Forum2Null

Einfach. Plaudern. Neu.

Rot-Weiß-Rot
★★★

Mitglied [233]

Wozu eine Versicherung abschließen?

Servus Freunde,

ich frage mich immer wieder, wozu soll man eine Versicherung abschließen, wo der gesunde Menschenverstand einem sagt, dass 99 % der Policen so ausgelegt sind, dass entweder der Klient grundsätzlich an allen Schuld trägt oder mindestens eine Klausel vorhanden ist, dass der Versicherer keinen Cent zahlen muss!

Mit anderen Worten: Versicherungen sind grundsätzlich Betrug am Kunden, weil sie immer so ausgelegt sind, dass sie nur kassieren, aber kein einziges Mal eine Gegenleistung bringen!

3

👍

 

👎

-1
[Melden]
Anzeigen

"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Quelle: Albert Einstein)

Kommentare (18)

huey

Da sagst du was! Da muss ich dir wirklich mal zustimmen. Die Privaten sind auch für mich die totalen VERBRECHER und ABZOCKER!!

Schade, das ist wirklich ein wichtiges Thema, das hier angesprochen wird, jetzt, wo das Zeitliche dieser Community gesegnet ist.

Wo können wir das weiterdiskutieren?????
2

👍

 

👎

-1

Antworten

Beispiel

Warum bist du überhaupt Krankenversichert? Zahl doch in Bar.

Wurde seit Monaten von meiner Ex-Vermieterin erpresst, bedroht, belästigt und gestalked. Weil sie mich zwingen wollte, dass ich ausservertraglich ausziehe. Da sie die Miete erhöhdn wollte, das aber schon zu oft gemacht hatte, dass sie es rechtlich bei den aktuellen Mietern nicht durfte. Da habe ich mir eine Rechtsschutzversicherung gewünscht!
2

👍

 

👎

-1

Antworten

Rot-Weiß-Rot
★★★

Mitglied [233]

@huey: Freut mich riesig, dass du mir zustimmst und meiner Meinung bist! Und wenn dieses geile Forum tatsächlich den Bach runtergehen sollte, werd' ich mich eben wieder TrottelFrage zuwenden und dort weitermachen, wo ich aufgehört hab': Herzhaft zu trollen! Denn seien wir mal ehrlich: Was anderes kann man bei TrollFrage ja eh nicht tun, oder?
2

👍

 

👎

-1

Antworten

"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Quelle: Albert Einstein)

Realist55
★★★★★

Mitglied [2233]

Ist ja komisch, als mir mal ein Auto angesteckt wurde, hat die Teilkasko innerhalb von 5 Tagen den Schaden reguliert (und es sich danach vom Täter wiedergeholt), auch die Privathaftpflicht kam in meinem langen Leben schon einmal zum Tragen ohne langes Drumherum.

Aktuell fahren wir einen Wagen im Wert von rund 16.000 Euro, Haftpflicht/Vollkasko kostet hier 350 Euro im Jahr bei 25.000 km Laufleistung im Jahr, willste jetzt lieber auf 200 Euro für die Kasko verzichten und im selbst verschuldeten Schadensfall 16 Riesen in die Tonne werfen?

Kleine Wicca, du musst noch so viel lernen ...
1

👍

 

👎

-1

Antworten

Slava Ukraini! // #StandWithUkraine

Rot-Weiß-Rot
★★★

Mitglied [233]

@Realist55: Wenn an deiner Geschichte was dran ist, dann kann ich's mir nur so erklären, dass du einer der wenigen bist, wo die Versicherung die Ausnahme von der Ausnahme, der Ausnahme macht und wirklich eine Gegenleistung erbringt, anstatt abzuzocken, bis es nimmer geht!
2

👍

 

👎

-1

Antworten

"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Quelle: Albert Einstein)

Karneval

Stimme dir over 9000 zu.
Einen solchen Fall wo die Versicherung nix zahlen will, kennt doch bestimmt jeder, entweder weil selber oder jemand bekanntes betroffen ist.

Ich habe bisher auch keine Haftpflicht und Wasser und Brandschadenversicherung abgeschlossen. So was kann sich doch niemand leisten, wer arm ist.

Aber für ein Kfz-Fahrzeug ist eine Haftpflicht leider gesetzlich erzwungen, auch für Hunde. DE ist sehr steuerlastig, deswegen haben Groß- und Kleinunternehmer ihren Sitz irgendwo im Ausland und korrumpieren die Justizler mit Zugang zu minderjährigen Frauen (prostituierte).

@huey:
Wenn die Community geschlossen wird, haben wir das den Nazis/Pädos zu verdanken.
Und hilfreich waren viele Antworten hier leider auch nicht gewesen.
2

👍

 

👎

-1

Antworten

Guru
★★★

Mitglied [359]

Private Haftpflicht ist in DL zwar nicht vorgeschrieben, sollte sie nach meiner Meinung aber sein. Genauso wie die Haftpflicht für Kfz.

Die haben allen möglichen Scheiß zur Pflicht gemacht, außer die Eigenverantwortung für das eigene Handeln. Ich kann in meiner Freizeit dermaßen viel Scheiße bauen und wenn ich keine Private Haftpflicht habe, werde ich danach niemals mehr ein Licht sehen. Aber es gibt dann wirklich Leute, die tatsächlich sagen, dass es bei mir sowieso nichts zu holen gibt, mir doch egal.

Man kann sein ganzes Leben auf diese Art und Weise bestreiten, aber das hat dann nichts mehr mit Verantwortungsbewußsein zu tun.

Über alle anderen Versicherungen können wir gerne Diskutieren.
2

👍

 

👎

0

Antworten

Otto

Realist55
★★★★★

Mitglied [2233]

@Guru:

Dann fange ich mal an mit Versicherungen, die kein Mensch braucht:
- Glasversicherung
- Handyversicherung

... Liste darf beliebig fortgesetzt werden !
2

👍

 

👎

0

Antworten

Slava Ukraini! // #StandWithUkraine

Guru
★★★

Mitglied [359]

@Realist55:

- Brillen Versicherung, genau so verrückt wie Handy.
- Generell alles auf Elektronik Artikel
- Reisegepäckversicherung
2

👍

 

👎

0

Antworten

Otto

huey

Zu Zeiten Ikeas lohnt nicht mal mehr eine "dynamische" (Rate wird sporadisch erhöht) Hausrat. Das Zeug liegt doch eh ständig am Straßenrand.
Ich meine, wertvoll sind doch nur Werkzeug, Münzen und Schmuck.
Alles Andere kannste dir doch selber bauen ohne gleich arm zu werden.

Bei privaten Unfallversicherern sollte man auch sehr wachsam sein! Die versprechen dir auch den Himmel auf Erden, falls dir etwas zustößt, nur leisten wollen die so wenig wie möglich.
Gibt zumindest schon mal eine sehr bekannte UV, die nur abkassiert, nicht oder unangemessen auszahlt. Da hat die TE wirklich recht. Es wird sich nicht mal die Mühe gemacht, einen Gutachter vor Ort zu bestellen.

Zahnzusatz-VS kann man haben, muss man nicht. Heute müssen weder ein aufgepeppter Zahn, ein Brücke, Krone oder Vollprothese hässlich aussehen, da hat sich auch schon viel getan. Und auch da kann man mit seiner Krankenkasse einen für sein Budget angemessenen Zahlmodus vereinbaren.

Letztenendes ist der Otto-Normalverbraucher tatsächlich überversichert, weil ihm immer Angst gemacht wird, dass für jeden Fall horrende Kosten auf ihn zukommen könnten. Und am Lebensende zieht man Bilanz und muss feststellen, dass man sich für all dieses Geld schon zwei EFH hätte bauen können.
2

👍

 

👎

-1

Antworten

Realist55
★★★★★

Mitglied [2233]

@huey:

Also bei uns gibt es:
Private Haftpflicht
KFZ - Haftpflicht / Vollkasko
Zahn-Zusatz
Hausrat (ohne Dynamik)
Unfall

Private Haftpflicht ist ein Muss, meine Frau läuft mit einem Generalschlüssel für die Firma herum, wenn der mal weg kommt und alle Schlösser ausgetauscht werden müssen, au weia ...

KFZ Haftplicht ist gesetzlich vorgeschrieben, Vollkasko siehe # 5

Zahn-Zusatz hat sich schon bei den eher schwachem Gebiss meiner Frau bezahlt gemacht

Hausrat wurde bisher in der Tat noch nicht gebraucht, jedoch haben wir in unserem Alter schon sehr viele Sachen und die Police deckt auch Vorkommnisse wie Vandalismus nach Einbruch, Diebstahl von der Terrasse und ähnlichem ab, etwas, was ja durchaus des Öfteren in D vorkommt ...

Unfall kam bisher bis auf ein wenig Tagegeld im KH noch nicht groß zum tragen, jedoch habe ich selbst so einen Fall in der engeren Familie gehabt, wo eine vernünftige (!) Unfallversicherung hilfreich gewesen wäre, leider wurde deren Unfall ohne großes Hinterfragen und damit zu schwach abgeschlossen :-(

Eine Versicherung schließt man niemals (!) im Vorbeigehen wie ein Brötchenkauf ab, in der Regel geht man langfristige Verpflichtungen ein und sollte im Gegenzug auch verstanden haben, was die Versicherung im Schadensfall wirklich vertraglich leisten wird !
2

👍

 

👎

0

Antworten

Slava Ukraini! // #StandWithUkraine

Guru
★★★

Mitglied [359]

Dynamisch ist übrigens auch so'n Schlagwort, was man bei der Versicherungstreiberei nicht vergessen sollte!
2

👍

 

👎

0

Antworten

Otto

huey

@Guru: Dieses "dynamisch" ist z. B. in Zahnzusatzversicherungen enthalten. Die wird mit dem Alter immer teurer, was ich genauso eine Abzockerei finde. Stell dir das bei einem Neugeborenen vor. Die Eltern werden von ihrer Versicherung "bekniet", bis die "Ja" sagen und später übernimmt das Kind die Zahlung und wundert sich, dass die immer teurer wird.
Und abgedeckt ist da auch nicht Alles!!

Sterbeversicherungen, was machen die Verbrecher heute Schmott zu Lasten der immer älter werdenden Bevölkerung. Es gab ja mal Sterbegeld, Alles weggebrochen. Du zahlst sogar noch, wenn du die Radieschen schon von unten anguckst.
Die Leidtragenden sind die, die zurückbleiben und Alles abwickeln müssen. Und eh das abgewickelt ist, ziehen due noch weiter vom Konto ab.

P-Haftpflicht,
Hausrat,
Unfall,
Kfz-Haftpflicht (wer ein Fahrzeug besitzt und wie ich risikobereit ist - hängt vom Alter des Fz ab)

sind ein MUSS

Risikoversicherung,
Miet-/Arbeits-/Privat-Rechtsschutz,
Lebens-
Sterbe-
Zahnzusatz-V

sind ein KANN.

@Realist55:
,,Eine Versicherung schließt man niemals (!) im Vorbeigehen wie ein Brötchenkauf ab, in der Regel geht man langfristige Verpflichtungen ein und sollte im Gegenzug auch verstanden haben, was die Versicherung im Schadensfall wirklich vertraglich leisten wird !"

Davon sollte man ausgehen, das stimmt.

,,Unfall kam bisher bis auf ein wenig Tagegeld im KH noch nicht groß zum tragen, jedoch habe ich selbst so einen Fall in der engeren Familie gehabt, wo eine vernünftige (!) Unfallversicherung hilfreich gewesen wäre, leider wurde deren Unfall ohne großes Hinterfragen und damit zu schwach abgeschlossen :-("

Das lag sicher nicht daran, dass der/diejenige nicht lesen konnte?
1

👍

 

👎

-1

Antworten

Realist55
★★★★★

Mitglied [2233]

@huey:

"Das lag sicher nicht daran, dass der/diejenige nicht lesen konnte?"

Nein, das lag eher daran, das man MEINTE, es verstanden zu haben, es in der Realität aber nicht verstanden hatte, als dann der Unfall passierte, war man verwundert, das genau dieses Geschehen NICHT versichert war - das wollte man jedoch nicht einsehen und hat sogar das TV eingeschaltet, die prompt einen Beitrag darüber drehten und so bekam man noch eine kleine Kulanzzahlung von der Versicherung.

Im Sinne der Sache war das jedoch sicherlich nicht ...
1

👍

 

👎

0

Antworten

Slava Ukraini! // #StandWithUkraine

huey

@Realist55: Fast gleiches Ergebnis in meinem Verwandtenkreis, nur war der schwere Sturz wirklich voll abgesichert, der dazu führte, dass "man" ein 100 %iger Pflegefall wurde, dies auch med. belegen konnte (PS 4 / seitdem nie wieder aus dem Pflegebett) und ein Gutachter aus Bayern (also am Arsch der Welt!) den die private Unfallversicherung sich an Land gezogen und der per Ferndiagnose entschieden hat. Es kam niemand und hat sich das Elend angeguckt. Das finanzielle Ergebnis war eine Direktverarsche ohnegleichen - nach (in meinen Augen vorsätzlichen) "langatmigen 2,5 Jahren" (!!!) mit RÄ Beistand über die private Rechtsschutz. Die RÄ hätte weiter gekämpft, "man" hatte aber keine Nerven mehr und gab schließlich auf!

ERGO - DAS gehört auch zur Norm unzähliger Versicherungen, dass die ihre (besonders alte, immer zahlende) Kundschaft mürbe machen.

Also mir kannst du erzählen, was du willst, ich geb der TE in allen Punkten absolut recht.

Es gibt wirklich nur ganz wenig seriöse Versicherungen. Was gab es damals eine Dreckwäsche um die "Generali-LV" in einer Zeit, wo jemand dort versichert war. In der größten Not klappte aber wirklich Alles sehr, sehr zügig.
2

👍

 

👎

-1

Antworten

ZoranKumpo

Mach doch mit einem oder zwei einfachen Beispielen eine Rechnung auf. Wenn Dein Auto abrennt, ist es schon ein Unterschied ob Du nur Haftpflicht oder Vollkasko hast. Oder aber nimm Problemen mit den Zähnen. Da bist Du schnell mal bei Kosten von 2.000 Euro. Jetzt schau auf https://www.versicherung-online.net was Du für dieses Geld und vor allem wielange bei den Zähnen versichern kannst. Und dann triffst Du für Dich eine Entscheidung, so wie ich für mich eine getroffen habe
1

👍

 

👎

0

Antworten

Ne

Lisa du schreibst hier echt gerade wie ein natives Kind, dass keine Ahnung vom Leben hat und sich alles von Mami und Papi regeln lässt. Nichts für ungut. Fahr mal versehentlich jemanden an und sei dann unversichert.
1

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Blödmann am 15.06.2022, 09:18 Uhr.

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben