Forum2Null

Einfach. Plaudern. Neu.

Eva
★★★★★

Mitglied [5421]

4 Tiere o.k. ?

Kann man in eine Mietwohnung mit 2 Katzen und 1 Hund , 1 Papagei einziehen , die nur 55 Quadratmeter hat ?
Ich frage für eine gute Freundin, sie muss wegen Eigenbedarf raus aus ihrer großen Wohnung mit Garten .
Diese 2 Zimmer Wohnung bekäme sie günstig und ländlich gelegen .
Denke sie sollte ihren neuen Vermieter Bescheid geben 🙄🤔🤔

0

👍

 

👎

0
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (14)

EssigimAuge

Zuviele Tiere für ne kleine Wohnung.
Artgerechte haltung und so.
Und den Eigenbedarf sollte die von nem Anwalt Überprüfen lassen.
2

👍

 

👎

0

Antworten

Ja

Man kann alles. Vermieter sind verschieden. Oft fragen die Vermieter ja nach Haustieren. Dann nicht lügen. Wenn der aber nicht gefragt hat und nichts im Mietvertrag steht ist es wohl egal. Im Wohnungsinteressentenbogen steht ja auch meistens die Frage nach Haustieren. Wenn man dann keine eingetragen hatte würde ich dann dem Vermieter aber mitteilen, dass man jetzt Tiere hat.
1

👍

 

👎

0

Antworten

sanny
★★★★★

Mitglied [3534]

@Eva
Also die Wohnung ist etwas zu klein,für
einen Hund , 2 Katzen und ein Papagei.
Der Papagei der große Käfig alleine schon,,
brauchst doch mehr Platz.
Und auf jeden Fall vor Mietvertrags
Unterschreibung erst mal dem Vermieter
sagen ,das man Haustiere hat.
Und wenn er es ablehnt ,hat es sich ja eh
erledigt.
Und wenn er dem Zustimmt , noch ein
Zusatz in den Mietvertrag schreiben lassen
wo eben genau die Vereinbarung steht.
Das die damit Abgesichert ist.
Besser ist es.
So habe ich es gemacht !
Mietvertrag mit extra Zusatz über eben
2 Kleine Hunde die ich in der Wohnung
halten darf.
Und vertig.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Ich zitiere ... Ich schreibe mit Schreibfehler und mache keine Comma . Würde ich alle Briefe selbst beantworten bräuchte ich ein eigenen Comptoir. Wolfgang von Goethe. Währe Goethe so Arm wie Schiller gewesen hätte er alles selbst schreiben müssen.

Eva
★★★★★

Mitglied [5421]

Sie muß zum 1.1.21 raus.Gegen so einen Eigenbedarf kann man nix machen, oder wenig. Wohnung soll Nähe Flughafen Stuttgart sein.
Vielleicht kann sie sich von 1-2 Katzen trennen, ich selber habe keine Tiere mehr, und möchte auch keine.
Wohnung im Mietverhältnis von 500€ kalt sind mega selten.
Also muss sie zuschlagen, schaue ja selber oft was so die Preise sind.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Eva
★★★★★

Mitglied [5421]

Am besten die Katzen weg.Gegen einen kleinen Hund ( Dackelmischling ) kann keiner was sagen.
Die Katzen finde ich sollten weg.SIe will am liebsten so einziehen.Also ohne groß zu fragen.Mich würde der ständige Müll vom Katzen Klo stören .
Also das als Grund das die Katzen eher auf Gegenwehr bei den Nachbarn stossen würden.Der Hund ist friedlich und bellt gar nicht.
Ich will aber keine Tiere von ihr,.
0

👍

 

👎

0

Antworten

sanny
★★★★★

Mitglied [3534]

@Eva
Muss sie wohl Entscheiden,,ich würde mich
nicht von meinen Tieren trennen.
Sie kann ja auch die Wohnung mieten und dann in Ruhe eine neue suchen.
1

👍

 

👎

0

Antworten

Ich zitiere ... Ich schreibe mit Schreibfehler und mache keine Comma . Würde ich alle Briefe selbst beantworten bräuchte ich ein eigenen Comptoir. Wolfgang von Goethe. Währe Goethe so Arm wie Schiller gewesen hätte er alles selbst schreiben müssen.

Eva
★★★★★

Mitglied [5421]

Wird schon schief gehen, ich helfe beim Umzug.Die Katzen kann man ja mehr oder Weniger heimlich in die Wohnung bringen.
1

👍

 

👎

0

Antworten

EssigimAuge

@Eva: Nur können Hunde nicht Schnurren;)
ich würd mir ja auch ne Katze zulegen aber meine Wohnung is nicht Sauber genug.
Und billig sind die auch nicht.
2

👍

 

👎

0

Antworten

Eva
★★★★★

Mitglied [5421]

Ich denke mal mit 2-3€ pro Tag / Tier muss man rechnen .
Sie will ohne zu fragen mit den Tieren einziehen.
Und nur 1 Katze angeben , wenn gefragt wird.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Ich denke der Papagei sollte vom Platz das geringste Problem sein. Den Käfig wird man schon irgendwie unterbekommen und er darf sicher auch mal in der Wohnung fliegen. Für zwei Katzen ist das schon sehr dürftig, vielleicht als Übergangslösung oder wenn es Freigänger sind.
Für einen Hund halte ich das für zu klein.
Die frage ist auch, ob die Tiere nicht irgendwann aufeinander losgehen, wenn sie so eng zusammengepfercht sind. Katze auf Vogel. Katze auf Hund. Katze auf Katze.

Sowas könnte man maximal als Übergangslösung machen, aber nicht dauerhaft.

Ich weiß zwar nicht, welche Hunderasse es ist. Aber selbst ein Chihuahua braucht platz. Der Grund, warum die Viecher meistens furchtbar erzogen sind ist, weil die Besitzer denken, die sind ja so klein, die könne man wie ein Meerschweinchen behandeln.
2

👍

 

👎

0

Antworten

Eva
★★★★★

Mitglied [5421]

Ja also der Piepmatz kann ja nicht das Problem sein, wenn der zu laut ist, kann man den Blödmann auch abdecken :-)

Wir hatten Fürher 4 Wellensittiche.Die haben einen lärm gemacht, ne nie wieder. Und das eingesperrte ist auch nicht schön
für die Tiere.
Muß sie selber wissen.Der Hund ist schon etwas älter und die 2 Katzen über 10 Jahre.Also die Tiere sind etwas betagter.
Trotzdem, schon riskant , wenn so eine Mietz mal auf dem Fensterbrett sitzt...
0

👍

 

👎

0

Antworten

Eva
★★★★★

Mitglied [5421]

Hund ist Dackelmischling, so knapp unter Kniehöhe , er ist aber schon wie gesagt etwas älter.
0

👍

 

👎

0

Antworten

§

Wie kann man so herzlos sein die Tiere nach so vielen Jahren einfach wegzugeben ? Würde ich nie machen. Wo ist das Problem ? Wenn es ländlich ist können die Katzen doch raus. Der Hund muss sowieso draussen ausgepowert werden damit er in der Wohnung ruhig ist.
2

👍

 

👎

0

Antworten

sanny
★★★★★

Mitglied [3534]

Süß Dackel😆
Der ist bestimmt goldig der kleine
Dackelmix , währe was für mich ich habe .zwei
Ein Kurzhaar -Rauhaardackel ,und ein
Dackel Schnauzer 😀😆.
1

👍

 

👎

0

Antworten

Ich zitiere ... Ich schreibe mit Schreibfehler und mache keine Comma . Würde ich alle Briefe selbst beantworten bräuchte ich ein eigenen Comptoir. Wolfgang von Goethe. Währe Goethe so Arm wie Schiller gewesen hätte er alles selbst schreiben müssen.

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben