Forum2Null

Einfach. Plaudern. Neu.

Ludwig von Ba...

Was ist an so einer Art zu leben unmenschlich?

Moin Freunde,

eine gerechtfertigte Frage, in unserer egoistischen, Ellenbogen Gesellschaft! Warum seid ihr nicht fähig, euch einen Job zu suchen (notfalls die Ausbildung dazu machen), der euch Freude bereitet? Ferner die Arbeit zu machen, weil sie euch Lebenssinn, Freude etc. gibt und nicht grundsätzlich pervers zu fragen: "Wie viel bekomm' ich dafür?" Warum seid ihr nicht fähig, einen Job zu machen, der euch Freude macht, weiters zu erkennen, dass man auch ohne Bezahlung seinen Job machen kann. Ferner im Geschäft dann alle Waren & Dienstleistungen gratis bekommt.

Was die einzige Bedingung beim Einkaufen ist: Ihr müsst euren Hausverstand nutzen! Das heißt: Ihr müsst erkennen, dass ihr, nur, weil's gratis ist, weiterhin nur das nehmt, was ihr aktuell verbrauchen könnt, damit für alle genug immer da ist! Genauso bei den Dienstleistungen: Es spricht ja nix dagegen, dass man mal 2 Tage frei hat oder sich 2 Wochen Urlaub nimmt und dann einfach verreist und die Welt anschaut.

Ihr müsst auch hier euren Hausverstand einschalten und erkennen: Reist ihr 365 Tage durch die Welt (gratis natürlich, denn Geld wurde nie erfunden), bleibt euer Job, was immer ihr macht, unbesetzt und die Schieflage beginnt. Auch hier müsst ihr nur euren Hausverstand nutzen!

Somit die Frage: Was hält euch alle davon ab, so zu leben? Warum seid ihr, jeder von euch, derart egoistisch und so auf Papier bzw. Binärcode versessen, dass es absurd ist? Weder Papier noch Binärcode kann man essen oder euch glücklich machen!

Ich wär' froh, wenn diese Frage wenigstens eine gescheite Antwort erhält! Danke schon mal für's freischalten.

Herzliche Grüße

König Ludwig von Bayern

1

👍

 

👎

-1
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (9)

DE=sklavenstaat
★★★

Mitglied [266]

"Warum seid ihr nicht fähig, euch einen Job zu suchen (notfalls die Ausbildung dazu machen), der euch Freude bereitet?"
"Warum seid ihr nicht fähig, einen Job zu machen, der euch Freude macht"

weil die schule das einem oft nicht ermöglicht! viele gehen mit schlechtem zeugniss einfach weil sie keine lust und kraft mehr für den ganzen schul-mist hatten! viele brechen schule ab weil sie ungerecht behandelt werden oder schikaniert werden! denen kannst du nicht sagen dass sie sich einen job suchen können der ihnen spaß macht! leider!
2

👍

 

👎

0

Antworten

„Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave.“ Friedrich Nietzsche

Ludwig von Ba...

@DE=sklavenstaat: Moin. Was dieses Argument betrifft, kann ich dir wirklich nur zustimmen. Wie's in meinem Königreich Bayern ausschaut, weiß ich genau. Wie's im Rest des Landes ausschaut: Gute Frage. Aber es stimmt: Wenn jemand sogar zu dämlich ist, um 1 + 1 auszurechnen, was will man von so einem Deppen bloß erwarten?

Aber jetzt mal Spaß beiseite: Ich denke, du weißt, worum's mir ging, oder? Nämlich darum, dass es mir unbegreiflich ist, wie man auf den Haufen Papier & Binärcode, der niemals ein Nahrungsmittel sein kann/wird, versteift sein kann, dass man sogar seine freien Gedanken unterwirft.

Jedenfalls noch herzliche Grüße & es hat mich sehr gefreut, es war sehr schön, dir antworten zu dürfen (hab' mich nun wie Kaiser Franz Josef von Österreich-Ungarn ausgedrückt :-)))
1

👍

 

👎

0

Antworten

Sila

,,Ihr müsst auch hier euren Hausverstand einschalten und erkennen: Reist ihr 365 Tage durch die Welt (gratis natürlich, denn Geld wurde nie erfunden), bleibt euer Job, was immer ihr macht, unbesetzt und die Schieflage beginnt. Auch hier müsst ihr nur euren Hausverstand nutzen!"

Ich glaube, hier hat dein Hausverstand einen Aussetzer. Wer kann schon 365 Tage im Jahr Urlaub machen ohne Ersatz? Man, man, Lisa ...

Im Übrigen kann man tatsächlich "aussteigen", dann aber bitte konsequent. Bist du denn dazu bereit, Lusachen? Ja? Na, wunderbar!! Dann schalte jetzt mal ganz schnell dein Internet ab!

Und Tschüss :)
0

👍

 

👎

-1

Antworten

Ludwig von Ba...

@Sila: Damit du's weißt: Mein Verstand hat keinen Aussetzer. Mir ist's sonnenklar, dass es nicht funktioniert, wenn jemand 365 Days of Holiday macht und durch niemanden ersetzt wird. Weiters ist's eh klar, dass man hier nur Trollerei zu hören bekommt, weil sie ja Straffrei ist :-)))
0

👍

 

👎

0

Antworten

Sila

@Ludwig+von+Bayern: Du bist wie die Moderatoren von GF, du bezeichnest alles, was gegen deine Kommentare spricht, als Trollerei. Du merkst gar nicht mehr, dass diese Ungerechtigkeit schon an dir abgefärbt ist, dabei ist das, was ich geschrieben habe, mein voller Ernst!

Daran kann man sehen, dass das Moderatoren-Team vom F2N wenigstens noch in der Lage ist Trollerei von Sinnhaftigkeit zu unterscheiden, sonst hätten sie meinen Kommentar ja nicht freigeschaltet.

Wieso ignorierst Du eigentlich immer wieder meine Frage, was Dich davon abhält, auf Deinen Wohlstand zu verzichten?

Du predigst hier ständig Wasser und säufst zu Hause garantiert literweise Wein (klar doch, hast ja sogar mal zugegeben, dass du einen gekippt hast), das ist doch offensichtlich!

Löse Dich doch erstmal selbst von allen materiellen Dingen, die Geld kosten, z.B. auch von Deinem Internetzugang! Wenn man Dich damit konfrontiert, ist's für Dich gleich Trollerei?
Dabei musst Du und Deinen Gehirnwindungen erstmal selber zuhören, sorry, wenn ich da sehr direkt werde, aber genau das ist in meinen Augen Trollerei, denn Du zeigst hier doch stets und ständig wie internetsüchtig Du bist und dass gerade Du auf nichts und niemanden verzichten kannst und auch nicht willst!

Also belehre doch nicht die Welt außerhalb Deines beschränkten Radius' über Dinge, die Du nicht mal bringst!
Du entpuppst Dich hier immer wieder als das grandioseste Beispiel eines nimmer satten Kapitalisten, Du genießt es sogar, Geld auszugeben, so sieht's aus!

Und du weißt immer noch nicht, was passiert, wenn jemand 365 Tage Urlaub macht. Es kommen nur 2 Dinge in Frage.

1. Du wirst ersetzt oder
2. Du wirst eingespart.

Ich nehme mal an, in Zeiten der Digitalisierung kommt Nr. 2 in Frage, denn glaub mal ja nicht, dass Du deinem Arbeitgeber sooooooo wichtig bist!!


Ach, und dann das hier, Du willst also "teilen"?! Wie ehrenvoll, gääähhn ...

,,müsst erkennen, dass ihr, nur, weil's gratis ist, weiterhin nur das nehmt, was ihr aktuell verbrauchen könnt, damit für alle genug immer ..."

Wer ist eigentlich "alle"? Alle aus Ösi, aus der EU oder Alle?
0

👍

 

👎

0

Antworten

Sila

Wie is'n dis, hat dieser König eigentlich auch geteilt oder nur Schlösser für Reiche gebaut?
0

👍

 

👎

0

Antworten

HochwohlKastr...

Ich finde die Frage, danach, warum so wenige das tun was ihnen Spaß machen würde, schon sehr naiv und als eine Unterstellung die nicht haltbar ist.
Die meisten machen das was ihnen Spaß macht und sie erhalten genug Geld dafür, weil es zufällig (?) das ist, was das wettberwerbsorientierte System, das Patriarchat unterstützt.
Viel Geld zu kriegen, für unethische Tätigkeiten, macht den meisten Spaß.

Und ich bin mir sehr sicher, dass auch in Zukunft, sich nichts daran ändert, weil das setzt sich jetzt seit Jahren schon durch. Vielleicht wird es eher schlimmer werden, sodass Ehrenamtliche gar ein Berufverbot wie Schwangere erhalten und der Begriff der Schwarzarbeit weiter ausgeweidet wird.

Für Unterdrückte wird es nicht besser.

Die Gründe liegen im patriarchalen Kapitalsystem, das Berufe erschafft (anerkennt), wie die Hegemonien nach Geschlecht/Schicht/Hautfarbe/Herkunft/Gesundheit.... und an den Gelderwerbzwang bindet, welcher ebenso sein Sohn ist. Der Arbeitsmarkt umfasst auch Ausbildung, Studium, Weiterbildung, Bildung ... es geht darum Tätigkeiten zu erlernen und auszuführen, welche gewinnorientiert sind (Geld erzeugen) - diese will der Staat erhalten. Und dieses Geld ist es dann, was als lebensnotwendiges Mittel gebraucht wird, im kapitalistischen Staat. Es soll nicht allen zur Verfügung stehen, nur denen die norMALE sind.

Nur wer Geld hat und schafft (mehrt) soll leben dürfen, - das ist das Motto jedes Staates. Der Pronatalismus stinkt zum Himmel.

Ich sehe nur eine Lösung, die darin besteht, dass System abzuschaffen. Was muss dafür getan werden? Vieles was heute kaufbar ist, müsste verboten werden. Oder kostenfrei werden, solange es lebensnotwendig ist (wie eine Wohnung, Lebensmittel, Seife) und vegan und gesund.

Menschen sollten nicht mehr zu aktiven und passiven Konsumenten, Herstellern (Ausbeuter) und auch nicht zu Ausgebeuteten verzogen werden. Arbeit macht nicht frei, Arbeit macht abhängig und die Abhängigkeit heißt Geld. Es wird Zeit aus dem Patrix auszusteigen und damit ein neues, ethisches Kapitel aufzuschlagen. Echter Fortschritt, muss sich auf Leidreduktion gründen und nicht auf dem Wachstumsprinzip wie es durch Männer heute vorherrscht. Die Fabnation (Fabrikation fab = wixxen) muss still gelegt werden.

Nur noch zur Anmerkung: kein Beruf ist ethisch. Diejenigen die den Beruf ausüben daher auch nicht und diejenigen die keinen Beruf haben (arbeitslose) sind daher als fast ethisch einzustufen. Wenn sie vernünftig investieren, sodass sie Berufe nicht fördern, wären sie immer ethischer. Das ist heute leider erschwert worden. Alles kostet schließlich Geld und es sich einfach nehmen wird als Diebstahl bestraft. Wenn aber bspw. jemand mit Hartz4 was im Discounter kauft, investiert der in viele Tätigkeiten (Produktions-Transport-Werbeprozesse) also Berufe.
So erhalten die wieder Geld (Existenzberechtigung) das ist nicht gut, aber oft nicht zu vermeiden, weil viele Menschen sehr abhängig gemacht worden sind durch dieses Gelderwerbszwangsystem. Sie werden aktiv an der Selbstständigkeit gehindert. Die ach so praktischen Einkaufläden, Überwachungstempel hoch vier, sind nur ein Beispiel. In Deutschland kann jemand auch zum Ausländer werden, wenn sie/er obdachlos wird und das geht dann auch ganz schnell, wenn die Person Diskriminierungsmerkmale hat.
Die Diskriminierungs- und Privilegisierungssysteme sind eng verwobene Werkzeuge des Patriarchates, um dessen Kapitalismus aufrecht zu erhalten. Sie entziehen oder gewähren einer Person zu existieren und schlecht oder gut zu existieren. Lookismus als Beispiel, in dem Rassismus Misogynie und Speziesismus sich vereinen. Hässliche (Behinderte) erhalten entweder gar nicht erst die Möglichkeit einen Beruf zu kriegen oder erhalten sehr wenig Geld oder nichts. Dasselbe trifft für viele Frauen und Tiere per se zu. Bei den Frauen wird nur das genommen was Männern (die Machtinhaber und Erfinder des Systems sind) passt.

Ich konnte das alles in Erfahrung bringen, aber nicht an den patriarchalen Sozialisierungsanstalten (Erzieh- oder Verblödungsanstalten). Sondern außerhalb davon. Der Moloch ist nur von außerhalb in seinem Wirken richtig zu erkennen. Ich hatte bisher nie einen Beruf (Misandristin wird nicht anerkannt lol). Ich will auch nicht das was das Patriarchat "anbietet". Vorerst rate ich auch anderen Frauen, nutzt Hartz, Erwerbslosenminderungsrente, bedingungsloses Grundeinkommen und Lottospiel für euch und setzt euch für Existenzvergütung ein die die oben genannten Punkte zur Lockerung der patriarchalen Zwänge anstreben muss, damit irgendwann eine Aufhebung des Patrix näher rücken kann - ihm zu Leibe rücken kann.
Oder anders ausgedrückt: fangt endlich an zu leben, ihr Leichen, die ihr durch Männer verseucht wurdet. Unterstützt mich im Kampf, ich will ein neues System spinnen. Es wird schön (nicht für männliches Leben).

Falls jetzt eine Interesse bekommen hat, schreib mich an!
lg HochwohlKastratorin...
0

👍

 

👎

0

Antworten

Troll

Mitglied [13]

Frage ich mich auch! Die Gesellschaft lässt es halt nicht zu jedem das machen zu lassen was er will!
0

👍

 

👎

0

Antworten

Neues Forum ohne Meinungs-Zensur: https://plauterforum-net.forumieren.de/ Natürlich wird Spam, Mobbing oder ein Aufruf zur bzw eine Drohung von Gewalt oder gar Mord gegen jemandem gelöscht aber wir sehen das locker und löschen nichts, was kein grund dazu hat!

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von John F.u.r.z am 08.09.2022, 14:03 Uhr.

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben