Forum2Null

Einfach. Plaudern. Neu.

Lisa-Marie
★★

Mitglied [68]

Zeitreisen - die Möglichkeiten sind Grenzenlos

Servus und guten Abend Leute.

Ich stelle deswegen meine Frage auch hier, weil ich die möglich abgegebenen Antworten hier zum größten Trollforum jenseits von Prof. Dr. Google vergleichen will :-))

Kurzum:

Wenn ihr Zeitreisen könnt, wohin würdet ihr gerne Reisen und was wolltet ihr dort gerne tun?

Ich möchte gern in die Zeit der Pharaonen, der Zeit von Julius Cäsar und natürlich 4000 Jahre in die Zukunft reisen und mich dort umschauen wie die Leute dort so leben?

Danke euch und noch einen angenehmen Abend allerseits,

0

👍

 

👎

0
[Melden]

Unser neuer Gemeinschaftskanal auf YouTube "I am from Austria": https://ogy.de/x00k - Wer sich nicht für die bisher von uns Hochgeladenen Video´s interessiert, braucht sie doch nicht anzuklicken; so einfach ist das, Freunde des Gesangsvereins!

Kommentare (12)

Hitler Töten

Nach Brunnau 1889 Hitler töten
3

👍

 

👎

-2

Antworten

Lp8 Magnum

@Hitler+Töten:

Interessante These!

Wenn man es nach Deiner Sicht ändern würde, gäbe es uns nicht.
Es würde alles verändern.
Genau genommen, wird jegliche Bewegung und sei sie noch so klein, immer eine Konsequenz nach sich ziehen.
Hier,jetzt,später.
2

👍

 

👎

0

Antworten

huey

Ich glaube, dass das wie bei "Zurück in die Zukunft" enden würde, wenn ich mich in die Vergangenheit zurück wünsche. Dann würde sich sicher meine Zukunft ändern, weil das ja ein unnatürlicher Eingriff in das Geschehen wäre.

Leben vor meiner Zeit möchte ich dennoch nicht. Wenn ich überlege, was all die Menschen durchgemacht haben - Kriege, Krankheiten usw. Sie haben alles für eine bessere Zukunft gegeben.
Und jetzt? Jetzt sind alle Nachkommen unzufrieden. Jeder ist undankbar, schätzt das Erreichte nicht.

Und in die Zukunft will ich gar nicht erst, um Gottes Willen! Das ist völlig realitätsfern.
Noch erkennt man das "menschliche" an einem Menschen ...

Und wenn ich mir vorstelle, dass es die Erde dann vielleicht gar nicht mehr gibt und man lebt auf einem anderen Planeten oder Planeten gibt es gar nicht mehr, nur noch so künstlich errichtete metallische Lebensraum-Gestelle?
Wo dir dann künstliche Nahrung zuteil wird und du für Sauerstoff bezahlen musst?
Ach, stimmt ja, Kohle gibt es da ja gar nicht mehr. Hm... Wie soll das gehen, dass Menschen dann existieren dürfen? Ohne Kohle keine Berechtigung zum Leben, denke ich.
Oder ist das dann doch Kommunismus wie du ihn dir vorstellst - ein Geben und Nehmen? Aber von was?
Und muss man dann auch so alt werden wie auf der Erde?

Wie wird dann eigentlich Material hergestellt?
Metall, Sprit und Nahrung ... Das kapier ich gar nicht. Wie soll das gehen? Nimmt man dann einfach Schweine, Kühe, also Tiere, mit wie bei der Arche Noah?
Sammelt man sinnlos umherschwirrendes Altmetall aus dem Orbit?
Will der Zukunftsmensch etwa das Weltall von seinem handgemachten Schrott befreien und das als zukünftigen Lebensraum recyceln?
Also ist das doch so, dass man schon heute an die Zukunft denkt, indem man Schrott ins Nirvana befördert, weil irgendwann der Urknall eintritt?
Ist doch alles irgendwie vorbestimmt?

Ich muss aufhören ... Mein Kopf qualmt.
___________________________________
This is the future:
https://youtu.be/34j9JsU8Yok 🤔

back to past:
https://youtu.be/dcjhpETolG0 😔😢😭
1

👍

 

👎

0

Antworten

Lisa-Marie
★★

Mitglied [68]

@Hitler+Töten: Zugegeben: Da muss ich dir beipflichten! Aber im Grunde hab ich das Gefühl, dass dann Hermann Göring, Rudolf Heß, Heinrich Himmler oder wie all diese Trottel hießen, die Macht ergriffen hätten! Denn sozusagen hätte man auch die um die Ecke bringen müssen!
2

👍

 

👎

0

Antworten

Unser neuer Gemeinschaftskanal auf YouTube "I am from Austria": https://ogy.de/x00k - Wer sich nicht für die bisher von uns Hochgeladenen Video´s interessiert, braucht sie doch nicht anzuklicken; so einfach ist das, Freunde des Gesangsvereins!

Julian
★★

Mitglied [64]

@Hitler+Töten: @Lisa-Marie:

Hetz, hetz, hetz... Ihr wärt damals allesamt selbst mit der Herde gerannt, so wie ihr es heute ja auch tut.
Ihr lasst euch bewusst und unbewusst beeinflussen, habt keine wirklich eigene Meinung, redet Unfug und denkt wahrscheinlich, dass ihr deswegen zwangsläufig gute Menschen sein müsst. Ihr könnt keine objektive, gemäßigte Kritik an historischen Ereignissen üben, also lasst es doch gleich ganz bleiben.
Alleine schon diese Aussagen, dass ihr gerne in die Vergangenheit reisen würdet um diverse Menschen (Babys) präventiv zu töten, zeigt, dass euer Gutmenschentum doch bloß billige Fassade ist und ihr eigentlich keinen Deut besser seid. Aber ihr wollt halt gefallen, das liegt im Menschen drin und man kann es euch wohl nicht verübeln.
2

👍

 

👎

-1

Antworten

Fox River State Penitentiary Joliet, Illinois

lukas
★★★★★

Mitglied [1831]

@Julian:

Also ich stimme den beiden zu, nagut direkt töten ist vielleicht etwas übertrieben, aber vielleicht im Körbchen im tiefsten Wald aussetzen oder so ... Es ist doch eher bildlich zu verstehen: Den Feind muss man zermalmen bevor er groß wird. Bei Hitler ist es zB schon so, der saß ja mal in Landsberg im Knast und hat dort Mein Kampf geschrieben - im Dritten Reich wäre es unvorstellbar gewesen, dass Georg Elser im KZ ein Buch geschrieben hätte.
Hätte also die damalige Justiz in der Weimarer Republik so gehandelt wie die NS-Justiz wäre der Hitler auch nie mehr rausgekommen oder man hätte ihn für seinen Putschversuch einfach hingerichtet. Da sieht man einfach wie dumm und schwach demokratische Systeme eigentlich sind... Merke: Sobald du an der Macht bist, darfst du sie nicht mehr abgeben und wenn du da jedes Jahr 500 Systemfeinde abmurksen oder zu lebenslanger Haft verurteilen musst ist das doch nicht der Rede wert. Wen juckts schon wenn 500 Leute gekillt werden oder im Knast verschwinden.

Ich bin ja kein "Gutmensch". Ich habe mich schon mehrmals für kommunistische Diktaturen ausgesprochen. Ich unterscheide da einfach zwischen der blutigen und unblutigen Phase. Bspw. in der Sowjetunion NACH Stalin gabs meines Wissens keine Massenmorde mehr oder im heutigen China und in der DDR. Da läuft das alles eher über Psychoterror und nach dem Prinzip: hin und wieder mal ein Exempel statuieren und dann hält die Bevölkerung schon die Klappe.


Ich habe neulich einen Zeitungsartikel gelesen: China erprobt man jetzt übrigens in einigen Städten ein "Sozialkreditsystem". Irgendwie startet jeder Bürger mit einem Punktekonto von 1000 und je nachdem ob man sich "gefällig" verhält bekommt man eben Punkte zugeschrieben oder abgezogen. Da fließen allerhand Daten ein, sicher auch wie man sich im chinesischen Internet (Social Media) verhält und so ziemlich alle großen Konzerne (AUCH ausländische müssen dem chinesischen Staat Daten liefern).
Und der Punktestand entscheidet dann möglicherweise über Dinge wie berufliche Karriere, die Internetgeschwindigkeit, die Höhe der zu zahlenden Steuern, den Kauf von Flugtickets, welche Wohnung man bekommt usw.
China hat es wirklich perfektioniert, genau so muss man ein Volk erziehen. Vorbildlich finde ich das.



Politische Ziele erreicht man nunmal nur durch Gewalt, Stalin (oder war es Lenin?) sagte mal "die Macht kommt aus den Läufen der Gewehre" oder so ähnlich. Ich selbst mag zwar keine Waffen, aber alle Diktaturen hatten schließlich genügend Schergen für die Drecksarbeit. Und "Waffen" ist dabei natürlich bildlich zu verstehen. Es kann auch eine Waffe sein jemanden sozial zu vernichten, also ihn ausgrenzen, ihn als irre hinstellen.
0

👍

 

👎

-1

Antworten

Leon Draisaitl & Connor McDavid 👍

lukas
★★★★★

Mitglied [1831]

Ich bin zwar Kommunist, aber keiner von den dummen und naiven Friede-Freue-Eierkuchen-Kommunisten.

Kommunismus bedeutet Diktatur und dazu sollte sich endlich auch mal wieder eine kommunistische Partei offen bekennen, dann trete ich sofort ein und arbeite mich ins ZK hoch. Außerdem sollten die alle endlich mal wieder eine Einheitspartei bilden. Kein Schwein wählt MLPD oder DKP.

Ernsthaft, schaut euch mal die Linkspartei an wie die vom DEMOKRATISCHEN SOZIALISMUS faseln...:
Demokratischer Sozialismus ist ein Oxymoron.

Entweder sind die wirklich so blöd oder das ist nur Verschleierungstaktik. Ich hoffe ja letzeres, dann sinds immerhin meine Geistesbrüder und wollen dem Wahlvieh nur Honig ums Maul schmieren.
0

👍

 

👎

-1

Antworten

Leon Draisaitl & Connor McDavid 👍

lukas
★★★★★

Mitglied [1831]

@Lp8+Magnum:

Ja, stimmt auch wieder. Verändere in der Geschichte nur ein Detail und uns würds alle nicht geben. Verhindere nur den Schuss auf Franz-Ferdinand...
2

👍

 

👎

0

Antworten

Leon Draisaitl & Connor McDavid 👍

Lisa-Marie
★★

Mitglied [68]

@lukas: Was das verändern der Vergangenheit betrifft, ja, da hast du Recht, das kann gigantisch viel Einfluss auf die Zukunft haben!

Aber vor kurzem sah ich auf N24 Doku eine Reportage wo es drum ging wie Zeitreisen und so weiter möglich sind und ob womöglich Zeitreisende uns heute schon besucht haben?!

Ferner wurde in dieser Reportage das "UFO" von Roswell angemerkt und dass man bis vor den Rosswell Absturz vergeblich versucht habe Transistoren, Leiterplatinen etc. zu erfinden und dieses "Objekt" war kaum auf der Erde abgestürzt und plötzlich wurde es möglich Transistoren usw. zu bauen!

Des Weiteren wurde die These aufgestellt, dass dieses Roswell Objekt kein UFO von Außerirdischen gewesen sein könnte, sondern ein Zeitreisender mit einer Zeitmaschine und dass diese bis dato hochmoderne Leiterplatinen, Transistoren und Co. an Board hatte und dieser Zeitreisende womöglich seine Vergangenheit, unsere Gegenwart damals verändert hatte um seine Gegenwart, unsere Zukunft womöglich zu retten!

Ich halte diese These für durchaus denkbar, wenn ihr mich fragt! Denn meiner Meinung nach gäbe es ohne das Roswell Objekt womöglich bis heute keine Radios, Fernseher, Computer, Handys und alles andere, was Transistoren usw. braucht!

Ihr könnt über meine Ansichten denken was ihr wollt, aber ich lasse mich von dieser Meinung, dass ein Zeitreisender uns Technisch auf die Sprünge geholfen hat, nicht nehmen, bis das Gegenteil 100%ig bewiesen worden ist!
1

👍

 

👎

-1

Antworten

Unser neuer Gemeinschaftskanal auf YouTube "I am from Austria": https://ogy.de/x00k - Wer sich nicht für die bisher von uns Hochgeladenen Video´s interessiert, braucht sie doch nicht anzuklicken; so einfach ist das, Freunde des Gesangsvereins!

Julian
★★

Mitglied [64]

Ich mag keine Demokratie - ich hasse sie regelrecht! Sie ist dekadent und politisch total ineffektiv. Das Regieren ist einfach nicht möglich, wenn jeder Trottel ein Mitspracherecht hat. Mein Wunsch oder Wille ist ja so eine Pseudoautokratie, wo dem Volk sämtliche Freiheiten eingeräumt werden, mit Ausnahme der politischen Mitbestimmung.
D.h. dass alles erlaubt ist, was gefällt - es gibt selbstverständlich grundlegende Gesetze - aber wer das System aktiv bekämpft, der landet im Knast. Ist ja jetzt im Prinzip auch nicht anders.
Irgendwer muss einfach die totale Verantwortung übernehmen, da bleibt kein Platz für politische Diskussionen à la parlamentarische Demokratie. China finde ich schon sehr gut, allerdings etwas zu restriktiv bzgl. Meinungsfreiheit usw. Ich stell mir eher so eine Mischform aus dem russischen und chinesischen System vor.
Dass in Deutschland einfach nichts auf die Beine zu stellen ist, fickt übelst meinen Kopf.
1

👍

 

👎

-1

Antworten

Fox River State Penitentiary Joliet, Illinois

Lisa-Marie
★★

Mitglied [68]

@Julian: Im Grunde muss ich dir zustimmen. Aber weil die Macht (leider) immer wieder korumpiert, ist meiner Meinung nach das Risiko gigantisch, dass dieser Autokrat über kurz oder lang einen Haschmich bekommen würde und wie jeder andere Diktator auch sein Volk unterdrücken wird!

Denn das ist, was mich im Grunde am meisten an unserer Gesellschaft stört! Nämlich, dass sie über kurz oder lang alle Größenwahnsinnig werden, wenn sie die Macht zum Unterdrücken haben und es leider immer tun, weil sie´s können!
2

👍

 

👎

0

Antworten

Unser neuer Gemeinschaftskanal auf YouTube "I am from Austria": https://ogy.de/x00k - Wer sich nicht für die bisher von uns Hochgeladenen Video´s interessiert, braucht sie doch nicht anzuklicken; so einfach ist das, Freunde des Gesangsvereins!

Julian
★★

Mitglied [64]

@Lisa-Marie:

Die Sorge ist berechtigt, aber ich kann dich beruhigen: Sowas würde durch ein in der Verfassung verankertes, unabhängiges Kontrollgremium verhindert.

Das habe ich mit bedacht. Es darf nicht maßlos werden und sich zu einer totalitär-autoritären Diktatur entwickeln. Es würde eine Notbremse geben :3
2

👍

 

👎

0

Antworten

Fox River State Penitentiary Joliet, Illinois

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben