Forum2Null

Einfach. Plaudern. Neu.

Schuldunfähig

Ist die Mittelschicht nicht die widerwärtigste Klasse?

Die Mittelschicht wird ja auch "Arbeiterklasse" genannt.
Es gibt wohl keine andere Klasse die so sehr wie diese "Arbeit macht frei" verinnerlicht hat und schön nach unten trampelt. Selber halten die von sich immer viel, denken nicht, dass sie Sklaven seien, sondern "frei" zu "arbeiten". So hält man(n) sich Sklaven, - lass sie glauben was sie tun sei zu ihrem eigenen Wohl und die unter ihnen, lass sie die opfern.

Am schlimmsten sind immer die Opfer aus denen MittäterInnen gemacht werden. Eigentlich sollten MittelschichtlerInnen nach oben trampeln und nicht nach unten um vermeintlich höher zu stehen.


Hier in der Unterschicht ist vieles anders. Wir haben niemand auf dem wir herumtrampeln dürfen/können, deswegen trampeln wir richtigerweise das, was auch wirklich für unser Leid schuldig ist - Der Vaterstaat und seine Helferlein und Helferliesen.
Es heißt auch nicht umsonst "armselig". Die Armen sind deutlich ethischer als jene von denen sie ausgebeutet werden und eigentlich immer in der Überzahl, jedoch vereinzelt ("(zer)teile und herrsche" weiß auch Kim-Jongun, Putin, wusste Hitler, und wissen heutige Staatsmänner)

Unethiken bei UnterschichtlerInnen sind häufig Folge der Zwänge derer sie von allen über ihnen ausgesetzt sind.
Leider machen die dummen und sadomasochistischen alle Gesetze, Regeln, Definitionen, Namen usw. Das gibt ihnen aber auch die volle Schuldfähigkeit. Wären unsere Gerichte gerecht, so müssten alle Nicht-UnterschichtlerInnen zu tote gefoltert werden und deren Zwänge aufgehoben.

Alle macht den Unterdrückten!

1

👍

 

👎

0
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (1)

Antimann

Die Neuerungen wären:

- Abschaffen; Demokratie, Führerscheinzwang, Friedhofzwang, Schulzwang, Impfzwang, Abtreibungsverbot, Heime, Werkstätten, Klapsen und Kirchen (Glaube an Geisteskrankheiten und Glaube an den Männergott), Kindertaufe/Kirchenaustrittsgebühr, Ehe, Pharma, Tierexperiemente, Tierzucht und Tierverkauf, Schlachthäuser, Zoos, patriarchaler Lehrplan, patriarchale Unterhaltungsindustrien, das binäre Geschlechtersystem, Glaube an Sexualitäten, Ausbildung-Studiums- und Berufzwang/Sklaverei ("Prostitution"), patriarchale Medizindefinitionen und -behandlungsmethoden, Männermilitär, Transsexualismus, grundsätzlich wird die ganze derzeitige Vergewaltigungskultur aufgehoben und daher auch das gesprochene Wort deutlich revolutioniert.

- Eingeführt; militanter Matriarchalismus, Verbot der Vermarktung und des Verkaufs von misogynen Inhalten, Bedingungsloses Grundeinkommen, Geldprämien für kinderloses und veganes Leben, finanzielle Vergütung für Frauen die von Männergewalt betroffen waren oder betroffen sind (auch Urururenkelinnen der Opfer zu den "Hexen"verfolgungen), indikatorenfreie aktive Sterbehilfe (nur dein Wille zählt!), Monatshygiene und wichtige vegane Lebensmittel stehen kostenfrei zur Verfügung, Todesstrafe für angeklagte Jungen/Männer oder Transfrauen einer Sexualstraftat, auch Konsum pornografischer Inhalte gilt als Straftat, Schutzhäuser für Frauen, Frauenräume (Krankenhäuser, Kulturangebote usw.) allein von und für Frauen, Schönheitsoperationen sind verboten, Verbot intergeschlechtliche und weibliche Säuglinge am Geschlecht zu verstümmeln..., Verbot besonders schädlicher Medikamente (wie Psychopharmaka), ....


Da können sich einige Säcke warm anziehen, mit Kartoffelsäcken oder der Haut ihrer Kollegen. Die Textielindustrie wird nämlich auch ganz neue Häuter produzieren. Tierfutter wird es außerdem noch geben nur eben auf Basis von MENschen. Männer sollten noch angemessen verarbeitet werden, wäre ja sonst eine Verschwendung und schnell lässt sich eine Katze nicht auf veganes Futter ein. Aufgeben wollen wir die Tiere als gleichgestellte Begleitung auch nicht so schnell.
1

👍

 

👎

0

Antworten

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben