Forum2Null

Einfach. Plaudern. Neu.

frei erfunden
★★★

Mitglied [471]

Hilfe! Verdacht?

Meine beste Freundin rief gerade an, sie hat eine Abrechnung von Ihnen Frauenarzt bekommen und da steht bei Diagnose Mamma ca.
Ist das nur ein Verdacht oder eine Bestätigung?
Sie ist voll in Panik und traut sich nicht Ihre Ärztin anzurufen. Sie kommt gleich vorbei, und will mit mir reden, kennet Sich schier einer da richtig aus ????? Ich finde im Internet auf die schnelle nix konkretes. [Melden]


Kommentare (16)

ibkr

Was heißt "Abrechnung"?

Um etwas nachweisen oder ausschließen zu lassen, was nicht mehr im Kompetenzbereich des behandelnden Arztes liegt, bekommt der Patient von diesem einen Überweisungsschein (Kassenpatienten) zu einem Spezialisten ausgehändigt.

Auf diesem Überweisungsschein befindet sich ein Feld, welches vom behandelnden Arzt ausgefüllt werden muss: "Diagnose/VERDACHTSdiagnose". Das bedeutet NICHT, dass der behandelnde Arzt eine Diagnose gestellt hat, sondern dass er - um auf Nr. Sicher zu gehen (nachweisen/ausschließen) - einen Tastbefund weiter untersuchen lassen möchte.

Wenn also bei deiner Freundin etwas getastet wurde und es steht auf dem Überweisungsschein "Diagnose/Verdachtsdiagnose: Mamma-Ca." bedeutet das noch lange nicht, dass sie dieses auch hat.

Die Enddiagnose hierzu stellt der "Zytologe", der deiner Freundin eine Probe aus der betreffenden Brust entnimmt und diese untersuchen lässt. Erst dann besteht Klarheit.

Antworten

frei erfunden
★★★

Mitglied [471]

Sie ist Privat versichert, und völlig mit den Nerven am Ende.

Antworten

frei erfunden
★★★

Mitglied [471]

Sie hat Ultraschall bekommen, vom Verdacht sagt sie steht nix, nur Diagnosen. Hat noch andere Problemen

Antworten

ibkr

@frei+erfunden:

Ist das eine Rechnung oder ein privater Überweisungsschein? Und seit wann hat sie dieses Schriftstück?

Meine Vermutung wäre folgende.
Deine Freundin war beim Gyn., sie ist privatversichert und bekommt jetzt eine Rechnung. Auch dort muss ja eine Diagnose/Verdachtsdiagnose für die Abrechnung aufgeführt sein. Wenn es sich also um eine stink normale Rechnung handelt, die sie begleichen soll, dann muss sie sich überhaupt keine Sorgen machen, das ist die übliche Fragestellung.
Denn ich gehe einmal davon aus, dass deine Freundin bereits bei ihrer/ihrem Gynäkologen war und jetzt diese Rechnung (ich weiß immer noch nicht, was du meinst) per Post erhalten hat.

Wenn etwas Auffälliges gewesen wäre, hätte der Gynäkologe zuerst den Kontakt zu deiner Freundin gesucht - er steht sogar in der Pflicht, dieses zu tun und nicht umgekehrt. Da ist nämlich schnelles Handeln notwendig.

Antworten

frei erfunden
★★★

Mitglied [471]

Es ist eine Rechnung. Danke für die ganze Mühe.

Antworten

frei erfunden
★★★

Mitglied [471]

Sie hat am Freitag die Rechnung bekommen, waren 300€ für die Untersuchungen.Sie raucht und nimmt Medikamente wg. Schilddrüse, ihr Alter Anfang 60 und wegen Krankheit seit diesen Jahr in Rente.

Antworten

ibkr

@frei+erfunden:

Immer wieder gerne, soweit mein Anfängerwissen reicht. Preis haut aber bei P hin.

Na ja, und Schilddrüse ist ein anderes Thema. Kriegt iwa fast jeder.

Antworten

frei erfunden
★★★

Mitglied [471]

O.k. da kenn ich mich gar nicht aus .

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von # am 06.05.2019, 20:07 Uhr.

frei erfunden
★★★

Mitglied [471]

Was gibt es da jetzt noch für weitere Untersuchungen, bei ihr stand Ultraschall Brust unter erschwerten Bedingungen oder so. .. ich selber bin natürlich Kassenpatient. Machen die da andere Untersuchungen??

Antworten

ibkr

@frei+erfunden:
Kommt auf das Ergebnis des Mammographiebefundes an.
Der Radiologe wird, falls es überhaupt erforderlich war, weitere Untersuchungen empfohlen haben. Das gehört nämlich auch in das Untersuchungsergebnis.
Falls ein Ultraschall nicht greift, die Mammographie auch nicht aussagekräftig genug war, käme noch eine Magnetresonanztomographie in Frage
und letztenendes eine Untersuchung des entnommenen auffälligen Gewebes - FALLS ÜBERHAUPT!!!

Wenn deine Freundin aber absolut keine Ruhe findet und weiterhin unsicher ist, möge sie doch noch einmal ihren behandelnden Arzt aufsuchen, alles Andere würde hier, auf dieser Seite, zu weit führen.
Wobei ich noch einmal sagen möchte, der Arzt selber hätte sich bereits bei deiner Freundin gemeldet, wenn etwas Auffälliges gesehen worden wäre.

Ein kleiner Tip für DICH, weil du so unheimlich interessiert bist.
Du kannst dich im Internet ja mal über Folgendes informieren:
"Bi-RADS Kategorie" und "ACR-Dichtetyp".
Diese beiden Einteilungen gehören heutzutage in jeden Mammigraphiebefund.

Ab jetzt sehe ich aber von weiteren Infos ab. Ich hoffe euch ein wenig geholfen zu haben.
Im Übrigen - so einen Freund/Freundin kann sich wirklich nur jeder wünschen.
Deine Freundin hat richtig Glück mit dir.

Antworten

frei erfunden
★★★

Mitglied [471]

Danke, Du kennst Dich aber super aus.Ich kann nur Ihr zuhören und sie beim nächsten Mal zum Doc. begleiten.

Antworten

frei erfunden
★★★

Mitglied [471]

Danke Dir, ich werde danach googeln !

Antworten

-.-

Ich weiss es ist schwer aber am besten gar nicht im Internet nach möglichen Ursachen, Symptomen usw. suchen.Das eine führt zum anderen und macht die Angst / Panik nur noch grösser.Kennt glaube ich jeder.


Wie schonmal hier geschrieben wurde, Arzt fragen. Wenn es was ernstes sein sollte, dann hätte der Arzt sich schon gemeldet!

Antworten

frei erfunden
★★★

Mitglied [471]

Ja Du meist "" Doctor Google "" ich selber mache mich da immer verrückt !

Antworten

frei erfunden
★★★

Mitglied [471]

Man hört überall nur noch Krebs.... wird nix wirklich helfendes rausgerückt.
Lieber Eine schweine Kohle mit Chemokeule kassiert.

Antworten

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben