Forum2Null

Einfach. Plaudern. Neu.

frei erfunden
★★★

Mitglied [443]

Fusion mit Kohle ?

Also wenn diese 2 Versager Banken nun sich " paaren " , was ist mit den Überflüßigen Mitarbeitern ?
Bekommen die bzw. steht denen eine Abfindung zu ???
Wenn man über 10 Jahre bei einer dieser Banken ist, aber oft krankgeschrieben, wird man da als erster gekündigt ??
Wie ist bei sowas die Reihen folge ? Zählt es, ein fast volljähriges Kind zu haben ? Kann man trotzdem schnell gelündikt werden, es steht doch eine Abfindung zu. Aber besser wäre, es dürfen/ können ALLE Mitarbeiter beider Banken weiter arbeiten wie bisher. [Melden]


Kommentare (3)

hc130

Ich will mich auch nicht mit diesem Gedanken abfinden, dass durch eine Fusion automatisch die Arbeit weniger wird. Jede Bank hat doch seine Kunden und aus den zweien (also je einer von beiden) wird ja auch nicht automatisch eine.

Das kann nur funktionieren, wenn die Kundschaft flieht, wie hier ja schon erwähnt wurde. Die meisten Menschen verlassen aus Unsicherheit ihre Bank, heißt, diese Arbeit fällt weg, dem dafür bereitgestellten Kundenbetreuer könnte bei einer Fusion gekündigt werden. Also so könnte ich mir das vorstellen.

Die langjährige Zugehörigkeit mit oder ohne Kinder ist heutzutage kein Garant mehr für Kündigungsschutz.
In meinem Arbeitsumfeld wird z.Z. mächtig gewirbelt, da gibt es jemanden, der gerade jetzt nach einer Umstrukturierung durch unseren frisch hinzugestoßenen neuen Arbeitgeber unter Beobachtung steht, weil der AG explizit die Personalakten durchforstet und genauestens nach Fehlzeiten Ausschau hält.
Dieser Mitarbeiter hat sage und schreibe die längste Dienstzeit hinter sich, war immer zur Stelle, hat Krankheitsvertretungen für jüngere Mitarbeiter geschoben, Überstunden geschrubbt. Er hat nur einen Fehler, seit ca. 10 Jahren wird er immer, aber echt immer kurz vor Urlaubsantritt 1 Woche krank, kommt davor 2 Tage arbeiten und geht dann in seinen beantragten Urlaub. Und das 4mal im Jahr.

Irgendeinem Mitarbeiter muss der ein Dorn im Auge sein, keine Ahnung, aber wie gesagt, der steht unter Beobachtung und ist sich keiner Schuld bewusst, krank ist krank, oder?

Soviel ich weiß, sollte aber einem Gekündigten bei Insolvenz oder Umstrukturierung und daraus folgender Kündigung eine Abfindung zustehen, nur bei einer Insolvenz frage ich mich, woher nehmen, wenn nicht stehlen?

Falls ..., ich drück die Daumen

____________________
* Jimmy Barnes - Cry to Me
(😂 der isso geil 👍)

Antworten

Franco

Es wird alles so kommen wie es von ihnen besprochen wurde. Alles andere würde mich nur wundern.

Antworten

frei erfunden
★★★

Mitglied [443]

Also bekommen die gekündigten wenig oder keine Kohle?/Abfindung????

Antworten

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben