Forum2Null

Einfach. Plaudern. Neu.

Juvia
★★★

Mitglied [258]

Fragen über Fragen.

Irgendwie frage ich mich, ob Psychiater oder Therapeuten eine gute Kindheit und ein Wunderbares Leben haben/hatten.
Oder ob manche von denen therapieren, obwohl sie selbst irgendwie was ganz schreckliches Erlebt haben oder vielleicht ein bisschen ''einen an der Klatsche haben?''

0

👍

 

👎

0
[Melden]

Lach mal :) .... Hehe Danke ! :D

Kommentare (3)

Goblo

Ich weiß es auch nicht, aber die Frage ist interessant. Ich würde schätzen, dass man vielleicht besser therapieren kann, wenn man selbst schon mal Probleme hatte, weil man die Leute dann besser versteht. Es sind aber gewiss nicht alle Therapeufen, die schon mal ernste Probleme hatten. Mit einem ernsten Knacks sollte man bestimmt nicht therapieren finde ich, aber wenn die Therapeuten es selbst nicht merken, was will man dann machen? Ein wunderbares Leben haben die bestimmt auch nicht alle oder hatten eins, das glaub ich kaum.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von # am 30.04.2019, 18:44 Uhr.

sanny
★★★★

Mitglied [798]

@ Juvia frag ihn doch ! (Wenn du bei einem Psy bist).
0

👍

 

👎

0

Antworten

Mein Altersruhe Sitz Toskana

Die Diskussion zu diesem Thema wurde geschlossen

Klicke hier, um ein neues Thema zu starten!

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben