Forum2Null

Einfach. Plaudern. Neu.

Rusty
Mitglied [2]

Bewusste Ernährung

Hallo zusammen,
ich fange an mich bewusster und dem zu folge auch gesünder zu ernähren. Soll jetzt nicht heißen, dass ich mich ausschließlich von fast food ernährt habe aber es geht doch schon eine ganze Ecke besser. Da schau ich gerade vorzugsweise im Netz welche Shops es da so gibt die eben einzelne Produkte oder auch ganze Foodboxen anbieten. Was ich zum Beispiel gefunden habe ist [url=https://shop.narimpex.ch/de/]Narimpex[/url]. Da kann ich auch mal sagen, dass die Preise da völlig in Ordnung sind. Das hab ich auch schon ganz anders erlebt. Also bio, vegan, vegetarisch etc., dass das ein bisschen teuren sein "kann" ist mir klar, aber teilweise wird auch echt übertrieben.
Habt ihr weitere Online Shops wo man sich mal umsehen könnte? de/at/nl ist recht egal. Eben gute Qualität zu einem bezahlbaren Preis sollte es eben sein.

1

👍

 

👎

0
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (14)

Cookie

Wie wäre es denn mit selbst einkaufen und selbst was kochen? Kein Mensch braucht überteuerten Schnickschnack um sich gesund zu ernähren. Das Zeug ist keinesfalls besser als frisches Obst und Gemüse aus deiner Region. Solche Lifestyle Produkte kaufen doch nur Menschen, die zu faul zum Kochen sind oder nicht wissen wie es geht.
1

👍

 

👎

-3

sanny
★★★★★

Mitglied [3271]

@Cookie
Ja selber Kochen,frisches Gemüse , Salat.
Ist nicht nur Gesund ,schmeckt ja auch besser.
Sind halt viele zu faul zum Kochen.
0

👍

 

👎

-2

Antworten

Mein Altersruhe Sitz Toskana

Nei

Seitdem ich Gluten reduziert habe geht es gesundheitlich viel viel viel besser bis sehr gut.
(Hatte mein Arzt Homöopath empfohlen.) Ansonsten Dinkel statt Weizen.
Und die Kilos und Pfunde schmelzen nebenbei auch noch weg...
Ansonsten vertraue ich nicht irgendwelchen Herstellern oder Shops es gibt immer wieder Rückrufe wegen Belastungen der Artikel sogar Biowaren ist irgendwie nicht mehr zu trauen. Lebensmittelwarnung.de und Produktwarnung.eu täglich mehrfach nachsehen. Ökotest auch ganz nett.
Aber da braucht man sich wohl nicht zu viele Gedanken machen bezüglich Ernährung. Wie sagte Sadghuru: 80 Prozent aller Krankheiten kommen von Bewegungsarmut. (Der Körper muss sich unbedingt und immer bewegen und zwar auf alle mögliche Art und Weise). 10 Prozent kommt von aussen (Bakterie zum Beispiel) und die restlichen (nur!) 10 Prozent der Erkrankungen geht auf das Konto Ernährung.
Also esse möglichst vielseitig und wechselhaft und verbiete Dir nichts. Individuelle tatsächliche Unverträglichkeiten auch berücksichtigen. Bewegung ist viel viel wichtiger!
4

👍

 

👎

0

Antworten

HässlicherHesse
★★★

Mitglied [143]

@Nei:

War bei mir auch so. Als ich einige Monate glutenfrei gegessen habe, war ich schlank und fit wie nie. Da wurde ich sogar regelmäßig rauf angesprochen.
Ich weiß aber nicht, ob das wirklich am Gluten lag, oder daran, dass man zwangsläufig auf viel Ungesundes verzichten muss, weil da fast überall Gluten drinnen ist.
4

👍

 

👎

0

Antworten

Ich habe den dringenden Verdacht, dass jemand hier im Forum ein Fahrrad ist.

Cookie

@Nei: Und was isst man dann zum Frühstück so ganz ohne Brot?
3

👍

 

👎

0

HässlicherHe...

@Cookie:

Ich habe Brot damals durch Mais- und Reiswaffeln ersetzt.
4

👍

 

👎

0

Antworten

HässlicherHe...

@Cookie:

Ich hab damals Mais- und Reiswaffeln statt Brot genommen.
4

👍

 

👎

0

Antworten

.

@Nei: Ich sage: die Ernährung macht 85% aus.

Wenn man zuviel Zucker und co isst kann man Sport treiben bis der Arzt kommt. Man nimmt nicht ab.
4

👍

 

👎

0

Antworten

HässlicherHe...

Toll danke. Erst verschwindet mein Kommentar plötzlich. Dann poste ich ihn nochmal und dann taucht der erste wieder auf. Jetzt denken doch alle, dass ich einen an der Reiswaffel habe!
4

👍

 

👎

0

Antworten

Clueeeso

@HässlicherHesse: 😂😂😂😂😂😂😂 ja, das stimmt 😂😂😂😂😂😂😂😂 Ich hab mich schon gewundert ... hast Nährstoffmangel oder so 😂😂😂😂😂😂😂😂😂
4

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Furzi am 05.10.2020, 15:52 Uhr.

Cookie

@HässlicherHesse: Aber die schmecken doch nach nüscht bzw. relativ grausig. Auch dieses Eiweißbrot find ich schlimm. Gibt es da wirklich keine schmackhafte Alternative ohne Gluten?
3

👍

 

👎

0

HässlicherHe...

@Cookie:

Naja, du kannst ja was Glutenfreies auf die Reiswaffeln drauflegen. Käse oder Wurst zum Beispiel. Ich kann auch Frischkäse mit Schnittlauch empfehlen. Oder Frischkäse mit Tomatenscheiben und Salz und Pfeffer oder getrockneten Tomaten und Rukola. Man gewöhnt sich an alles. Wenn du eher der Süß-esser bist, gibt es auch Reis-Waffeln mit Schokolade, Kokosnuss oder Jogurt-Überzug.

Das glutenfreie Brot schmeckt meistens nicht und ist total trocken und bröselig.
Eiweißbrot schmeckt besser, wenn man es toastet.

Ansonsten kann man sich auch zum Beispiel Wraps machen, mit einem Rührei anstatt einem Teig-Wrap. Und es gibt auch zum Beispiel Gemüse-Muffin-Rezepte aus Eiern. Oder Pizzateig aus Thunfisch und Ei usw.

Alles gewöhnungssache. Wenn man lange kein Brot mehr ist, schmeckt es echt komisch, wenn man wieder welches ist. Eigentlich ist Brot ja relativ geschmacklos und eher zum füllen und sättigen.

Als ich mich mal lange gesund ernährt habe, war danach plötzlich alles ungesunde viel zu süß oder viel zu salzig und war echt eklig. Wie gesagt, alles gewöhnungssache.
3

👍

 

👎

-1

Antworten

HässlicherHe...

Achja, und richtig gut schmeckt auch frische Guakamole auf Reiswaffeln. Einfach eine reife Avocado zerquetschen und mit Zitronensaft, salz und Pfeffer abschmecken und nach geschmack eine kleine Knoblauchzehe und Cherry-Tomatenstücke reinschneiden.

Eine reife Avocado erkennst du im Laden daran, dass sie schon gleichmäßig weich und dunkel ist wenn du sie anfasst aber noch grün von innen, wenn du den kleinen Strung oben raus pulst. Nicht zu dunkel und nicht zu weich und ohne matschige Stellen und auch nicht braun unter dem Strung.
3

👍

 

👎

-1

Antworten

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben