Forum2Null

Einfach. Plaudern. Neu.

Today

Wer ist für euch der beste Fussballer aller Zeiten den es gab/gibt?

Das große Fussballthema war letzte Woche der Tod von Maradonna, für viele war er der beste den es gab.

Es ist schwer zu sagen wer der beste war,es gab viele super Fussballer,die gibt es immer noch . Einer darf nicht fehlen in der Katigorie, das ist Zidane, der war auch Kopfallstark ähnlich wie Christiano Ronaldo, den nehme ich dazu.

Eure Meinung dazu?

1

👍

 

👎

0
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (23)

ewig her

Es ist ewig her, dass ich Fußballfan war. Aber ich denke, als Kind gehörte, neben den bereits genannten und ,,klassischen Favoriten'' , definitiv Ribéry zu meinen Favoriten. Wahrscheinlich wird aber eher Ronaldo in die Geschichte als einer der Besten jemals eingehen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Darth Vader
★★★

Mitglied [491]

Endlich Mal wieder ein Fußballthread.


Eine gute Frage, dir man aber nicht so einfach beantworten kann.
Da müssten wir erstmal klären, anhand welcher Kriterien man das bewertet. Und wie schaut's eigentlich mit Verteidigern und Torhütern aus? Die kriegen bei sowas ja weniger Beachtung.



Würden wir jetzt mal nach der reinen Torquote und gewonnenen Titeln gehen sind es sicher Messi, Ronaldo und Gerd Müller. Wobei Messi und Ronaldo natürlich auch technisch echt stark sind und Ronaldo zusätzlich auch noch physisch eine richtige Maschine ist.
Pelé natürlich auch, aber der hat halt "nur" in der brasilianischen und der amerikanischen gespielt. Ich finde schon, dass ein richtiger Top-Spieler auch in einer europäischen Top-Liga und regelmäßig im Europapokal gespielt haben muss bei einem großen Verein.

Da ist es dann auch schon wieder schwierig... Soll man Spieler, die vor 50 Jahren gespielt haben da mit einbeziehen? Ich meine, der Fußball ist heutzutage viel schneller, die taktischen Systeme sind viel ausgereifter etc.


Als Komplettesten Spieler würde ich vielleicht entweder Zidane, Lothar Matthäus oder Steven Gerrard nennen.


Ich bin ja immer schon ein großer Fan des britischen und niederländischen Fußballs. Deshalb ist für mich der beste Offensivspieler eigentlich schon Johan Cruijff, dicht gefolgt von Kenny Dalglish.

Bei Abwehrspielern sag ich mal Ramos, Lahm und Maldini.

Bei den Torhütern muss ich wohl einfach mal Olli Kahn nennen, der war schon irgendwie das Idol meiner Kindheit und auch der Grund weshalb ich mit Fußball angefangen hab. Aber auch Edwin van der Sar fand ich echt stark.
0

👍

 

👎

0

Antworten

https://youtu.be/6mBafLct-_s / Tim Stützle's first NHL Goal: https://youtu.be/duHVOIdfKq4

Darth Vader
★★★

Mitglied [491]

Wobei ich noch Ronald Koeman erwähnen muss. Der gehört definitiv auch in die Kategorie "kompletter Spieler".
0

👍

 

👎

0

Antworten

https://youtu.be/6mBafLct-_s / Tim Stützle's first NHL Goal: https://youtu.be/duHVOIdfKq4

Today

@ewig+her: Warum ist das ist ewig her?

Ja,der der war auch stark, leider hat es in der Nationalelf nicht so für ihn gefunzt, bei den ganzen Auszeichnungen die Ronaldo schon bekommen hat glaube ich das auch.Ich mag seine Art nicht so, aber der Hat ne irre Fanbase..





@Darth+Vader: Pele hätte damals mit seinem Können mit Sicherheit auch in einem Top Europäischen Verein/Wettbewerb, für Furore sorgen können . Das stimmt leider, aber jetzt wo du es sagst, würde ich sofort z.b Roberto Carlos und Jens Lehmann noch dazu packen, und Schmeichel.
1

👍

 

👎

0

Antworten

Darth Vader
★★★

Mitglied [491]

@Today:

Klar, Roberto Carlos. Der beste Außenverteidiger ever. Philipp Lahm, Cafu, Dani Alves, Bixente Lizarazu, Andy Brehme waren auch nicht schlecht, aber an RC kommt keiner ran.
Wenn wir da jetzt schon bei den Defensivspielern sind, Innenverteidiger. Ramos und Maldini hatte ich ja schon. Da muss es ja auch noch einige geben, die erwähnenswert sind. Hm... Mal überlegen...Cannavaro, Nesta, Jürgen Kohler, Puyol. Das wären so meine Favoriten auf dieser Position.
Natürlich noch Beckenbauer und Baresi.

Bei den Torhütern gibt's da natürlich auch noch einige erwähnenswerte, alleine aus den letzten 20 Jahren, Casillas, Buffon, Neuer, Cech.
Den Schmeichel hattest du ja schon. Sorry, aber der Lehmann ist dann für mich nicht ganz auf einer Stufe mit den anderen.
Aus der alten Zeit gibt's dann natürlich auch noch einige zu nennen, die üblichen Verdächtigen halt, Maier, Banks, Jaschin, Zoff.


Es ist halt immer sehr schwierig, da wirklich einen besten Spieler zu "küren". Persönliche Präferenzen fließen da natürlich mit ein.
Viele Spieler gehen natürlich auch unter weil sie zwar keine großen Titel gewonnen haben.

OK, ein paar absolute brasilianische Legenden muss ich da auch noch erwähnen, die auch definitiv zu den Besten Spielern aller Zeiten gehören.
Zico, der weiße Pelé, wohl der beste brasilianische Spieler der 70er und 80er Jahre.
Ronaldinho, was der mit dem Ball gemacht hat war schon echt außergewöhnlich.
Natürlich auch der brasilianische Ronaldo. Ein unglaublicher Stürmer.

Marco van Basten und Michel Platini darf man auch nicht vergessen.

Und um nochmals auf Spieler aus "grauer Vorzeit" zurückzukommen: da dürfen auch Ferenc Puskas und Alfredo di Stefano nicht fehlen.

Ja ich denke jetzt sind so ziemlich alle Namen genannt. Wer da jetzt tatsächlich der beste aller Zeiten ist. Echt schwierig.
0

👍

 

👎

0

Antworten

https://youtu.be/6mBafLct-_s / Tim Stützle's first NHL Goal: https://youtu.be/duHVOIdfKq4

Darth Vader
★★★

Mitglied [491]

Zidane ist aber schon ziemlich weit vorne. Wie gesagt, subjektiv ist es für mich einfach Cruijff.

Aber objektiv kann's eigentlich nur Zidane sein. Der hatte einfach eine unglaubliche Aura auf dem Platz und hat auch gleich seine ganze Mannschaft besser gemacht/aufgewertet. Ich hab neulich erst wieder irgendso eine Zusammenfassung der WM 2006 gesehen, und Zidane war da definitiv der ÜBERRAGENDE Spieler, der Frankreich quasi fast allein ins Finale geführt hat und wenn der hinterfotzige Itak... den Zidane nicht provoziert hätte wären die Franzosen damals Weltmeister geworden.

Jede Wette, Zidane wäre auch heute noch - mit 48 - einer der besten Spieler der Welt. Der ist Trainer von Real Madrid und könnte sich selbst problemlos aufstellen und wäre jederzeit besser als Modric, Kroos und Casemiro.
0

👍

 

👎

0

Antworten

https://youtu.be/6mBafLct-_s / Tim Stützle's first NHL Goal: https://youtu.be/duHVOIdfKq4

Darth Vader
★★★

Mitglied [491]

https://www.90min.de/posts/die-50-besten-fussballspieler-aller-zeiten
0

👍

 

👎

0

Antworten

https://youtu.be/6mBafLct-_s / Tim Stützle's first NHL Goal: https://youtu.be/duHVOIdfKq4

Today

Lehmann war ein schlampiges Genie, aber das fand ich so geil bei dem, hab ihm auch dem Wechsel zum BVB verziehen, solche Typen fehlen der Bundesliga.

Ist schwierig, weil viele eine Unterschiedlich Wahrnehmung haben wer der beste war , und was die Attraktivität der einzelnen Spieler angeht .


An den Brasilianischen Ronaldo habe ich als Schalker Fan keine guten Erinnerungen , ok war noch klein damals ,aber mit Inter hat der uns rausgehauen ausm Uefa Cup. Wie Weltklasse der war musste ich auch schmerzhaft als Deutscher, bei der WM 2002 erfahren.

Genau, van Basten, Cruyff, Overmars, Berkamp, Kluviert, die de Boer Brüder, van Nistelrooy,frank rijkaard . Die Holländer haben viele Klasse Leute mit Europäischem Top Niveu herausgebracht, ich war auch ein bisschen verliebt in die Holländer, bin umso trauriger das bei den Vielen Starken Spielern kaum große Titel mit der Nationalelf in den letzten 20 Jahren geholt wurden.

So wie Zidane gespielt hat, der hatte das im Blut, das verlernt man nicht, der müsste die heute noch schwindelig dribbeln.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Darth Vader
★★★

Mitglied [491]

Ne ne, den Lehmann pack ich gar nicht. Der kam so richtig arrogant und stinkstiefelig rüber, das ist ja heute noch so. Und als Kahn-Fan war der für mich natürlich zusätzlich ein rotes Tuch. Geht ja mal gar nicht den Titan zur Nr.2 zu degradieren bei der Heim-WM, obwohl der Lehmann da ja rein sportlich gesehen gar nicht schlecht war.
Der Olli war da schon cooler mit seinem Kung Fu Tritt, in den Hals beißen und seinen ganzen Ausrastern, der legendäre Eckfahnenjubel 2001. Wer war'n da nochmal Vizemeister?
Und seine überragende WM 2002 und dann der Patzer im Finale. Der Kahn war schon voll im beastmode so zwischen 98-02 und hatte einfach abartige Reflexe. Wenn der nicht teilweise in solchen Gurkentruppen gespielt hätte... Ich meine, schau dir mal die Bayern und Deutschland damals an. Das war jetzt sicher kein Weltklasseniveau mit so Leuten wie Neuville und Jancker. Wirkliche Weltklasse waren da halt nur Ballack, Kahn und Bernd Schneider. Kahn bei so ner richtigen Top-Mannschaft (damals: United, Milan, Juve, Real, Arsenal) und der hätte sicher viel mehr internationale Titel vorzuweisen. Und mittlerweile ist der ja auch echt locker drauf , lustig und kann sogar mal über sich selbst Lachen, wenn man den mal so in den letzten Jahren als ZDF-Experte gesehen hat oder er mal ein Interview gibt. Die Bayern haben da auch alles richtig gemacht, Kahn als Nachfolger von Rummenigge einzubauen.

Lehmann war damals ja bei dieser geilen Arsenal Mannschaft, die Meister wurde ohne eine einzige Niederlage und saisonübergreifend sogar 49 Premier League Spiele nicht verloren hatte.



Das mit den Holländern find ich auch irgendwie schade, oft hat ja auch nicht viel gefehlt zum Titel. Bei Nationalmannschaften ist es ja eh so, dass ich da immer irgendwie den Engländern und Holländern die Daumen drücke, würden beide gegeneinander spielen aber definitiv den Holländern. Bin schon als Kind oft mit nem Holland Trikot rumgelaufen.
Die Deutsche Mannschaft interessiert mich gar nicht so, erst Recht nicht mit dem Nivea-Jogi, dem alten Sackschweißschnüffler. 2014 hat's mich dann schon gefreut, dass endlich mal der Titel geholt wurde, nach all diesen zweiten und dritten Plätzen, aber auch eher weil ich es einfach einigen Spielern voll gegönnt habe.
0

👍

 

👎

0

Antworten

https://youtu.be/6mBafLct-_s / Tim Stützle's first NHL Goal: https://youtu.be/duHVOIdfKq4

Today

@Darth+Vader:
Aber Lehmann ist einer den man nicht vergessen kann, mit seinen nicht schlechten Macken ,und mit seinen starken Spielen National und International. Genauso wie Kahn.

Wer da jetzt bei der WM 2006 im Tor gestanden hätte 2006, wäre eigentlich Wurscht gewesen, mit Oliver Kahn hätte man es auch zu dem Dritten Platz geschafft. Hab mich über die Entscheidung von Klinsmann gewundert, weil der bessere Torhüter war Lehmann als Kahn über seine ganze Karriere bis zur WM 2006 gesehen nicht, finde ich .


Neuville und Jancker waren gut aber, aber mehr National als International, die haben mehr Tore gegen kleinere gegner gemacht meine ich mich zu erinnern.

Ja die Holländer, entweder waren sie beim Elfmeterschießen oft nicht cool genug wenn es darauf ankam, oder sie haben die Spiele nach 90 Min verbockt, weil die Verteidiger nicht schnell genug waren, und die Stürmer vorm Tor zu nervös waren, so wie im WM Finale gegen Spanien.

Kann ich verstehen, die Engländer hatten auch Tolle Spieler ,und wenn die im Elferschießen abgezockter gewesen wären, hätte sie vllt den ein oder anderen Pokal mehr in ihrer Historie stehen...

Ich auch, vermisse einige von der WM2014 aus der Deutschen elf...
0

👍

 

👎

0

Antworten

Today

Korrketur meiner Gramatik:



(mit seinen schlechten Macken ) sollte es nur heißen, war schon spät.



Zitat; *Wer da jetzt bei der WM 2006 im Tor gestanden hätte 2006.* Auch Käse.


So hätte es heißen sollen : Wer da jetzt bei der WM 2006 im Tor gestanden hätte
0

👍

 

👎

0

Antworten

Packie

Nicht Wenige würden jetzt locker Maradona sagen...
0

👍

 

👎

0

Antworten

Packie

Franck Ribéry, Arjen Robben, Cristiano Ronaldo, Lionel Messi, Oliver Kahn, Philipp Lahm, Robert Lewandowski und dann vielleicht noch Ronaldinho.

Meine Nummer 1 wäre aber wohl Cristiano Ronaldo.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Today

@Packie: Mardonnas WM Titel 1986 muss dabei mit eine Rolle spielen, das er für viele der beste aller Zeiten war .
0

👍

 

👎

0

Antworten

Today

@ewig+her: @Darth+Vader: @Packie: Boah.Mir ist langweilig. Fallen euch noch Weltklasse Fussballer ein, egal auf welcher Positsion sie gespielt haben?

Ich hätte da Andreas Möller: Nachtrag: Der hat alles gewonnen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Darth Vader
★★★

Mitglied [491]

@Today:

Ja das meinte ich ja mit Neuville und Jancker. Sicherlich gute Bundesligastürmer, aber sicher kein gehobenes internationales Niveau. Und von dieser Sorte Spieler hatte der deutsche Fußball damals sehr viele. Da gab's ja noch all diese anderen, Nowotny, Ramelow, Asamoah, usw. - also sicher nicht vergleichbar mit den Weltklassespielern der damaligen Brasilianern, Franzosen, Italienern, Holländern.
Der deutsche Fußball war damals ja schon echt am Tiefpunkt... WM 1998, EM 2000 und EM 2004.


Vergleiche das mal mit 2010 oder 2014, was da für eine Qualität im Kader war, Schweinsteiger, Müller, Lahm, Kroos, Khedira, Özil, Hummels, Lahm, Götze, Boateng, eigentlich auch Marco Reus, Klose (OK, der war ja 2002 auch schon dabei), Badstuber (nur 2010, wenn der sich 2013 nicht so schwer verletzt hätte...) Das war schon eine "goldene Generation".




@Today:

Da fällt mir bei den Holländern noch Philip Cocu ein. Wer für Barcelona spielt und 100 LS für Holland macht kann so schlecht nicht sein, der geht in solchen Diskussionen aber immer etwas unter.
Wesley Snijder auch, 2010 war definitiv sein Jahr.

Roy Makaay fand ich noch sehr gut. Gehört jetzt sicher nicht zu den besten Spielern aller Zeiten, aber war schon ein verdammt guter Knipser in der ersten Hälfte der 2000er. Erst in Spanien bei La Coruna (die waren damals ein Topteam, ähnlich wie Leeds in England) und dann später bei Bayern, die haben den für knappe 19 Mio. gekauft, das war dann einige Jahre sogar der Bayern Rekordeinkauf. Er hat auch nach 10 Sekunden das schnellste Tor der CL-Geschichte erzielt gegen Real. In der Nationalmannschaft war er nicht so erfolgreich und treffsicher, war aber auch immer eher zweite Wahl.






@Today:

Eusebio wurde hier noch gar nicht genannt.

Xavi und Iniesta hatten wir hier auch noch nicht.
Wobei ich auf dieser Position Andrea Pirlo und Xabi Alonso immer viel lieber mochte.

Raul natürlich. Er war ja lange Zeit auch sowas wie der "König von Real Madrid" und der "König der Champions League". Wer hätte das vor 15 Jahren für möglich gehalten, dass da mal gleich drei Spieler Rauls CL-Torrekord übertreffen. Und es können ja noch einige hinzukommen.


Kaka, Alessandro Del Piero, Luis Figo, Pavel Nedved, Francesco Totti, Ryan Giggs, Paul Scholes, Frank Lampard fallen mir aus den letzten 20 Jahren noch ein. Bei den Offensivspielern.

Von den Verteidigern gab's hier noch die Innenverteidiger-Duos Vidic und Ferdinand bei Man Utd, oder bei Inter Lucio und Samuel. Oder auch John Terry und Ricardo Carvalho bei Chelsea. Alter, bei denen hätte ich mich als Stürmer sicher nicht in Strafraumnähe getraut und einigen von denen möchte man Nachts auch nicht in einer dunklen Gasse begegnen :D - außer man ist Didier Drogba...

Drogba war so ein guter Stürmer, eine Physis hat der, unaufhaltsam wie eine Horde Büffel. Erinnerst du dich noch an dieses für Bayern traumatische Champions League Finale 2012? Als Bayern in der 80 Minute das 1:0 erzielt und das ganze Spiel drückend überlegen war. Und kurz vor Schluss gibt es Ecke für Chelsea. Guck dir mal auf Amazon diese Schweinsteiger Doku an. Da erzählt er auch so von diesem Spiel und wie vor der Ecke noch David Luiz zu ihm sagt: "and now goal"
Genauso kam es dann auch.
Wenn wir schon Mal bei afrikanischen Fußballern sind, da ist bei mir noch Michael Essien hängen geblieben. Der hatte seine beste Zeit bei Chelsea unter Mourinho und hat da im Mittelfeld dermaßen abgeräumt. Für mich neben Patrick Vieira der Inbegriff des Sechsers

Javier Zanetti, von dem hab ich auch noch irgendwo ein gefälschtes Trikot aus Kindertagen im Keller, da gibt's so viele, das wäre eigentlich schon fast Mal einen eigenen Threads wert.
Das ist für mich einer der konstantesten und fehlerlosesten Spieler die ich je gesehen hab. Gerade diese Inter Mannschaft damals, da war auch noch Esteban Cambiasso, einer der stärksten defensiven Mittelfeldspieler der damaligen. Und dann noch Mourinho als Trainer. Der hat so perfekt dahin gepasst, die waren defensiv unglaublich stark und haben auch sehr dreckig gespielt. Im Sturm damals übrigens Samuel Etoo, der dürfte eigentlich bekannt sein und zu dem muss ich sicher nicht mehr viel sagen, Barca hat den ja damals gegen Ibrahimovic getauscht. Im Nachhinein war das ein Fehler.
Und auch Diego Milito, der 2010 mit dem Triple und als bester Serie A Torjäger seine Karriere gekrönt hat. Das war echt richtig guter Stürmer,der nicht nur bei Inter sondern auch bei seinen anderen Vereinen immer gut getroffen hat.

Weil ich oben jetzt Ibrahimovic erwähnt habe. Klar der ist auch gut, technisch so stark, macht überall seine Tore, echte Traumtore. Ist jetzt auch mit 39 noch so ein starker Stürmer, führt gerade die Torjägerliste mit 10 Toren aus 6 Spielen an. Der hat halt den Makel keine großen Titel gewinnen zu können. Stand der überhaupt schon mal in einem CL-Halbfinale?
Das erwarte ich irgendwie schon von einem, der seit Jahren bei Europas Topklubs spielt.

Ich find die Serie A einfach so geil, neben der Premier League die Liga die ich ja am häufigsten verfolge. Da gab's auch noch Gabriel Batistuta, der hatte gerade bei Florenz echt abartig viele Tore geschossen.


Romario war auch krass. Was aus dem hätte werden können... Ich meine der hatte nur eine ganze Saison bei Barca gespielt und wurde da gleich mal Torschützenkönig. Danach ist der aber wieder nach Brasilien und hat im Verlauf seiner restlichen Karriere die Vereine gewechselt wie Unterhosen.

Ja, Andy Möller war sehr erfolgreich. Wer auch alle internationalen Titel gewonnen hat, fällt mir gerade ein, das ist Fernando Torres. Was war der damals gut bei Liverpool, aber sein Wechsel zu Chelsea. Er ging halt nicht mehr so ab wie in Liverpool und ein 50 Mio. Stürmer wird nunmal an Toren gemessen... Trotzdem hätte er da ja Titel-mäßig die erfolgreichste Phase seiner Karriere hatte.
CL, Uefa-Cup äh Europa League, WM, EM. Tatsächlich wurde er aber nie Meister in einem Land.
Erinnert mich irgendwie immer so ein bisschen an Schewtschenko, weil der auch davor Weltklasse war und dann zu Chelsea gewechselt ist und es dort gar nicht lief.





Wie du selbst sicher siehst hab ich bisher kaum aktuelle Spieler aufgezählt. Ich bin ganz klar groß geworden mit dem Fußball der 2000er, damals war das einfach schöner. Die Spieler waren einfach Spieler und keine social media Stars die vom Auftreten her eher an Rapper erinnern. Es gab damals einfach noch dieses unperfekte. Noch richtige Provinzklubs mit zusammengeflochten Stadien im Profibereich. Alemannia Aachen mit dem alten Tivoli Stadion. Energie Cottbus die sich jahrelang erstklassig hielten mit osteuropäischen Billigspielern und Pliplica im Tor. Freiburg mit den Georgien. Bochum mit dem wunderschönen Ruhrstadion und Peter Neururer. Hattrick auf DSF (niemals Sport 1),Bundesliga der Sonntag, Bundesliga Classics. Die Spieltage waren noch nicht so extrem zerstückelt. Oder was war das für ein schöner Moment, wenn im Stadion die Ergebnisse aus den anderen Spielen durchgegeben wurden oder einer im Block so ein Taschenradio dabei hatte und Bundesliga-Konferenz gehört hat und gesagt hat wie es anderswo steht.

Die Fans waren damals kreativer.
Du kennst sicher das Ebbe Sand Lied. Wer köpft den Nagel in die Wand, wer zahlt im Puff mit Dosenpfand

Ich bin ja schon eigentlich Fan vom Glubb, und was waren die 2000er schön. Klar auch mal abgestiegen aber eben auch mit Chancen auf den Wiederaufstieg, mittlerweile ist die 3. Liga ja näher als die 1. :(
Marek Mintal als Torschützenkönig, Raphael Schäfer, Javier Pinola, Andy Wolf, Trainer Hans Meyer, 3:0 gegen Bayern gewonnen, 2007 Pokalsieger, die Saison danach Abstieg und Uefa-Cup, der Michael A.Roth als Diktator/Präsident.

Sogar die Trikots waren damals schöner. Ich denke so an die Zeit um 2005 herum +- 3 Jahre vielleicht. Arsenal, Man Utd und Juve noch in Nike. Hansa Rostock 2004 oder so, das Heimtrikot wunderschön und auch das Auswärtstrikot (golden) mit Vita Cola Logo als Sponsor. Irgendwie waren die Trikots damals auch viel weiter geschnitten....
0

👍

 

👎

0

Antworten

https://youtu.be/6mBafLct-_s / Tim Stützle's first NHL Goal: https://youtu.be/duHVOIdfKq4

Darth Vader
★★★

Mitglied [491]

Andy Köpke. Der war ein Weltklasse Torwart in den 90ern und hat halt auch beim FCN gespielt. Ich meine sogar, der letzte Glubberer, der für Deutschland gespielt hat.
0

👍

 

👎

0

Antworten

https://youtu.be/6mBafLct-_s / Tim Stützle's first NHL Goal: https://youtu.be/duHVOIdfKq4

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von HässlicherHe... am 06.12.2020, 22:07 Uhr.

Tooooooooor

Alexandra Popp
Dzsenifer Marozsan
Pernille Harder

... gibt auch tolle Mädels !

Vielleicht erwähnenswert noch das Urgestein des Fußballs, Pelé.

Frage: Wieso holt man eigentlich immer so viele Ausländer in die deutschen Manschaften? Warum fördert man nicht die eigenen Talente schon in der Schule???
0

👍

 

👎

0

Antworten

Today

@Darth+Vader: Ja Andy köpke starker Torwart ist schon lange her mit ihm, aber ich erinnere mich noch etwas an ihn, er konnte für einen Torwart auch ganz gut kicken.
Schade das er wie viele andere, mehr oder weniger nach seiner Karriere in der Versengung verschwunden ist, man liest und hört net viel von ihm.


@Tooooooooor: Das glaube ich aber Frauen Fussball hat mich nie so toll verfolgt.
Z.B Stuttgart Schalke oder Frankfurt oder Mainz ,zu 80 prozent bestehen die aus Ausländern.Vllt gibt es zuwenige Deutsche Talente zurzeit.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Darth Vader
★★★

Mitglied [491]

@Tooooooooor:

Ne sorry, Frauenfußball interessiert mich gar nicht.

Es gibt da ja den Spruch "Frauenfußball ist wie Pferderennen mit Eseln" - ne, so weit würde ich jetzt nicht gehen.


Ich denke es ist eher so wie der Unterschied zwischen Formel 1 und DTM.
Die DTM ist zwar auch professionell, aber niemanden interessiert es wirklich und man findet es bestenfalls eher "süß und niedlich"
https://www.auto-motor-und-sport.de/dtm/formel-1-vs-dtm-f1-bei-naesse-schneller-als-dtm-im-trockenen/

Genauso ist es eben auch mit Männer- und Frauenfußball, Letzteres interessiert keine Sau. Sogar weibliche Fans interessieren sich ja mehr für Männerfußball, als für den "ihres" Geschlechts.

Eigentlich ist es ja auch bei allen Mannschaftssportarten so, es gibt schließlich auch kein großes Interesse an Frauenbasketball, Frauenhandball oder Fraueneishockey usw.
0

👍

 

👎

0

Antworten

https://youtu.be/6mBafLct-_s / Tim Stützle's first NHL Goal: https://youtu.be/duHVOIdfKq4

Darth Vader
★★★

Mitglied [491]

@Darth+Vader:

Bei Einzelsportarten ist der Unterschied im Interesse da ja schon weniger groß, also Tennis beispielsweise. Oder Biathlon.


Aber gerade zum Fußball, da gehört eben diese Action und alles drumherum auch dazu, nicht nur das reine Spiel. Irgendwie fehlt mir das beim Frauenfußball.

Deshalb find ich ja auch den Fußball von vor 20 Jahren beispielsweise viel cooler als den heutigen. Olli Kahn hab ich ja schon erwähnt und gerade wegen seinen ganzen Ausrastern fand ich den so cool. Einfach weil ich da auch ein paar Parallelen zu mir selbst erkennen kann. Hab ja selbst mal richtig aktiv einige Sportarten ausgeübt und da war ich schon so ähnlich drauf wenn's mal nicht so lief... Auch heute noch, zum Beispiel wenn mal in der Arbeit irgendwas nicht so läuft kann's schon vorkommen, dass ich irgendwo dagegen trete, Türen knalle oder mir den nächstbesten Idiot schnappe und ihn zusammenschreie.

Und damals gab's ja viele solcher Spieler, Trainer etc. die einfach mal durchgedreht sind. Heutzutage gibt's das ja alles kaum noch, zumindest nicht in den großen Ligen. Alles durchreguliert. Da gab's noch Abwehrspieler, die haben nen Ball weiter gestoppt als ihn andere passen, aber wo die hingegrätscht haben wächst kein Gras mehr, wo andere den Fuß zurückziehen halten die den Kopf hin.

Heute isses nur so: oh der Innenverteidiger hat ja so eine starke Spieleröffnung und der ist polyvalent einsetzbar, bla bla taktisch flexibel. Am Arsch, ich will nen Alu Rahner und Dieter Schlindwein und keinen fucking Hipster Hummels.


Oder die Schlägereien im Eishockey... Ist ja auch weniger geworden mittlerweile :(
Aber so vor 15 Jahren noch, da gab's schon noch die alten Spieler die nur darauf aus waren Gegner hart zu checken und zu verprügeln und spielerisch kaum was drauf hatten. Richtige Massenprügeleien gab es, einfach geil sowas.
0

👍

 

👎

0

Antworten

https://youtu.be/6mBafLct-_s / Tim Stützle's first NHL Goal: https://youtu.be/duHVOIdfKq4

Today

@Darth+Vader: Hummels kann nur Köpfen, da hat er Weltklasse Format , besonders gut Fussballspielen tut er als Verteidiger net.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben