Forum2Null

Einfach. Plaudern. Neu.

FreröJackö

Glaubt ihr, Phsychologie macht depressiv?

Mein Bruder hat Psychologie studiert und wird jetzt einer dieser Leute, die bei Gerichten entscheiden, ob der Täter zurechnungsfähig war, oder nicht und so weiter. Also sein Job besteht darin, mit Straffälligen ggf geisteskranken Tätern zu reden und diese zu analysieren. Zumindest ist das sein Plan, dies als Job zu machen.
Das ist auf der einen Seite natürlich super spannend. Auf der anderen Seite mache ich mir etwas sorgen, ob das nicht auf Dauer depressiv macht, den ganzen Tag mit Kriminellen Tätern zu reden. Oder ob es nicht als Psychologe allgemein auf dauer depressiv macht oder zumindest unglücklich, den ganzen Tag mit Leuten über ihre Probleme zu reden. Schliesslich hört man da den ganzen Tag nur negatives. Und wenn es dann auch noch Kriminelle sind, können da ja heftige Sachen rauskommen.
Ws meint ihr dazu? Gibt es hier vielleicht sogar leute, die als Psychologe/Therapeut oder Polizist o.ä. tätig sind (also Gruppen die mit Kriminellen und Co täglich zutun haben) oder Therapeuten, Polizisten usw persönlich kennen und mir sagen können, ob dieser Beruf nicht deprimiert?
Ich weiss von meinem Bruder das er ziemlich sensibel ist und bei Kleinigkeiten gleich losheult. Und sich auch oft für alles, was nichts mit ihm zutun hat, die Verantwortung gibt. Deswegen wird er sich auf jeden Fall ein dickes Fell aneignen müssen, in so einem Beruf denke ich. [Melden]


Kommentare (12)

-Penner-
★★★★★

Mitglied [1172]

Nein,Psychologie macht nicht depressiv.

Antworten

Penner schreibt nur eingeloggt! Der Orden des Penners sucht neue Mitglieder! Wie wird man Mitglied beim Orden des Penners?Sag 2-mal Orden des Penners und schon bist du ein offizielles Mitglied! Unsere Ehrenmitglieder:Bernard,Herbertinski,Donald Trump,Golum,der Arsch mit den Ohren,der Fisch mit der Sense,Doktor Jes&No,Darth Wilma Ficken,Imperator Dai Muddah,Mr.Furz,der Hausmeister mit dem Cordhut,Gibffx,Behindi,der blöde Bogenschütze,Dr.Dämlich und Kapitän Weichei! Nachtrag:Der Orden des Penners hat schon mehr als 1,5 Millionen Mitglieder! Bald werden wir die ganze Welt erobern👏!

PennerMexicana

Mitglied [5]

Es ist nicht die Psychologie, die depressiv macht, es sind, in deinem Fall, die beruflichen Umstände deines Bruders, die dir Sorgen machen. Aber vielleicht gefällt deinem Bruder die Arbeit? In vielen Berufen wird man mit negativen Einflüssen bekannt gemacht, die auf Dauer depressiv machen. Bestatter werden täglich mit dem Tod konfrontiert, das ist sicherlich auch belastend. Aber man muss in der Lage sein, berufliches vom privaten Leben zu trennen, sonst wird man doch nicht mehr froh.

Antworten

Auch Mexiko braucht neue Mitglieder! Wie du ein Mitglied wirst? Bestelle dreißig Mal mexikanisches Essen...

Stinki Lüfti
★★★

Mitglied [135]

Es gibt keinen Beruf der depressiv macht. Depression ist eine Krankheit die NICHT durch irgendwelche äußeren Begebenheiten ausbricht. Wenn du dich genauer informieren würdest, wüsstest du das. Und mit glauben hat es schon mal gar nichts zu tun. Was wir glauben ist doch egal.

Antworten

nicht mehr hier seit mai 2018

Einspruch

@Stinki+Lüfti:
Ich bin da komplett anderer Meinung. Wenn du dich richtig informiert hättest, wüsstest du das auch.
Es gibt zwei arten von Depressionen, die Biologische, die Vererbbar ist und auf fehlende Hirnstoffboten zurück zu führen ist und nur mit Medikamenten zu behandeln ist.
Und die, die eben sehr wohl durch äussere Einflüsse auftreten kann. Was ist wenn jemand ein schweres Trauma erlebt hat und daher depressiv wird? PTBS und Depressionen gehen oft Hand in Hand. Was ist mit Leuten die aufgrund von schlimmen Erlebnissen Suizid begehen? Waren die auch nicht depressiv? Und hat das Erlebte= der äussere Einfluss überhaupt nichts damit zutun gehabt? Und Leute die als Kind vergewaltingt und gevoltert wurden, gehen die da auch wieder raus ohne jemals an Depressionen zu leiden. Weil Depressionen ja absolut nichts mit äusseren Einflüssen zutun hätten.
Manche Leute neigen biologisch eher zu Depressionen, als andere, das stimmt. Aber jeder Mensch ist irgendwo zerbrechnbar.

Antworten

Слава Росси́я
★★★★★

Moderator [2735]

"Ich weiss von meinem Bruder das er ziemlich sensibel ist und bei Kleinigkeiten gleich losheult. Und sich auch oft für alles, was nichts mit ihm zutun hat, die Verantwortung gibt."

Klingt für mich so als wäre er nicht wirklich geeignet für diesen anspruchsvollen Beruf. Er sollte sich besser einen Beruf suchen der weniger mit Straftätern zu tun hat und ihn weniger emotional belasten könnte.

@Einspruch: «Es gibt zwei arten von Depressionen, die Biologische, die Vererbbar ist und auf fehlende Hirnstoffboten zurück zu führen ist und nur mit Medikamenten zu behandeln ist.»

Die meisten Menschen haben Depressionen, weil sie sich schlecht ernähren. Schlechte oder falsche Ernährung ist oft ein Grund für fehlende Botenstoffe im Hirn.

Antworten

L'Ermite (Prédicteur Mondial/Cabale) vous mène - https://worldtruth.tv/wp-content/uploads/2016/12/345x565-09-economist-the-hermit.png - https://smart-lab.ru/uploads/images/04/47/20/2018/10/15/bf3ce07380.png - Et malgré tout ça, à bas la force de la police! A bas la violence Policière! Macron en Prison! C ' est pourquoi je suis pour Gilet Jauné!

FreröJackö

@Слава+Росси́я:
Ehrlich gesagt ist keiner von uns in der Familie der Meinung, dass er mit seinem Charakter wirklich dafür geeignet ist. Beziehungsweise haben wir mal darüber geredet, Oma, Tante, Mutter. Aber was soll man machen. Er hat es nuneinmal lange studiert und jetzt macht er das auch. Es wäre halt schön, wenn es irgendeine Möglichkeit gäbe, ihn charakterlich zu stärken oder ob das vielleicht mit der Zeit von allein kommt. Vielleicht ist es auch etwas anderes, ob man sachlich mit Straftätern arbeitet, als wenn man als Psychotherapeut arbeitet und mit Menschen, die ein schweres Leben hatten, redet. Das hatte er erst machen wollen, macht es aber jetzt doch nicht.
Keine Ahnung. Wenn ihn das zu sehr belastet, vielleicht wird er dann als studierter Psychologe wissen, wie man das bei sich selbst überweltigt. Vielleicht traun wir ihm auch zu wenig zu. Aber es gab halt so ein paar Vorfälle in den letzten Jahren. Zum Beispiel ist er während der Vorlesung heulend rausgelaufen und hat unsere Mutter angerufen, nur weil die über eine psychische Krankheit geredet haben, was ihm nahe ging. Obwohl das ihn selbst nicht betroffen hat. Und solche Situationen immer, haben mich ehrlich gesagt auch genervt. Er ist schliesslich mein grosser Bruder und kein Kleinkind.

Antworten

Слава Росси́я
★★★★★

Moderator [2735]

"Vielleicht ist es auch etwas anderes, ob man sachlich mit Straftätern arbeitet, als wenn man als Psychotherapeut arbeitet und mit Menschen, die ein schweres Leben hatten, redet. Das hatte er erst machen wollen, macht es aber jetzt doch nicht."

Er hätte lieber als Psychotherapeut arbeiten sollen als mit Straftätern.

"Wenn ihn das zu sehr belastet, vielleicht wird er dann als studierter Psychologe wissen, wie man das bei sich selbst überweltigt."

Wissen würde er es sicher schon, ob er dann auch das wissen anwenden kann ist allerdings eine andere Frage.

Antworten

L'Ermite (Prédicteur Mondial/Cabale) vous mène - https://worldtruth.tv/wp-content/uploads/2016/12/345x565-09-economist-the-hermit.png - https://smart-lab.ru/uploads/images/04/47/20/2018/10/15/bf3ce07380.png - Et malgré tout ça, à bas la force de la police! A bas la violence Policière! Macron en Prison! C ' est pourquoi je suis pour Gilet Jauné!

Freröjackö

@Слава+Росси́я:
ich weiss ja ehrlich gesagt auch nciht, was die dann genau in dem Berufsfeld machen. Ob die wirklich Gesicht zu Gesicht mit dem Straftäter reden oder ob sie hauptsächlich Dokumente vorgelesen gekommen und durcharbeiten. Aber ich denke, die werden da nicht mehr als ein Gespräch pro Person machen. ich will jetzt nicht sagen, dass die deutsche justiz absolut nicht gründlich ist. Aber die Zeitung stellt es immer so dar. Beipsiel: Straftäter wird immer wieder straflos freigelassen, nach jedem vergehen.

Antworten

Слава Росси́я
★★★★★

Moderator [2735]

@Freröjackö: «Ob die wirklich Gesicht zu Gesicht mit dem Straftäter reden oder ob sie hauptsächlich Dokumente vorgelesen gekommen und durcharbeiten.»

Kann mir vorstellen, dass sie beides tun.

«ich will jetzt nicht sagen, dass die deutsche justiz absolut nicht gründlich ist. Aber die Zeitung stellt es immer so dar. Beipsiel: Straftäter wird immer wieder straflos freigelassen, nach jedem vergehen.»

Die Justiz ist leider indirekt an die Politik gebunden. Deshalb werden oft Asylstraftäter milder bestraft. Viele Polizisten sind mit dieser Situation nicht zu frieden. Oft haben sie aber Angst sich gegen den Vorgesetzten zu stellen da sie sonst ihren Job los sind. Die wenigsten haben Rückgrat um sich dieser Teufelsspirale entgegenzustellen.

Antworten

L'Ermite (Prédicteur Mondial/Cabale) vous mène - https://worldtruth.tv/wp-content/uploads/2016/12/345x565-09-economist-the-hermit.png - https://smart-lab.ru/uploads/images/04/47/20/2018/10/15/bf3ce07380.png - Et malgré tout ça, à bas la force de la police! A bas la violence Policière! Macron en Prison! C ' est pourquoi je suis pour Gilet Jauné!

LenaM

Ich wollte zunächst auch Psychologie studieren, aber genau deshalb, weil ich befürchtet habe, das die spätere Arbeit mich depressiv macht, mich dagegen entschieden. Stattdessen habe ich mich für die Industrie 4.0 entschieden, und ein Fernstudium bei http://www.allensbach-hochschule.de entschieden. Jetzt hoffe ich nur, das mich dieser Weg nicht depressiv macht

Antworten

Egal

Schwere Frage.



Ich denke nicht.

Antworten

Слава Росси́я
★★★★★

Moderator [2735]

@LenaM: Depressiv kann man allerdings auch unabhängig welcher Tätigkeit man nachgeht werden. Dafür kann es viele unterschiedliche Gründe geben.

Antworten

L'Ermite (Prédicteur Mondial/Cabale) vous mène - https://worldtruth.tv/wp-content/uploads/2016/12/345x565-09-economist-the-hermit.png - https://smart-lab.ru/uploads/images/04/47/20/2018/10/15/bf3ce07380.png - Et malgré tout ça, à bas la force de la police! A bas la violence Policière! Macron en Prison! C ' est pourquoi je suis pour Gilet Jauné!

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben