Ja, und da jeder von uns (so wahr Gott wolle) mal alt sein wird, spricht jeder, der respektlos zu Senioren ist, in sein eigenes Spiegelbild der Zukunft.

Muss aber dazu auch sagen, dass heute ein alter Mann extrem respektlos zu mir gewesen ist. Stand mitten in der Tür und hat mich angeschnauzt ,,Was bringt dir das jetzt an mir vorbei zu gehen? Nur damit du einen Meter weiter vorne bist?'' Nein, sondern weil hinter mir schon Leute schlange standen, die alle aus der Tür wollten. Ich habe ihn nichtmal berührt. Habe den aber schon öfter gesehen und der ist auch psychisch krank. Und trägt immer eine alberne Perrücke.

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von André am 26.08.2018, 22:43 Uhr.

Dummbatz

@hc130
Hallo hc130 😎 Bernard ist wohl immer noch nicht gut drauf. Vielleicht gehst du mal ein Bier oder so mit ihm Trinken. 😀

Jeder hat hier Recht. Krebs ist ein Problem, wird aber in der Darstellung übertrieben, die Behandlung ist besser geworden. Ich war einige Jahre mit sehr schwer Kranken zusammen, von Leiden war aber eher bei Jüngeren die Rede, mangels Erfahrung. Einzelfälle mal ausgenommen. Es gibt solche Jugendliche und solche alten Menschen. Ich wollte auch nicht auf beiden Seiten allgemein herum hacken. Aber die Alten leben heute länger. Ich höre oft die Angst vor dem Alter. Man muß als Jüngerer nicht unbedingt Erfahrungen eines alten Menschen haben um zu verstehen, das es allgemein nicht so übel ist mal alt zu sein. Höhen und Tiefen sind nicht pauschal vom Alter abhängig. Ich war auch mal jung, man gewöhnt sich schnell daran alt zu sein und die Dinge halt anders anzugehen.

Man kann bockige Alte, die irgendwo im Wohlstand oder Armut leben, nicht als Maßstab nehmen, die müssen mit ihrem Elend selbst jeden Tag leben. Die negativen Berichte über alte Leute, mit ihrem möglichen Erkrankungen sollte man nicht so hoch bewerten. Statistik und Realität passen oft nicht zusammen. Als alter Knochen weiß ich das man es beruhigt positiver betrachten kann, statt sich von dummen Schreckens Meldungen irritieren zu lassen. Man kommt sogar recht gut damit zu recht, übel krank zu sein. Eigentlich bin ich nur alt geworden, wesentlich verändert hat sich aber nichts. Ich faulenze gerne mal, wer gut das nicht. Also seht es bitte positiv, denn es ist so.

Alte Leute ärgern Junge gerne, weil sie so schön auf die Palme zu bringen sind. Einfach ignorieren, nicht reagieren. Das sind Hohlköpfe.

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von DeletedUser am 27.08.2018, 06:40 Uhr.

Dummbatz

@hc130
In Berlin treffen? Rote Rose? Du willst einen alten Knacker treffen auf ein Bier? Ist es nicht so das Begegnungen oft sagen wir mal enttäuschend sind? Beim Tippen hat man automatisch so seine Vorstellungen, die sich selten mit der Realität in Einklang bringen läßt. Wer mich sieht schätzt mein Alter falsch ein, denn ich bin tatsächlich einiges älter.

Ich bewege mich auf Grund meiner Krankheit nur noch im Nahbereich meiner Mietwohnung und ich lade keinen mehr ein. Ich will nicht das jemand sieht, wie schändlich ein Rentner, mit wenig Geld, herunter gekommen in Deutschland leben muß. Ich kann nichts dafür, schäme mich aber dafür maßlos. Trotzdem danke für den Gedanken und hab viel Spaß, Berlin hat viel zu bieten.

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von DeletedUser am 27.08.2018, 13:52 Uhr.
Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Havingert1992 am 03.09.2018, 05:08 Uhr.

Frau Honighar...

@frei+erfunden:
Die werden im Endstadium mit so vielen Happy-Pillen zugepumpt, dass die gar nicht mehr wissen, wo sie liegen. Also kann von "verrecken" heute in medizinisch fortschrittlich aufgestellten Kliniken, derer wir recht viele in Leipzsch haben, keine Reden mehr sein.

Das eigentliche "Verrecken" beginnt mit der Diagnose "Kröbs".

Antworten

Frau Honighar...

@hc130:

Nächstes Leben ist ausgeschlossen. Hast du noch mit Dummbatz Rechnungen zu begleichen, dann mache das jetzt. Trefft euch, küsst euch, macht Kinder, kauft euch Hund und Katze und macht, das was man dann halt noch so die letzten Jahre macht. Deutsche Krimis schauen, Kamasutra lesen, Yoga anfangen ... usw.

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von DeletedUser am 04.09.2018, 04:33 Uhr.

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben