Forum2Null

Einfach. Plaudern. Neu.

ratteausmitleid

Anonym geht gar nichts (Erfahrungen)?

Kein spaßiges Thema. Ich suche Hilfe.

Wäre es möglich die Verletzung der Pivatsphäre, eventuelle Körperverletzung und der sexuellen Selbstbestimmung anonym anzuzeigen, wenn diese Vorfälle in Altenheimen stattfinden? Was hätte eine anonyme Anzeige für eine Chance?

Angestellte filmen oder fotografieren die Bewohner/innen in entwürdigenden Situationen - in die sie sie nicht selten selber bringen. Pfleger/innen beschimpfen sie, provozieren, werden auch körperlich übergriffig. Dann verschicken sie davon gemachte Fotos oder Filme (Clips).

Es ist ungefähr so wie in den verlinkten Fällen:
https://www.tz.de/welt/pflegerinnen-filmen-demenzkranke-patienten-716486.html

https://www.sueddeutsche.de/panorama/goeppingen-senioren-missbrauch-pflegeheim-1.4347828

Die Motivation der Pfleger/innen ist ungewiss. Ob sie sich von Internetkontakten, Kollegen, Verwandten usw. animieren lassen, könnte sein.
Die Fotos und Filme werden untereinander verschickt - ob das auch noch über Heime (Heimketten) hinweg geschieht weiß ich nicht.

Ps: Frauen als Initiatoren von Menschenrechtsverletzungen werden sehr selten erwähnt und geraden ungerechtfertigt schnell in das Licht eines Opfers (oje schlimme Kindheit, sie ist geisteskrank blah) und in Vergessenheit. Was wirklich sehr hinderlich und sehr falsch ist. Hinzu kommt noch, dass es auch hier wieder überwiegend weibliche und demente Misshandelte sind und Frauenopfer sowieso schlechte Karten haben. Aber dadurch das es schon Berichte über solche Menschenrechtsverletzungen gibt und Pflegerinnen vor Gericht landeten, ist es vielleicht doch den Versuch wert - Frage wie viele Jahre würden diese Pflegerinnen bekommen?

... Hoffe wirklich nie wieder raus... oder besser noch an die Wand gestellt. Es ist grausam was sie den Frauen antun.
Ob ein Pfleger dabei ist und wie viele genau ist aktuell unbekannt. Auf jeden Fall sind die Kolleginnen aktiv dabei Patientinnen in den Tod hinein zu misshandeln, was auch sehr psychisch geschieht. Verbale Herabwürdigungen sind Alltag, wie das bewusste Nichtreagieren auf Hilfsanfrage, Schmerzsklagen usw. der Patientinnen. Aber offiziell ist natürlich alles außer die Bezahlung in Ordnung.
Und ich habe schon mit jemanden darüber gesprochen. Verlief wie immer bei so was: lass, kannst nix ausrichten, hoffe.

4

👍

 

👎

-2
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (4)

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von # am 21.12.2019, 22:30 Uhr.

ratteausmitleid

Online bin ich auf ein Buch gekommen, wäre das vielleicht ein Ratgeber? Kam durch "anonym Pflegeheim anzeigen".
https://books.google.de/books?id=UrGYDwAAQBAJ&pg=PT186&lpg=PT186&dq=Pflegeheim+anonym+anzeigen&source=bl&ots=rI9vm7hP1t&sig=ACfU3U1ctRoqQndpUMlgJzFogUtmjmMs5Q&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwjg0YPEr8bmAhULPewKHTwzBU8Q6AEwCnoECAcQAQ#v=onepage&q=Pflegeheim%20anonym%20anzeigen&f=false

Noch ein kurzes Update zur Lage.
Ich habe via anonymer E-Mail auf die Menschenrechtsverletzungen hingewiesen.
Warte zur Zeit ab, wie hoffentlich was passiert.
4

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Lilith am 14.07.2020, 23:29 Uhr.
Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Lilithfotze am 01.08.2020, 23:23 Uhr.

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben