... Mehr Infos >>>

Forum2Null

Einfach. Plaudern. Neu.

Ekelwarze

Der Glee Cast ist richtig Horror

Auf Wikipedia stehen wirklich filmreife Horrorstorys über die Leute von Glee.
Keine davon würde ich einem Kind als Vorbild verkaufen. Die Serie selber ist ja schon misogyn. Scheinbar hatten die Schauspielerinnen real wie gewohnt ein beschissenes und trauriges Kapitalleben, einiges an Leid, Demütigungen wegen Männer/Männerkultur durchgemacht. Paar müssen da noch durch. Die Männer haben Drogenprobleme, einer ist offiziell sogar als Kinderschänder enttarnt worden und sonst sind sie die typischen Arschlöcher (evtl. auch Mörder und hier sind ebenso die Regisseure gemeint). Ohne die hätten die Frauen kein beschissenes Leben gehabt.


Die Misogynie in der Serie selber, ist nur dieser leise Hall des realen Terrors, der kein ende kennt und ist sogar schlechter als die Serie (obwohl das kaum verwundert, weil die Frauen wurden in der Serie ja schon pornofiziert oder zur Seite gestellt).


ps: Robin Trocki hat so wie es aussieht keinen Wikipediaartikel erhalten. Sie hätte angeblich Alzheimer gehabt und starb daher wahrscheinlich an Medikamenten (iatrogener Tod, wird leider nicht als solcher anerkannt weil Pharmabig und so).
Das war nur ein trauriges Leben, bei den anderen schaudert es einen richtig. Wieder mehrer Gründe gefunden die bestätigen, dass es besser ist, gar nicht erst geboren zu sein. Wer bekommt auch keine Ekelwarzen bei solchen Storys.

0

👍

 

👎

0
[Melden]
Anzeigen

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben