Forum2Null

Einfach. Plaudern. Neu.

wieeinemkindh...

Werbeanzeige in der Zeitung ist sehr suspekt?

Die Frage ist kann die gemeldet werden und was verbirgt sich dahinter überhaupt.

Vor einer Woche stand in der Zeitung unter der Kategorie "Erotikanzeige" eine Werbeanzeige die für "Mutter & Tochter" wirbt. Es stehen die Handynummern und das Alter beider dort, die "Tochter" sei angeblich 18.

Heute stand in der Zeitung wieder diese Anzeige, diesmal aber abgeändert. Die Nummern sind anders und es wird nur das Alter 18 angegeben. Ausserdem steht noch zusätzlich "arbeitslos + geil". Widerwärtig.

Ich würde gerne wissen was es mit diesen Werbeanzeige auf sich hat, ob das überhaupt so legal ist, ein Blüff von der Polizei oder nicht doch eine art Kindsgefährdung besteht, falls die "Tochter" gar nicht 18 ist oder selbst wenn sie es ist, dass es trotzdem noch eine Möglichkeit gibt, dem Mädchen da rauszuhelfen.
Hat niemand einen Rat? Kann ich mich bei der Polizei deswegen beschweren? Prostitution soll ja ab 18 leider legal sein in DE, mit einer Anzeige käme ich dann nicht weit, es sei denn die "Tochter" ist minderjährig. Und falls sich rausstellt, dass die "Mutter" eine Menschenhändlerin ist.
Vielleicht ist die Werbeanzeige auch nur ein polizeilicher Gag, aber ich habe da so meine Zweifel.

0

👍

 

👎

-1
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (2)

Babsie

Sachmal in was für einem Schmierblatt hast du sowas denn gefunden? In der Bild? Also normalerweise muss man ja persönlich hingehen, wenn man eine Zeitungsanzeige aufgibt, soweit ich weiß. Wäre schön blöd, wenn man sich da als Straftäter hinbegibt um seine Straftat zu bewerben. Andererseits Sachen gibt es...
Ich verstehe, dass du das suspekt findet. Mich wundert, dass sowas überhaupt in einer Zeitung steht! Selbst wenn sie 18 ist kann ich mir nicht vorstellen, dass sie sich freiwillig prostituiert. Ob das Jugendamt da der richtige Ansprechpartner ist, wage ich aber zu bezweifeln. Ich erinnere mich an einen Fall vor vielen Jahren, wo man ein mishandeltes Kind nicht aus seinem Umfeld geholt hat, weil das Jugendamt meinte, das Kind sei mit 13 Jahren zu alt, als dass es sich darum kümmert. Und wenn, sollten die Eltern tausende Euro für eine Jugend-WG bezahlen, damit das kind aus dem Haushalt geholt wird, was die selbstverständlich nicht machen, wenn sie sich nichtmal notwendig um ihr Kind kümmern. und in dieser Art Jugend-WGs sind sonst auch nur kriminelle Jugendstraftäter, wo ein mishandeltest, verwahrlostest und körperlich stark zurück entwickeltes Kind definitiv nicht gut aufgehoben ist. Jugendämter kann man vergessen, wenn es um das Wohl von Kindern über 9 geht. Ich hatte tatsächlich zu Schulzeiten eine Freundin, die war in so einer WG speziel nur für Mädchen, aber sonst halt ganz normal, und die Eltern haben da auch draufzahlen müssen, undzwar über 3000€ im Monat, sie kam aber auch aus reichem Haus und hat sich ihre Problemchen nur selber gemacht und dieses typischer Teenager rebellieren. Bei ihr war eher das Problem, dass sie unbedingt Aufmerksamkeit wollte und ihre normalen Teenagerproblemchen in Lebens-Dramen inzeniert hat, muss ich ganz ehrlich sagen. Wenn jemand wirklich aus asozialen Verhältnissen kommt, frage ich mich, wie Eltern so etwas bezahlen sollen, vor allem da solche Eltern ja auch kein Interesse an sowas haben. Und dann auch noch so viel. Einfach lächerlich! Bei uns in der Nachbarstraße war auch so eine Familie, 5 Kinder, alle Verwahrlost, alle auf der Sonderschule, keinen Juckt es. Und ich denke nicht, dass die kinder alle dumm waren, und deswegen auf der Sonderschule, sondern dass man sich einfach nie gekümmert hat!
Da es sich in deinem Fall aber um ein Mädchen handelt, könnten vielleicht Frauenhäuser und deren Sozialarbeiter Interesse daran haben, die Sache genauer unter die Lupe zu nehmen. Die Polizei kümmert sich ja auch erst, wenn man eine schon begangene Straftat nachweisen kann. Also würde ich mich am Ehesten an das nächste Frauenhaus oder ähnliche Organisationen wenden. In Millionenstädten gibt es auch Organisationen, die versuchen Frauen aus der Prostitution zu holen. Oft sind die Diakonisch geleitet.
2

👍

 

👎

0

Antworten

Constable

Warum sollte die Polizei eine Anzeige schalten, wo man ausdrücklich "18 Jahre" liest und das legal ist? Wen sollte sie damit locken, wenn man sich gar nicht strafbar macht?
Wenn, dann würde sich die Polizei wegen "Vortäuschung falscher Tatsachen" strafbar machen.
4

👍

 

👎

0

Antworten

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben